Eklärung: Schlechter Druckpunkt -> Bremse über Nacht ziehen -> Super Druckpunkt

  • Hallo zusammen,


    ich kam kürzlich auch mal in den Genuss der Problematik, dass sich nach dem Entlüften der Bremse einfach kein vernünftiger Druckpunkt einstellen wollte.
    Nach dem ich literweise die Bremsflüssigkeit durch die Bremse gepumpt, gedrückt und gesaugt hatte hab ich den folgenden Tip berücksichtigt:


    Bremse über Nacht mit Kabelbinder o.ä. im gezogenen Zustand fixieren.


    24 Stunden später Kabelbinder entfernen und sofort ist ein perfekter Druckpunkt vorhanden.


    Jetzt interessiert mich wieso das so ist, ich hab nämlich keine plausible Erklärung dafür.


    Die Erklärung, dass durch das Ziehen der Bremse und das Belasten der Bremsflüssigkeit sich die Luft sammelt und in den Vorratsbehälter "aufsteigt" halte ich insofern für nichtig, als das der Vorratsbehälter bei weitem nicht der höchste Punkt der ganzen Bremsanlage ist. Außerdem ist im gezogenen Zustand der "Druckteil" vom Vorratsbehälter sowieso durch den Kolben der Bremspumpe getrennt.


    Also?!

  • Dass es funktionier hab ich auch schon festgestellt, zum ersten mal auf der Fähre nach Tunesien, wo ich die Bremse mit nem Kabelbinder fixiert hab. Hab mich dann fast auf der Auffahrtrampe hingelegt, so knackig hats gebremst.


    Vielleicht ist der Schlechte Druckpunkt vorher ja kein Luftproblem sondern das von Teilen (Gummi) die sich über Nacht verhärten und dann weniger nachgeben???

  • Das hat bei meiner Honda Dominator auch funktioniert. Moped auf Seitenständer, Lenker nach links. Da liegt der Bremszylinder schon mal höher, dann fixiert. Vermute mal, das liegt im höheren konstanten Druck in der Leitung, die das ein oder andere Luftblässchen veranlasst, sich nach oben zu bequemen.
    Gruss Thomas

    • Offizieller Beitrag

    Moin,
    kommt drauf an welches Problem man hat. Es hilft ja auch, wenn man keinen sauberen Druckpunkt hat, die Kolben einmal zurück zu drücken und dann wieder Bremsdruck aufzubauen. Der Grund ist das die Kolben ja von den Dichtringen immer etwas zurück gezogen werden beim Lösen der Dichtung und diesen Leerweg muss man überwinden beim erneuten Bremsen. Wenn jetzt die Kolben etwas an den Dichtringen hängen wird durch den Verschleiß der Beläge der Weg immer größer und so auch der Weg bis die Bremse Greift immer Länger. Setze ich jetzt die Kolben eine zeit unter Druck ziehen die Dichtringe beim Lösen die Kolben nicht so weit zurück und der Druck ist Früher da.
    Der Andere Punkt ist das manchmal in der Bremspumpe eine Kleine Luftblase Hängt und durch das unter Druck setzen wird die Kleiner und kann sich Lösen und wird dann beim Lösen der Bremse in den Behälter gedrückt.
    Wie gesagt, meistens reicht es die Kolben einmal zurück zu drücken um wider einen sauberen Druckpunkt zu bekommen. Man drückt dabei ja auch einiges an Bremsflüssigkeit und eventueller Luft nach oben in den Behälter.

  • Durch Anziehen des Handbremshebels öffnet sich die Lüftbohrung in der Bremspumpe. Ev. in der Leitung befindliche feine Luftbläschen können dann leichter nach oben steigen. So entlüftet sich das System etwas selbstständig. Es sollte dabei jedoch durch den Bremsschlauch in Bremspumpennähe kein Boden nach oben entstehen.

    • Offizieller Beitrag

    Durch Anziehen des Handbremshebels öffnet sich die Lüftbohrung in der Bremspumpe. Ev. in der Leitung befindliche feine Luftbläschen können dann leichter nach oben steigen. So entlüftet sich das System etwas selbstständig. Es sollte dabei jedoch durch den Bremsschlauch in Bremspumpennähe kein Boden nach oben entstehen.



    Das zeige mir mal wie du mit Geöffneter Lüftbohrung Druck im System aufbaust. Die Bohrung wird beim Betätigen der Bremse ja wohl geschlossen, denn in einem Zylinder mit Loch kann ich genauso gut dauerhaft Druck aufbauen wie Wasser in einem Eimer mit Loch im Boden dauerhaft drin bleibt.

    • Offizieller Beitrag

    Der Hebel wird dazu auch nicht ganz gezogen.



    Moin,
    ist doch egal, so lange die Bohrung auf ist, ist kein druck im System und sobald sie zu ist, ist erst Druck da und erst dann kann das ganze etwas bewirken. Denn die Lüftbohrung stellt ja sicher das Flüssigkeit nachlaufen kann oder sich ausdehnende Flüssigkeit in den Behälter kann und so die Bremse nicht zu macht. Ist ja ein Klassiker wenn jemand beim Einstellen der Hebel nicht auf das Lüftspiel achtet, dann macht, wenn er glück hat, die Bremse beim fahren von alleine zu.

  • Ich denke auch, dass es das "Luftblasen werden bei Druck kleiner" ist. Wenn sie irgendwo hängen und nicht aufsteigen wollen, dann doch, weil sie es nicht können. Wenn sie durch den Druck kleiner werden und sich lösen und aufsteigen muss das Loch in der Bremspumpe gar nicht offen sein. Im Besten Falle sammeln sie sich dann dort, schlüpfen beim nächsten Öffnen der Bremspumpe durch und sind aus dem System.

  • Kurzfristig geht das auch wenn man den Hebel fest zieht und wieder losschnappen lässt, das ein paar mal und der Druckpunkt ist wieder spürbar. Ich hab mir zurechtgesponnen das sich die kleinen Luftbläschen in der Leitung durch den plötzlichen Druckunterschied loslösen und nach oben können.
    Aus diesem Grunde habe ich mir angewöhnt die Kupplung und Bremse immer nach oben hin zu entlüften. dh. am Brems/Kupplungsnehmerzylinder ein Schlauch ansetzen und mit ner gr Spritze die Flüssigkeit eingepumpt. Die Luft wandert so automatisch mit nach oben. Warum der gängige Weg immer andersherum beschrieben wird verstehe ich nicht. Vielleicht weil's etwas weniger Sauerei ist?

    ------------------------------------------------------------------------------------------
    Wenn die Scheiße bis zum Hals steht, sollte man den Kopf nicht hängen lassen.

  • Ich denke auch, dass es das "Luftblasen werden bei Druck kleiner" ist. Wenn sie irgendwo hängen und nicht aufsteigen wollen, dann doch, weil sie es nicht können. Wenn sie durch den Druck kleiner werden und sich lösen und aufsteigen muss das Loch in der Bremspumpe gar nicht offen sein. Im Besten Falle sammeln sie sich dann dort, schlüpfen beim nächsten Öffnen der Bremspumpe durch und sind aus dem System.


    genau so ist es :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!