RMZ 250 Athena 290ccm/Entscheidungsfindung

  • Hallo,


    bevor ich zu meiner eigentlichen Frage komme, eine kurze Vorgeschichte:


    Nach 25 jähriger Zwangspause, habe ich mir im August 2012 wieder ein Motorrad gekauft. Es sollte nicht so viel kosten, da ich nicht wußte, ob es noch Spaß macht. Macht es natürlich. Auch wenn ich wieder ganz von vorn anfange und mein Fahren im Moment eher als Enduro-Wandern bezeichnen würde.


    Die Suzi lief eigentlich gut, hatte nur ein leichtes "klonckern" im Leerlauf. Hat auch kein Öl gebraucht. Allerdings habe ich so ziemlich alle Lager von Umlenkung, Schwinge etc. gewechselt und div. andere Dinge getauscht, so daß der Kaufpreis mittlerweile verdoppelt ist....


    Um es in Zahlen auszudrücken: Kauf € 2000, Lager, Fahrwerksservice, div, Kleinkram incl. gebrauchter X-Trig Gabelbrücke € 2100.


    Rein profilaktisch habe ich den Motor einen Suzuki Mechaniker gegeben, da ich wissen wollte was los ist. Da auch die Suzi vorher in der Pflege "etwas" vernachlässigt wurde. So nahm das Elend seinen Lauf....


    Hier eine kurze Auflistung, was kaputt ist bzw. verpfuscht wurde:


    -in den Zylinder wurde eine Graugußbuchse eingesetzt, hat jetzt 3-faches Einbauspiel
    -Pleuel ausgeschlagen
    -Sicherungsbleche von Kurbelwellenlager vergessen, Lager hinüber
    -Gangrad 1. und 2. Gang Verschleiß an der Schaltklaue, Schaltgabel zum Glück noch OK
    -diverse Kleinteile und Dichtungen-halt das übliche
    -Ventile/Kopf erfahre ich morgen, hoffentlich ist da nicht noch was....


    Der ganze Spaß kostet mich dann ca. € 1400.
    ...Kühler brauche ich auch noch....


    Jetzt meine eigentlichen Fragen:


    Soll ich das wirklich noch machen !? Oder die Suzi lieber in Teilen verkaufen !?
    Ich bin da gerade hin und her gerissen und suche für mich selber Argumente für verkaufen und instandsetzen.


    Sollte ich mich doch durchringen, den Motor machen zu lassen, habe ich festgestellt, daß der 290ccm Zylindersatz erheblich günstiger angeboten wird, als der orginale bzw. 250ccm.


    Meine Bedenken dabei sind, daß ich vielleicht mit der Mehrleistung im Moment überfordert bin. Die Kurbelwelle soll auch darunter mehr leiden.
    Was sind Eure Erfahrungen ?


    Wie aufwändig ist das neue abstimmen des Vergasers auf den größeren Zylinder ? Gibt es da Richtwerte-die Hauptdüse, die Leerlaufdüse-fertig und läuft ? Glaube ich wohl eher nicht.


    Ich weiß, daß ich beim Verkauf viel Verlust machen würde. Wäre dann Lehrgeld.
    Andererseits, wenn ich die ganzen Zahlen addiere, bekomme ich schon fast ein Vorführer...
    Das ist eine Milchmädchenrechnung-ich weiß.


    Für meine Entscheidungsfindung, brauche ich bitte eure Meinung. Für die Instandsetzung brauche ich bitte eure Erfahrung und Fakten.


    Danke schon mal im vorraus !

  • Um deine Frage beantworten zu können, wäre es vielleicht ganz interessant zu wissen welches Baujahr die Suzuki ist.


    Du hast schon ziemlich viel reingesteckt wenn du jetzt noch den Motor machen lässt, dann hast du ja schon ein neuwertiges Motorrad.


    Also wenn ich einen neuen Zylinder kaufen müsste, dann wäre es auf jedenfall einer mit 290 ccm. Ich denke das sich sowas gerade für Anfänger und Amateure lohnt weil einfach mehr Drehmoment zur Verfügung steht, was das ganze fahren angenehmer Macht.

  • Stimmt-Baujahr vergessen ! Es ist 2007


    Also ist die Leistungsentfaltung nicht so brachial, daß ich noch mehr überfordert wäre !?
    Wäre schon mal ein interessantes Argument.


    Aber so ganz neu ist sie dann auch nicht. Da sind ja noch die bekannten Getriebeprobleme bei Suzuki....

  • sowas ist meine größte angst überhaupt. das ich mir so eine kiste hole und dann nochmal ordentlich was reinpulvern muss weil der motor alle viere von sich streckt


    jetzt am wochenende hol ich mir ne kx250f auch von 2007. leider kann man in den motor ned reinschauen.


    aber jetzt mal zu dir. vor 3 wochen ging eine rmz250 mit motorschaden von 07 oder 08 bei ebay für knapp 1000 euro weg nur so als hilfe für dich falls du dich doch entscheiden solltest es zu verkaufen mit dem alten motor.


    bei der kohle die du jetzt schon reingesteckt hast ist es schwer zu sagen was du machen sollst ABER wenn du das jetzt den motor ordentlich machen lässt dann weißt du auf jeden fall dass, das bike erstmal top in ordnung ist und den anderen kram hast du ja eh schon alles fit gemacht. und ich sag mal für mich persönlich wäre es schon viel wert und ein beruhigenden gefühl zu wissen dass, das bike mich erstmal nicht so schnell hängen lässt weil einfach alles neugemacht wurde.


    aber ich finde deine rechnung ganz schön hoch. der größte teil des preises sind doch sicherlich die arbeitsstunden der werkstatt oder?

  • Da ich Kfz-Meister bin, mache ich eigentlich alles selber. Außer den Motor. Da ich nur mit PKW zu tun habe, lasse ich da lieber Leute mit der nötigen Erfahrung ran.
    Da ich aber einen gewissen Hang zum Perfektionismus habe, wird immer das gewechselt, was nicht mehr so gut aussieht.
    Ich hab da auch einen Ordner, wo alle Rechnungen drin sind. Auch die Kleinen. Man bekommt dann beim zusammenrechnen manchmal schon einen mittelschweren Herzkasper...

  • ...290ccm Zylindersatz....


    Meine Bedenken dabei sind, daß ich vielleicht mit der Mehrleistung im Moment überfordert bin. Die Kurbelwelle soll auch darunter mehr leiden.
    Was sind Eure Erfahrungen ?


    Auch wenn ich ne Yamsel fahre ;) Kauf Dir den 290er Satz. Der macht das Fahren nicht anstrengender, sondern einfacher. Die Mehrleistung ist absolut handelbar und bewegt sich im angenehmen Bereich - also nix mit "lange Arme".


    Ich hab mir den damals in meine 250er eingebaut, als ich im nassen Bilstain im 1. Gang zu viel Drehzahl brauchte um Leistung abzurufen. Und dann natürlich mit durchdrehendem Hinterrad nirgendwo hochkam. Im zweiten Gang war es eher mau und die Karre ist verhungert. Mit dem 290er Kit ist jetzt alles gut - bis auf den Fahrer :biggrin:

    Grüße,
    Tom

  • ...weisst du schon was über Kopf/Ventile ?
    da könnten nochmal >500 Eur auf Dich zukommen, das würde die ggf. die Entscheidung erleichtern dich zu trennen.


    Wenn du sie behältst kann ich auch nur zum großen Athena-Kit raten.


    Dich wird als Perfektionist aber immer der Beigeschmack der Bastelbude anfressen. ;) - ist halt kein neues Motorrad mehr.


    War vor Jahren in ner ähnlichen Situation. Bin das Bike ein paar Jahre gefahren und hab halt regelmäßig größere Beträge reingesteckt. Das Fahren hat trotzdem Spass gemacht.
    Heute fahre ich ein neueres Bike und hoffe durch "frühzeitiges Eingreifen" die regelmäßigen Beträge kleiner zu halten. Unterm Strich is das Hobby so und so vermutlich gleich teuer. :)

  • Also nach langen überlegen (ich war auch kurz vorm anzünden von dem Moped) und ten Beers after, bin ich zu dem Entschluß gekommen wieder alles zu machen.
    Ich habe jetzt einen 250er Zylinder von Athena bestellt, weil ich ehrlich gesagt auch keine Lust hab am Vergaser rumzuspielen.


    Selbstverständlich sind auch die Ventile hinüber. Warum hätten die auch noch OK sein sollen !? Da habe ich mich aber für die Stahlvariante mit härteren Federn entschieden.
    Zum einen weil ich schon oft über die Probleme mit den Titanventilen hier gelesen hab. Zum anderen, um ganz ehrlich zu sein-der Preis.


    Ich möchte jetzt nicht mehr darüber nachdenken, was mich der Spaß kostet. ....hab ich schon wieder vergessen...:rolling:


    Pimpstyle hat schon Recht, daß mit der "Bastelbude" wird mir da ein bissel hängen bleiben.


    Ich hoffe jetzt einfach mal, daß ich frühestens im nächsten Winter wieder einen Eingriff starten muß. Kolben und ein bischen Kleinkram. ...hoffe ich....


    Bei dem was ich gerade investiere, sollte die Suse bis Herbst 2014 mit vertretbaren Aufwand halten. Dann lege ich mir wirklich was neueres zu.


    Aber man muß das auch mal positiv sehen. Das Moped bekommt eine Frischzellenkur und ich kurbele wieder ein bischen die Wirtschaft in Deutschland an. Zumindest hatte mein Suzukihändler gestern ein breites Grinsen im Gesicht, als die Teile bestellt hab....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!