Crossbahn bei erfurt zerstört

  • Mit täter will ich nichts böses sagen. Die bahn ist nur so reich und will uns einfach weghaben. Wir haben da niemand gestört. Warum lassen sie uns die paar 100 metr acker neben den gleisen nicht? 30km ist vielleicht nicht viel aber ohne auto:( In thüringen gibt es vielleicht mehr crosser als woanders. Irgendwo müssen wir fahren. ( die letzten 2 wm meister sind von hier)

  • die antwort auf wieso, weshalb und warum ist wahrscheinlich recht einfach, hat mit sicherheit mit der haftung des eigentümers zu tun, wie heißt es so schön "eigentum verpflichtet".
    wenn dem eigentümer nachweislich bekannt ist, dass so etwas auf seinem gelände existiert und er nichts dagegen unternimmt, ist er auch haftbar, für alles was auf seinem gelände passiert.
    ähnlich, wie wenn es jemanden vor deinem haus aufs maul haut und du den gehweg im winter nicht geräumt hast.
    das schild das aufgestellt wurde, ist zum einen juristisch nichts wert, zum anderen wurde sich ja auch nicht dran gehalten, was bleibt dem besitzer also übrig, entweder das gelände unzugänlich machen sprich komplett einzäunen oder eben planieren, was wohl die günstigere lösung war.
    hab mich da mal in jungen jahren beim anwalt meiner eltern schlau gemacht, wegen der skateanlage, die ich mit zwei kumpels in der scheune gebaut habe.
    info war, dass man im schlimmsten fall als eigentümer immer haftbar gemacht werden kann, wenn man da jemanden drauf fahren lässt.
    das ganze schilderte er mir am beispiel einer baustelle, da nützt ein "betreten der baustelle verboten, eltern haften für ihre kinder" schild juristisch auch nichts, zum einen gibts analphabeten und zum anderen kann n z.b. 3 jähriger nicht unbedingt lesen.
    das heißt, wenn da jemand in die baugrube fällt, kommt man mit was hatte der auf meinem grundstück überhaupt zu suchen nicht weit, sondern, man muss sowas unzugänglich absicher durch z.b. einen zaun.
    wenn jemand sowas dann überklettert etc und es passiert ihm was, ist es eben nicht mehr problem des eigentümers.


    wie gesagt, glaube nicht, dass das hier beschriebene was damit zu tun hat, dass was gebaut wird, es jemanden stört oder man einfach jemanden ärgern will, sondern ganz einfach juristische, haftungsbedingte, gründe hat.


  • Irgendwo müßt ihr ja fahren? Ja wo nur, wo? So eine Sauerei, gibts doch echt kaum eine Strecke in Thüringen (bzw. mal ganz allgemein Mitteldeutschland). Wie haben das eigentlich die anderen Fahrer imme gelöst.
    Da wird der Ken wohl der letzte Meister aus Thüringen bleiben, wenn die Bahn jetzt alles dicht macht. Bleibt ja nix mehr um zu trainieren.


    Du zeigst dich, ehrlich gesagt, ganz schön borniert und ignorant. Gerade in Mitteldeutschland gibt es einen so große Dichte an MX-Strecken, das glaubt man kaum. Nur sind die eben nicht diekt vor der Haustür.
    Und ein MX-Motorrad kriegst du eh nur mit einem Transporter oder Anhänger zur Strecke! Alles andere wäre ja noch mehr illegales Fahren;)
    Also Arsch hoch und mit den Kumpels zusammen jedes Wochenende eine andere Strecke angefahren. Und wenn ihr euren Radius auf ca. 100-150km ausdehnt könnt ihr locker ein Jahr an jedem WE eine andere Strecke fahren (eher 2 Jahre)! Was willst du mehr???

  • Hier haben aber einige Massiven Realitätsverlust.... naja, wenigstens kommt dann keine Langeweile auf, was?:teufelgri:teufelgri

    (╯°□°)╯︵ ┻━┻ (´▽`)ノ♪ (〃⌒▽⌒)八(〃⌒▽⌒〃)八(⌒▽⌒〃) (´〜`*) zzz

  • Realität is doch eh kaqqe...



    #



    Aber dieses "wir haben doch niemanden gestört" ist schon ziemlich blauäugig...wenn sich niemand gestört gefühlt hätte, wären die Hügel noch da:biggrin:

  • Berichtige mich bitte sollte ich falsch liegen.


    Aber um einen Verein zu gründen in Deutschland braucht man 7 Leute und ne Stunde Zeit.



    Ja klar,und dann kommen dir natürlich gleich alle Behörden entgegen:"Ach, schön Herr Müller, Herr Mayer und Herr Schulz. Sie sind nun ein Verein, na dann ist das natürlich gar kein Problem. Wollen Sie vielleicht auch gleich noch EU Fördermittel, die gibts bei uns grad als Werbegeschenk..."

    • Offizieller Beitrag

    Das Problem ist aber auch die Vollkaskomentalität die mehr und mehr um sich greift.
    Wenn wir früher ne illegale Strecke hatten und einer ist gestürzt war jedem klar daß es seine eigene Schuld war.
    Heute versucht der eine oder andere dann evtl. jemanden zu verklagen um was rauszuschinden und wenn ihn blos ein findiger Rechtsverdreher drauf bringt.


    Hier in der Nähe ging das schon so weit daß die Arschlöcher sich verklagt haben wenn sie sich gegenseitig ins Moped gefahren sind und was kaputt ging.


    Da kann man Grundstückseigner schon verstehen die sowas nicht wollen. Auch wenn wir es manchmal nicht wahrhaben wollen Motocross ist für weite Teile der Bevökerung einfach nur laut und unnötig, da können noch so viele Weltmeister aus Thüringen kommen..

  • Hi,
    passt zwar nicht ganz zur Vollkasko, aber wir haben einen im Verein, der kommt wenn's umsonst zu Fressen gibt aber bei der letzten Unterschriften Aktion gegen unsere Strecke hat er sich beteiligt.
    Wenn man was bekommt macht man überall mit. Freibiergsichter erledige. Und dumm haut bei uns nichts mehr hin.


    Serwas Marco

    Der, der den dombrator fährt!!!


    Scheiss da nix, dann feid da nix!


    -- TEAM O.i.D. -- Oberpfälzer im Dreeg - Mia lem Offroad!!!

  • das muss nichtmal unbedingt von den personen selbst kommen, aber wir leben nunmal in ner verwaltungsgesellschaft und bezahlen will doch keiner.
    so lange es nur um n beinbruch geht, passiert vielleicht nicht mal viel, wenn es aber mal darum geht, dass jemand auf lebzeit versorgt werden muss wegen querschnittslähmung etc. dann wird die krankenkasse schon ganz genau nachschaun, wie es zum unfall kam und ob gegebenenfalls noch wo anders geld zu holen ist.
    bei unserem letzten sturz z.b. bei dem der helm meiner freundin gesprungen war und sie kurz ko war, hat der sanitäter sie auch nicht bewegt ergo die luftrettung angerufen + intensivstation und co.


    danach kam dann der unfallbogen, und da wollen die dann aber ganz genau wissen, wo ist es passiert, wem gehört das grundstück, lag ein fremdverschulden vor.....
    da das ne offizielle vereinsstrecke ist und jeder jährlich nen haftungsausschluß für den verein unterschreiben muss, bevor er fahrberechtigt ist, übernahm das letztendlich eben die krankenkasse.
    in so einem fall wie geschildert, hat die Deutsche Bahn dann aber eventuell n problem, weil die krankenkasse die kosten vom grundstückseigner haben will, da der sein gelände nicht ausreichend gesichert hat.

  • ... wir haben einen im Verein, der kommt wenn's umsonst zu Fressen gibt aber bei der letzten Unterschriften Aktion gegen unsere Strecke hat er sich beteiligt.
    ...



    Und der ist immer noch Vereinsmitglied? Sowas gehört rausgeschmissen... am besten vorgestern schon... Volldepp damischer!


    Wenn der Vorstand nicht die Eier dazu hat dann beim nächsten Gratisfressen Abführmittel oder sonstige spassige Dinge in den Kartoffelsalat mischen!

    __________________


    Downhill - because golf and football only require one ball.
    Wenn Motocross einfach und langweilig wäre würde es Fussball heissen.



    Feuerwerk ist Freude. Feuerwerk ist friedlich. Feuerwerk ist tradition. An alle Chaoten, die Feuerwerk missbrauchen wollen: Bleibt einfach zu Hause!

  • ...dann aber nicht vergessen, das Klopapier nass zu machen.


    Gruß LOU



    Ne, Pfeffer und Chilipulver drin einwickeln... das soll richtig brennen.... :)

    __________________


    Downhill - because golf and football only require one ball.
    Wenn Motocross einfach und langweilig wäre würde es Fussball heissen.



    Feuerwerk ist Freude. Feuerwerk ist friedlich. Feuerwerk ist tradition. An alle Chaoten, die Feuerwerk missbrauchen wollen: Bleibt einfach zu Hause!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!