SX50 Pro Senior Leistungseinbruch

  • Hallo ihr Wissenden!


    Ich heiße Stefan und bin der Vater von einem 7-jährigen SX50-Piloten mit einem
    Leistungsproblem an der Maschine. Vielleicht mag mir ja jemand einen oder mehere Tipps
    geben, was unser Problem sein könnte?


    Fzg: SX50 Pro Senior LC, Bj. 2005, Vergaser Dellorto PHBG 19 BS, Sprit 1:50


    Problem:
    Wir haben das Gefährt jetzt etwas mehr als ein Jahr und sind bisher zufrieden damit, aber
    jetzt stellen wir fest, daß die Maschine ein Problem hat. Leider ist mir das bisher nicht
    aufgefallen, da ich das immer mit dem Fahrverhalten des Piloten in Verbindung brachte.


    Beim Rausbeschleunigen aus einer Kurve dauert es zu lange, bis der Motor Gas annimmt.
    Auch bei renntypischen Starts reisst mein Kleiner das Gas auf, der Motor dreht gut hoch
    und das Bike setzt sich in Bewegung. Das Hinterrad dreht 3m lang durch und dann haben
    wir einen Leistungsverlust, welcher etwa 8-10 Meter andauert und dann gehts wieder
    mit Voll-Schub weiter (durchdrehender Reifen).
    Bisher dachte ich, mein Kleiner geht nach dem ersten Satz der Maschine vom Gas, aber dem
    ist definitiv nicht so. Der Motor stottert auch nicht, es sieht einfach nach weniger Gas geben
    aus, deshalb ist mir das Problem bisher auch nicht aufgefallen.


    Ich interpretiere das Verhalten so:


    Gas 0-1/4 okay
    Gas 1/4-3/4 Problem
    Gas 3/4-Vollgas okay


    Was habe ich gemacht, um das Problem zu finden/lösen:
    - Vergaser gereinigt, mit Pressluft ausgeblasen
    - Düsen ausgebaut, in Bremsenreiniger gebadet und mit Pressluft ausgeblasen
    - Düsennadel kontrolliert - sieht gut aus, keine Kratz- oder sonstige Spuren, gereinigt
    - Düsennadel tiefer gehängt (Clip von 3 auf 2 geändert) - keine Besserung
    - Gemischregulierschraube geändert - keine nennenswerte Änderung
    - Züke dunkelbraun bis schwarz


    Was kann ich noch prüfen bzw. wo noch ansetzen?


    Vielen Dank für jeden Tipp!


    Stefan

  • Ich hab ja echt gar keine Ahnung, aber immer wenn ich vor solchen oder aehnlichen Problemen stand hab ich die Zuendkerze gewechselt... Hat oft geholfen...
    Aber bei dem geringen theoretischen Wissen was ich habe wuerde ich auch vermuten dass die Luftzufuhr evtl. nicht passt, aber da wuerde ich jetzt auch wieder an die wissenden verweisen wollen...

  • das Problem ist gelöst: es war der Zündkerzenstecker


    KTM hat einen geänderten Züke-Stecker und mit Austausch wurde es schlagartig besser. Der neue hält viel besser auf der Züke und schlabbert nicht so rum.


    Stefan

  • @ritzenflitzer: ist doch kein problem, waer doch öde wenn alle immer die gleiche meinung hätten. Das mit der 65er sollte in dem zusammenhang auch eher ein Scherz sein.
    Ich freu mich aber dass ich mit meiner Vermutung nur knapp daneben lag. Vielleicht hat's ja sogar bissl bei der Fehlersuche geholfen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!