Neu hier im Forum und die erste Frage

  • Hey Leute, bin neu hier im Forum und wollte mich mal vorstellen.


    Ich heiße Dennis bin 20 Jahre alt/ jung ^^ und fahre seit dem ich klein bin Motocross. Komme aus der Pfalz nähe Ludwigshafen.
    Habe schon einige Foren ausprobiert, aber jedes mal war es eine Enttäuschung. Hoffe hier auf mehr kompetente Antworten und Helfer. Vielleicht gibt es hier ein Paar mit denen man mal fahren gehen kann. Selber Fahre ich eine Suzuki RM 125 2005 werde aber umsteigen auf 250 2t.


    Gruß Dennis ;)


    So und zur ersten Frage. Meine Freundin hat eine Suzuki RM 125 von 1989 geschenkt bekommen. Da wollte ich Fragen ob es sich lohnt sie wieder fahrbereit zu machen und mit USD Gabel auszurüsten. Ich denke als einstiegs Motorrad sollte sie in Ordnung sein oder?


    Wäre über einige Antworten erfreut. :)

  • Hallo erstmal,
    wenn das Mopped technisch OK ist reicht es für ein Paar Runden.
    Aber eine USD-Gabel würde ich nicht einbauen. Auch nicht umbedingt besser.
    Wenn deine Freundin nach 2Jahren noch Bock hat kannste dann lieber ein komplett neues Bike suchen.

  • Hi Dennis! Mit der Vorstellung wirste hier sicher kompetente Hilfe finden. Man ist schlimmeres gewohnt. :biggrin: Aber mit dem ein oder andren dummen Kommentar wirst wohl auch hin und wieder leben müssen. :teufelgri
    Viel Spass hier!
    Was die Freundin angeht: ich würde erstmal nur das nötigste machen und abwarten ob sie wirklich dauerhaftes Interesse entwickelt. Aufrüsten oder ein anderes Bike kaufen kann man später immernoch. Das Geld was Du sonst in die Karre steckst wirst beim Verkauf vermutlich nie wieder bekommen.

  • Danke schonmal für die Antworten ^^ :) meine Freundin soll erstmal die fahren. Meine ist mir für sie zu schade^^ Sie ist noch nicht oft gefahren. Vor allem nicht mit meiner. Bin da sehr eigen:teufel:^^ Meine wird ende der Saison verkauft und ne 250er angeschaft =)
    :yeah:

  • Für "erstmal nur gucken, ob das was für sie ist" würde ich an dem Moped genau GAR NIX machen...


    Egal, in welchem Zustand, für die ersten Fahrversuche reicht so ziemlich jedes Bike, an dem der Motor läuft und die Bremsen funktionieren. Zum Rumtuckern im Standgas braucht's auch kein frisch überarbeitetes Fahrwerk o.ä.


    Wenn sie damit dann 10-20x gefahren ist und dich jeden Tag fragt, ob ihr am Wochenende wieder fahrt, dann sucht ihr was Neueres in gutem Zustand und verkloppt die alte Möhre. Wenn die Püppi richtig angefixt ist und voll drauf abfährt, wird sie so oft fahren wollen, dass es am Ende billiger ist, was "Frischeres" zu kaufen. Wenn sie nicht drauf abfährt, ist auch jeder in der alten Kiste versenkte Euro Geldverschwendung.

  • ... meine Freundin soll erstmal die fahren. Meine ist mir für sie zu schade^^ Sie ist noch nicht oft gefahren. Vor allem nicht mit meiner. Bin da sehr eigen:teufel:^^


    Lass ihr das bloss nicht lesen.:)


    Zur professionellen Beurteilung der Situation brauchen wir übrigens erstmal ein Bild. .biggrin.

    Seit 12.07.2008 W E L T R E K O R D M I T I N H A B E R !!!!]
    Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann runterhaut, schaut es wenigstens gut aus.

  • Um das mit dem Mopped beantworten zu können, müsste das Forum erstmal ein Bild der Freundin sehen ...

    :teufelgri

    ------------
    Wenn Dir einer blöd kommt, dann musst DU dem NOCH blöder kommen


    ...sonst hängste da wie Jesus am Karfreitag
    [B. Stromberg]

  • Die konventionelle Gabel von der 89er Suzuki ist übrigens legendär gut, damals schon Closed Cartridge wenn ich mich nicht täusche.
    Die danachfolgende Upsidedown war erstmal ein Rückschritt.



    Bisschen früh ;)


    96 gabs laut meinen Aufzeichnungen die ersten CC Gabeln von Showa.
    Wie du aber richtig gesagt hast, damals RSU Gabeln.

  • Das Modell, wo die Gabelschützer und Startnummerntafel ein Stück waren, hatte ne richtig gute Gabel.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!