Husqvarna wird verkauft.........

  • Der mit dem längsten Beitrag und den meisten Anschlägen


    Das ist dann aber immer noch kein Direkteinspritzer. Direkteinspritzer Spritzen direkt in den Brennraum. Alles andere ist kein Direkteinspritzer, sondern halt Vorkammer oder Ansaugtrakt oder von mir aus auch Kurbelgehäuse oder Überströmmer beim 2T.


    Es gibt bis jetzt bei keinem Serien Moped egal ob 2 oder 4T einen Direkteinspritzer. Die Ganze EFI beim Moped ist doch überwiegend so 10- 20 Jahre hinter dem was im PKW Bereich eingesetzt wird.
    Wozu auch eine Direkteinspritzung beim Moped, die paar % beim Verbrauch spielen doch bei dem überwiegend als Freizeitgerät eingesetztem Moped keine Rolle.


    Aber was hat das jetzt mit dem Verkauf von Husqvarna zu tun.


    fragt auch noch:


    ....Aber was hat das jetzt mit dem Verkauf von Husqvarna zu tun.


    Nichts! Na und? :biggrin:

  • Kann ich mir auch Kawasaki und grüne Plastikteile an ne Honda schrauben und sagen es ist jetzt eine. Würden mir doch alle nen Vogel zeigen. Aber bei ner umgelabelten KTM ist das ganz normal :verwirrt: verstehe ich nicht.


    wie soll den der Pierer innerhalb von 6 Monaten ne neuentwickelte Husqvarna aus dem Hut zaubern ?


    Die alten Karren weiter zu produzieren dürfte unsinnig sein wenn in Varese noch ganze Hallen voll mit Neufahrzeugen rumstehen. Husvarna verramscht schon seit Jahren seine Mopeds, auf nen grünen Zweig sind sie trotzdem nicht gekommen.

  • Die kleine 250 4T und 310 4T waren und sind super Motorräder. Ktm hätte doch darauf aufbauen können. Dann die 2Takter überarbeiten und ne vernünftige 450iger rausbringen sollen. So inetwa dachte ich. Aber das haben logischerweise andere zu entscheiden. Aber das alle Huskys schlecht waren stimmt einfach nicht. Die 250iger 4T hat mitm Schröter auch gewonnen und zweiter im Championat. Und auch in Italien oder sonnstwo sind die Kisten vorn dabei. Und haben nen drittel weniger gekostet als jetzt die neuen! Aber warscheinlich lag es genau daran :dk: . Waren wohl zu billig. Oder/Und schlechtes Marketing. Ist eben leider nicht wie bei KTM mit den Ridedays usw. gewesen. Hätten mal mehr Werbung machen sollen.

  • es geht ja nicht drum das sie schlecht waren, aber sie haben sich halt schlecht verkaufen lassen


    daneben ist der Preis der Mopeds versaut, wer kauft die den zu nem marktüblichen Preis von KTM ? Pierer wird nicht die Fehler von BMW wiederholen

  • Die Idee ist lustig. Wie willst du dann den Kurbeltrieb geschmiert bekommen? ;)


    Wie schon öfters geschrieben:
    Bereits vor 2 Jahren fuhr eine WR300 mit Direkteinspritzung als Prototyp, z.B. bei einem ÖM Lauf, oder einer Ralley in Griechenland mit. Einer der Entwickler bei Rotax, dieses Motors ist mehrfacher ISDE Teilnehmer.
    Funktionierte eigentlich schon tadellos. Kurbeltrieb wird hierbei per Öl-Eintropfung in den Ansaugtrakt gewährleistet.
    Nur war das Rotax FI System leider zu teuer für Husky.

    Die Schmierung war nicht das Problem, sondern daß nur bei Standgas erst nach Schließen des Auslasskanals eingespritzt werden kann.
    Unter Last ist dafür die Zeit zum Vermischen mit der Luft zu kurz, d.h. es wird bei bereits offenen Auslasskanal eingespritzt und weiterhin die Birne als Abstimmungsparameter eingebunden.


    KTM z.B. spritzt in die Überströmer ein, bei den Prototypen.


    Wenn FI kommt, wahrscheinlich wie beim 4T, wird einfach der Vergaser ersetzt.


    Die Ganze EFI beim Moped ist doch überwiegend so 10- 20 Jahre hinter dem was im PKW Bereich eingesetzt wird.


    Das stimmt sicher, aber dafür zeigen sich auch dort Probleme schon weit früher.
    Direkteinspritzung macht im PKW Sektor enorme Probleme, vor allem wegen der fehlenden Schmierung der Einlaßventile und verkohlen dann.
    Einfach mal nach Leistungsverlust FSI Motoren googeln.

    • Offizieller Beitrag

    Moin,
    das die Mopeds schlecht waren hat doch niemand behauptet, aber sie haben sich schlecht verkauft. Selbst zu den günstigen Preisen werden die die Dinger ja nicht gerade Reißend los.
    Also wäre so weitermachen ja wohl der sichere Weg Geld zu verbrennen und irgendwann komplett zu verschwinden.
    Der Laden ist doch seit 2000 oder so bis zur BMW Übernahme permanent am Rande der Pleite gewesen. Auch mit dem BMW Geld ist es nicht Wirklich gelungen da Mopeds zu verkaufen, die haben haufenweise Geld investiert das Werk ausgebaut und trotzdem wenig verkauft.
    Jetzt Versucht es ein Neuer Besitzer und wir werden sehen ob sie mal wieder Mopeds verkaufen oder ob das lange dahinscheiden irgendwann ein ende hat und der Name ganz Tot ist.
    Wer erwartet hat das die innerhalb von 6 Monaten komplett neue und eigenständige Mopeds bringen hat wenig Vorstellung wie lange es dauert so etwas zu entwickeln und zu planen. Die haben jetzt halt das Modelljahr 2014 von Husaberg 2 Geteilt und erst die Berg gebaut und jetzt mit ein paar Änderungen und anderem Dekor kommt es noch mal als Husqvarna.
    Was eigenständiges kann es sofern überhaupt geplant erst im Nächsten oder Übernächsten Jahr geben.

  • Das ganze Drama ist doch ein ganz anderes. Dann muss man eben mit weniger Stückzahlen leben. TM oder Gasgas nagen ja auch nicht am Hungertuch und verkaufen eben nicht die großen Stückzahlen wie KTM. Die bauen trotzdem gute Motorräder und das sind keine umgelabelten KTMs. Immer dieses "Jedes Jahr muss mehr verkauft werden". Man sieht ja wo das hinführt ständig seinen Aktionären mehr zu versprechen um sie bei Laune zu halten. Wenn dann statt 8% Mehr Gewinn plötzlich nur 3% gemacht werden heulen alle und reden von Pleite. Dabei sind 3% ja immernoch ein Gewinn. Das hat eben alles nix mehr mit Angebot und Nachfrage zu tun. Wo wäre das Problem da nen kleineren Laden drauszumachen? Bischen abspecken täte so mancher Firma mit ihren unzähligen Wasserköppen ganz gut.

  • Sehr weltfremd:
    3% Gewinnsteigerung bedeuten gerademal bißerl mehr als Inflation-Abdeckung, in einem wachsenden Markt einen Marktanteilsverlust, ein Unterschreiten der Gewinnerwartung von 2/3 bedeuten einen Verlust am Aktienmarkt, bedeuten weniger Sicherheiten für Finanzierungen, usw.


    Weiters ist es Weltfremd zu erwarten, daß BMW oder KTM mit Stückzahlen von TM plant und als Ziel ansieht.

  • in den letzten tagen habe ich mit mehreren händlern telefoniert.


    leider wissen wohl auch die namenhaften händler kaum ob/wie es weiter geht.
    ist für die natürlich auch eine sehr blöde situation.


    wegen der ersatzteilversorgung sieht man wohl weniger probleme. die nächsten jahre soll wohl völlig problemlos alles durch zupin zu erhalten sein.
    leider alles nur sehr schwammige und mündliche zusagen.

  • ragi23: das was du da beschreibst ist zwar die Meinung vieler die versuchen unser System irgendwie zu verstehen und entspricht auch etwas der Einstellung der "Entschleunigung"
    Aaaaber wir leben im Kapitalismus (soll jetzt keine Wertung sein) und dieser MUSS wachen sonst funktioniert er schlicht und ergreifend nicht, schon bei Stillstand wirds Bein dicke -


    Zum Thema (Direkt)Einspritzung. Ich dachte da eher an sowas wie in einigen Schneemobilen bereits verbaut, wurde ja auch schon zur genüge hier diskutiert. Ich persönlich würde es halt sehr gut finden.

    • Offizieller Beitrag

    .... Dann muss man eben mit weniger Stückzahlen leben. TM oder Gasgas nagen ja auch nicht am Hungertuch und verkaufen eben nicht die großen Stückzahlen wie KTM. ....


    Du magst ja bei TM recht haben, allerdings machen die Ihr Geld auch nicht unbedingt mit der Moped Fertigung und dem Verkauf.
    Bei GG schaut es hingegen ja auch nicht gerade super aus, da war man der Pleite in Letzter Zeit auch schon recht nah und so weit weg ist man da immer noch nicht.
    Bei Kleinen Stückzahlen Muss man ja die ganzen Kosten drum herum auf weniger Mopeds umlegen und bekommt gleichzeitig oft bei den Zulieferern schlechtere Preise wegen den Niedrigen Stückzahlen.
    Wenn man dann noch unter dem Preis der Wettbewerber verkaufen muss um überhabt etwas zu Verkaufen hält das die Beste Firma nicht Ewig durch.
    Die Mopeds sind heute alle gut, das ist kaum ein Grund für oder gegen eine Marke. Aber entscheidend ist halt die Dinger auch zu verkaufen.

  • Zum Thema (Direkt)Einspritzung. Ich dachte da eher an sowas wie in einigen Schneemobilen bereits verbaut, wurde ja auch schon zur genüge hier diskutiert. Ich persönlich würde es halt sehr gut finden.



    Auch da ist Rotax vorne mitdabei und Rotax hat, wie geschrieben, für Husky einen Prototypen entwickelt.

  • Leider ist Betamotors keine AG, sonst hätte ich mir ein paar Aktien gekauft, den deren Umsatz steigt in nächster Zeit mit Sicherheit :cool:

    [[SIZE="1"][COLOR="Blue"]Ein Motorrad kannst nicht behandeln wie ein menschliches Wesen!
    Ein Motorrad braucht Liebe!!!![/COLOR]
    [/SIZE]

  • Genau darauf wollt ich auch grad verweißen das Rotax schon 2 Takter mit Einspritzung einsetzt, nur eben ned im moped...


    Schade eigentlich.


    Wobei mir grad im einfällt, das vor kurzem im "der Reitwagen" stand das Husky mit dem 2 Takter mit Einspritzung großes vor hat. Darin war auch, quasi zwischen den Zeilen, zu lesen das sie ihn im Moped bringen wollen..... Glaube kaum das das jetzt bei KTM-Führung so schnell kommt. Und wenn, dann sicher zuerst bei KTM, da einfach so viele auf die Einspritzung im 2T wartet.


    Und da will sicher KTM zu allererst vom Kuchen naschen....

    • Offizieller Beitrag

    ..... Glaube kaum das das jetzt bei KTM-Führung so schnell kommt. Und wenn, dann sicher zuerst bei KTM, da einfach so viele auf die Einspritzung im 2T wartet.


    Und da will sicher KTM zu allererst vom Kuchen naschen....


    Das würde ich genau andersrum sehen.
    Die Zweitakteinspritzung wird todsicher am Anfang Kinderkrankheiten haben, da testen die das lieber erstmal bei der kleineren Marke, das war im Viertaktbereich mit Husaberg ja auch so.

  • Ich weiß. Darum schrieb ich ja das ichs z.B. in der Husky toll finden würde. M.E.n ist die Technik da, auch ausgereift genug und müsste nun endlich mal in ein gängiges Motorrad.


    Wie gesagt, es fuhr 2011 ein Prototyp bei der ÖM mit. Hat soweit schon funktioniert, auch wenn es noch nicht soweit war für ne Großserienproduktion (Wäre noch einige Abstimmungsarbeit nötig gewesen, um alle Temperatur/Höhen/Spritqualitäts Unterschiede in die Korrekturtabellen zu bekommen).
    Laut dem Entwickler habens über 20 verschiedene Köpfe mit verschiedenen Einspritzdüsenpositionen durchprobiert.
    Es ist schon deutlich mehr Aufwand dahinter, als man, auch als technisch interressierter und schon mit Motorentechnik Erfahrener auf die Schnelle glauben würde.
    Wie auch immer, technisch wäre es natürlich schon längst Umsetzbar, und wenn 2016 die Abgasnormen wieder verschärft werden, werden die Hersteller wahrscheinlich nicht drumherumkommen.
    Nur, es besteht kein Grund dazu. Die 2T verkaufen sich auch mit der günstigen und simplen Vergasertechnik bestens.
    Ein gewisser Teil der Käufer sehen Vergasertechnik nicht als Bug, sondern als Feature an.

    Leider ist Betamotors keine AG, sonst hätte ich mir ein paar Aktien gekauft, den deren Umsatz steigt in nächster Zeit mit Sicherheit :cool:


    Warum?

    Und da will sicher KTM zu allererst vom Kuchen naschen....


    Muß net sein, siehe Enduro-Austria Link, wenns Husky oberhalb positionieren wollen, würde es schon ins Konzept passen. Siehe auch Twinshockers Posting: Bei den 4T war auch Berg der Versuchsballoon.

  • KTM hat, laut eigener aussage in diversen (offiziellen) Videos sowie Interviews, bereits seit Anfang diesen Jahres die 2T EFI fertig entwickelt (allerdings keine Direkteinspritzung, soweit ich weiß).
    Jedoch warten sie mit der Einführung/ Serienproduktion noch, bis die Abgasnormen sie dazu zwingen. Denn zurzeit funktioniere die Vergasertechnik ohne Probleme, und die EFI würde außer einem Mehrgewicht sowie einer verminderten Benutzerfreundlichkeit nichts verändern (Abgesehen davon, dass man nicht mehr umdüsen muss, das wurde aber nicht erwähnt).


    Ich meine, was wollt ihr denn? Spontanere Gasannhame oder sowas? Als ob das jemand hier bräuchte.....
    Das Düsenwechseln nehme ich sehr gerne in Kauf für die 1-2KG weniger Gewicht und weniger elektro-kram.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!