Gabelservice WP 4CS

  • Heute habe ich mich an den Oelwechsel gemacht...gut vorbereitet. Um die Kappe zu öffnen habe ich ein U mit einem 5mm Rundstahl gebogen und etwas zu geschliffen.
    Zuerst habe ich den Reboundholm auseinander genommen alles geprüft gereinigt und wieder befüllt. Das Öl sah nicht mal schlecht aus nach 6 Monaten im harten Einsatz bei jeden Bedingungen. Ging alles bestens.
    Beim Druckstufenholm fing es schon an mit Problemen. Die untere "base Tap" lies sich kaum entfernen brauchte elend lange bis ich diese mit der 17er Imbus raus bekam. Nachdem es dann entlich geschafft war kam auch zum Vorschein wesshalb....in dem Rohr war mal eine Hülse drin und als ich das Oel rauslaufen lies kamen alles Plastikstücken entgegen :wirr: Zwischen den Plättchen waren überall Teile verklemmt. Super! So musste halt alles auseinander genommen werden und gründlicher Reinigung unterzogen werden. Bin sehr Vorsichtig daran gegangen da ich keine Handbuch habe von der 4CS Gabel.
    Hat das jemand? Wegen den Anzugsmomenten der verschiedenen kleinteilen.
    Jetzt muss ich erst mal auf die Suche gehen nach dieser Hülse :grr:

    Einer der immer alles genau wissen will...

  • Bin sehr Vorsichtig daran gegangen da ich keine Handbuch habe von der 4CS Gabel.
    Hat das jemand? Wegen den Anzugsmomenten der verschiedenen kleinteilen.


    als fahrwerksfuzzy hab ich das natürlich :biggrin: wo darf ich es hinschicken? (pdf)
    ist aber englisch, dürfte aber kein problem sein, denn die drehmomente sind in NM angegeben.


    gruß
    steve

  • Ich hätte eine Anleitung in deutsch...
    Die Kappe habe ich immer mit einem passenden Stirnlochschlüssel geöffnet. Kostet nichmal 10,-
    Für mein Empfinden waren die SKF Ringe besser als die originalen, was das Anprechverhalten anging.


    Die Youtubevideos kennt kennt ihr ja sicher dazu?

  • Wenn du mit der Hülse die Führungsbuchse des Hydrostop meinst, kannst auch auf die neue Variante (Modelljahr 2014) des Hydrostops ohne Buchse wechseln.


    Anzugsmomente sollten auch in dem Video das eine Seite vorher verlinkt ist angegeben sein.

    ...Die untere "base Tap" lies sich kaum entfernen brauchte elend lange bis ich diese mit der 17er Imbus raus bekam. Nachdem es dann entlich geschafft war kam auch zum Vorschein wesshalb....in dem Rohr war mal eine Hülse drin und als ich das Oel rauslaufen lies kamen alles Plastikstücken...

  • Wenn du mit der Hülse die Führungsbuchse des Hydrostop meinst, kannst auch auf die neue Variante (Modelljahr 2014) des Hydrostops ohne Buchse wechseln.


    Anzugsmomente sollten auch in dem Video das eine Seite vorher verlinkt ist angegeben sein.



    Ja das stimmt allerdings aber die Anzugsmomente der Verschraubungen von den Hydrostopps und den Druckstufen-Shimpaket. Ich hatte überall die Plastikteile drin :glotz: die von 2014 werde ich morgen bestellen.
    Nur nervig das ich den anderen Holm schon befüllt und zusammen gebaut habe...

    Einer der immer alles genau wissen will...

  • achso, ja klar -> normal 5 Nm für die ganzen M6 Gewinde bei den OC und CC Gabeln, aber überprüf das nochmal mit der genauen Anleitung wenn du eine bekommst. Schau aber noch ob deine Shims was abbekommen haben durch die Plastikteile. Am besten auf ne Glasplatte oder ähnlich ebenem legen.

  • POM nimmt Öl auf. PU wäre besser.
    Soweit zumindest die Theorie.



    als Kunststofffuzzi: PU ist je nach Härte (oder sagen wird besser "Weichheit") nicht oder nur schwer zu drehen.
    POM is ok, aber PA, PP, PE, PVC... geht genauso

  • als Kunststofffuzzi: PU ist je nach Härte (oder sagen wird besser "Weichheit") nicht oder nur schwer zu drehen.
    POM is ok, aber PA, PP, PE, PVC... geht genauso


    Ich meinte PVC, nicht PU.
    Eben wegen der schlechteren Bearbeitkeit des Materials. Jetzt wo du's sagst, fällt's mir auch wieder ein...
    Aber ich bin nicht so der Materialguru. Wurde mir so gesagt (POM -> PVC).
    Ob die Verwendung von POM eine nachteilige Auswirkung hätte, weiss ich nicht.
    Zumindest alle Distanzhülsen die ich kenne sind (soweit ich das beurteilen kann) aus PVC.

    Probleme mit dem Fahrwerk? Fahr' schneller!


    Ich bin Bayer und damit von Haus aus schon mal viel cooler als du.

  • Habe danke der guten Anleitung weiter gemacht und den Rest auch noch auseinander genommen. Als ich die Kolbenstange zerlegt habe kamen noch mehr verklemmte Teile zum Vorschein. 2 Plättchen sind sichtbar etwas verbogen. Da ja eine Massvorgabe für die Hydrostoppeinheit besteht habe ich mal nachgemessen und festgestellt, dass die Masse alle Überschritten sind! Original versteht sich...:grr:
    So ein Pfusch aber auch....


    Die Federlänge mit den Kunstoffunterlagen haben auch nicht 470mm sondern 462mm

    Einer der immer alles genau wissen will...

    Einmal editiert, zuletzt von 450 ()

  • Habe mir jetzt die Hydroaluhülse von 2014er bestellt die ohne Kunstoffinnenhülse drin (hoffe ich auf jedenfall). Die kostet ja mal kaum etwas was erfreulich ist. Hingegend ein Wucher was die Vorspannhülsen kosten und ich brauche 8 mm auf jeder Seite....

    Einer der immer alles genau wissen will...

  • Wenn du mit der Hülse die Führungsbuchse des Hydrostop meinst, kannst auch auf die neue Variante (Modelljahr 2014) des Hydrostops ohne Buchse wechseln.


    Anzugsmomente sollten auch in dem Video das eine Seite vorher verlinkt ist angegeben sein.


    Hast Du das mit der neuen Hülse schon mal versucht?
    Habe mir das Material bestellt. 16 Plättchen waren verbogen :grr: Die Hülse vom 2014er habe ich auch bestellt nur ist diese nicht gleich aufgebaut wie die von der 13er! Auch die Shims gehen so nicht. Bei der 14er bekommst noch eine fette U-Scheibe mit die mit eingebaut werden muss. Gemäss Settingliste sind diese natürlich auch mit anderen Shims bestückt. Es gibt noch mehr Änderungen in Ölmenge, Luftkammer und Federraten.
    Im Moment weiss ich gerade noch nicht weiter....:(

    Einer der immer alles genau wissen will...

  • Hast Du das mit der neuen Hülse schon mal versucht?
    Habe mir das Material bestellt. 16 Plättchen waren verbogen :grr: Die Hülse vom 2014er habe ich auch bestellt nur ist diese nicht gleich aufgebaut wie die von der 13er! Auch die Shims gehen so nicht. Bei der 14er bekommst noch eine fette U-Scheibe mit die mit eingebaut werden muss. Gemäss Settingliste sind diese natürlich auch mit anderen Shims bestückt. Es gibt noch mehr Änderungen in Ölmenge, Luftkammer und Federraten.
    Im Moment weiss ich gerade noch nicht weiter....:(



    Ab zum spezi;)

    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
    KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

  • Ok, wenn du dich bis morgen gedulden kannst such ich dir die notwendigen infos raus... ciao Max


    Hast Du das mit der neuen Hülse schon mal versucht?
    Habe mir das Material bestellt. 16 Plättchen waren verbogen :grr: Die Hülse vom 2014er habe ich auch bestellt nur ist diese nicht gleich aufgebaut wie die von der 13er! Auch die Shims gehen so nicht. Bei der 14er bekommst noch eine fette U-Scheibe mit die mit eingebaut werden muss. Gemäss Settingliste sind diese natürlich auch mit anderen Shims bestückt. Es gibt noch mehr Änderungen in Ölmenge, Luftkammer und Federraten.
    Im Moment weiss ich gerade noch nicht weiter....:(

  • Ok, wenn du dich bis morgen gedulden kannst such ich dir die notwendigen infos raus... ciao Max



    Kann ich....das wird aber eine lange Liste ;) wenn ich die 2 Datenblätter so vergleiche :glotz:
    Da würde WP lieber nicht so einen Scheiss verbauen :teufel:


    Ein Spezi ist leider nicht wirklich in der Nähe :dk:

    Einer der immer alles genau wissen will...

  • Hallo,


    ich habe die Woche Gabelöl gewechsel an meiner 4 CS Gabel und mir kam es vor, dass die Gabel nun etwas anders (härter) ist. Dann habe ich festgestellt , dass ich kein 4 er Öl bekommen habe, sondern das "normale" 5er. Hat jemand die spezifischen Datenblätter von den beiden Ölen?
    Ich will mal vergleichen, wie große die Unterschiede sind.


    Vielen Dank


    Flo

  • 5er ist dickflüssiger als 2,5er. Wobei 4er dünnflüssiger als 5er, aber dickflüssiger als 2,5er ist.
    Genauso verhält es sich mit 10er...:)

    gesendet von meinem Commodore C64

  • 5er ist dickflüssiger als 2,5er. Wobei 4er dünnflüssiger als 5er, aber dickflüssiger als 2,5er ist.
    Genauso verhält es sich mit 10er...:)



    Nein, der SAE Index ist für Fahrwerksöle kein verlässlicher Indikator für die Viskosität.
    Es gibt "harte" SAE5 Öle, die dünner sind als "weiche" SAE10 Öle.


    Sinnvoller ist da der cSt Wert.

  • Ich möchte meine vorige Frage bezüglich der 5-7bar an den Entlüftungsschrauben nochmal hervorheben.. :biggrin:
    Kann das sein?


    Weiß jemand wieviel Druck sich eigentlich während des Einfederns in der Gabel aufbauen kann?


    Die Frage ist noch immer nicht beantwortet und würde mich auch brennend interessieren.
    Ich gehe davon aus, dass damit eventuelle Luftblasen im Oel vom Auffüllen schneller entfernt werden?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!