PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wohnwagenboden ersetzen



PSYCHO
30.09.2009, 15:34
Hi Leute,

die Bodenplatte von meinem Betagten Wohnwagen gammelt im vorderen Bereich (spritzwasser) total...Rahmenteile sind auch schon etwas betroffen!

Da der Aufbau und der Boden ja aus Holz sind, sollte man das doch quasi ersetzen können. Hat sowas schonmal jemand gemacht? Wie setze ich die neue Bodenplatte an die alte an? :verwirrt:

Fragen über Fragen!

Gruß
Markus

Renn-Näh
30.09.2009, 15:47
Ja ich !!!

Oh man da haste was vor sag ich dir. Auf alle Fälle brauchste da den Spezialkleber etc. und schau mal nach wies mit dem Blech aussieht......

Hast ja meine Handynr. kannst ja mal durchrufen :biggrin:

Hoffe du hast viel Zeit dafür ist ne Scheissarbeit :mecker:

helmar
30.09.2009, 15:50
Hi Leute,

die Bodenplatte von meinem Betagten Wohnwagen gammelt im vorderen Bereich (spritzwasser) total...Rahmenteile sind auch schon etwas betroffen!

Da der Aufbau und der Boden ja aus Holz sind, sollte man das doch quasi ersetzen können. Hat sowas schonmal jemand gemacht? Wie setze ich die neue Bodenplatte an die alte an? :verwirrt:

Fragen über Fragen!

Gruß
Markus

Ich habe damals einfach das alte Zeug (recht vorne) rausgeschnitten und ersetzt. Allerdings habe ich den Wohnwageneinbau verändert (Doppelstockbett für die Kinder), sodass ich die Holzbalken innen durch aufdoppeln verlängern konnte.
Die Verbindung zum Wohnwagenblech habe ich großzüging mit Silikon verklebt und gegengeschraubt, wobei ich teilweise mit GFS (glasfaserverstärktem Silikon) gearbeitet habe. Im Klartext: Ich habe mit Silikon laminiert, weil befürchtet habe, dass das Silikon alleine nicht so gut hält und reißt.
Insgesamt war ich mit Material, Schrauben und Silikon nicht sparsam.
Der Wagen war hinterher jedenfalls dicht und stabil.

Viel Spaß

helmar

Renn-Näh
30.09.2009, 15:55
Aber blöd gefragt, das hält ???

Weil Silicon hat Essigsäure drinn und das verträgt sich im Normallfall nicht mit Alublech und führt zu Lochfrass von innen :glotz:

Gibt da nen Kleber von Sicaflex. da kann man auf Stoss kleben und hält wie Sau.

helmar
30.09.2009, 16:00
Aber blöd gefragt, das hält ???

Weil Silicon hat Essigsäure drinn und das verträgt sich im Normallfall nicht mit Alublech und führt zu Lochfrass von innen :glotz:

Gibt da nen Kleber von Sicaflex. da kann man auf Stoss kleben und hält wie Sau.

Mir ging es drum, nicht so viel Geld in die "Leiche" zu bauen.
Das Silikon war eher fürs abdichten als für die Stabilität. Dafür gab es Schrauben. Solange ich den Wowa benutzt habe war alles dicht.
Wenn ich dran denke schaue ich mal nach dem Lochfrass, der Anhänger steht noch in meinem Garten.

helmar

PSYCHO
30.09.2009, 16:08
Ah, gute Idee!

Den inneren Aufbau hau ich eh raus und änder den ab.
Dann könnte ich stabile Vierkanthölzer nehmen und daran die Bodenplatte verschrauben...den Stoß mit so Montagekleber verpappen.

Nun gut....für den Rahmen muss ich mir die Scheisse ma anschauen inwieweit die Latten weggegammelt sind.

Will hat eben nicht für die 2-3mal wo Frau mitfährt viel Geld für nen neuen ausgeben. :biggrin:

Naja, der Winter ist lang...ma schaun! :cool:

sudden
30.09.2009, 16:15
Ich hab bei mir einfach die kaputte Stelle über die gesamte Breite rausgeschnitten und durch Siebdruckplatte ersetzt. Verklebt hab ich alles mit Sicaflex. Alerdings ist unwahrscheinlich das die Feuchtigkeit durch Spritzwasser kommt. Prüf sicherheitshalber nochmal ob das nicht irgenwo an den Kederleisten etwas Sicaflex fehlt. War auf jeden Fall bei mir so.

helmar
30.09.2009, 16:18
Ah, gute Idee!


Nun gut....für den Rahmen muss ich mir die Scheisse ma anschauen inwieweit die Latten weggegammelt sind.

Will hat eben nicht für die 2-3mal wo Frau mitfährt viel Geld für nen neuen ausgeben. :biggrin:

Naja, der Winter ist lang...ma schaun! :cool:

Ich habe letztlich auch mehr rausgerissen, als ich zuerst gedacht habe.
Wenn du einen besseren Kleber verwendest, machst du sicher auch keinen Fehler. Es gibt doch auch Silikon, das nicht so riecht, vielleicht ist da nicht die angesprochene Essigsäure drin.

Wenn du innen sowieso ausräumst, sehe ich keine Probleme.

Als ich das gemacht habe, kam bei mir die Frage auf, warum so ein Lattengestell mit Blechbeplankung auf der Straße rumfahren darf.
Aber es geht!

Außerdem stimme ich sudden zu. Bei mir lief die Brühe auch an den Leisten und ein paar durchgeschossenen Krampen durch.

helmar

PSYCHO
30.09.2009, 16:22
@sudden: Jo, es gammelt nur von unten..der Boden oben ist trocken.
Auch bei Regen ist da keine Nässe.
Das Rahmenholz ist auch nur im Bereich hinter den Rädern vom Bus am Ende.

Ich hoffe einfach dass es dabei bleibt. Bodenplatte raus und dann sieht man weiter!

Danke für eure Antworten. Ihr könnt gerne noch mehr dazu schreiben! Bin ganz Ohr! :)

Renn-Näh
30.09.2009, 16:32
Es gibt auch so Zeugs das angegameltes Holz wieder stapiliesier, und die Blechkante unten zu versiegel ist kein Fehler da gibts extra Unterbodenschutz für.

www.caravan-metropol.de

Da hab ich das Zeug her die kennen sich aus und haben das gnaze Zeug was du brauchst auch da !!!

ktm-inge
02.10.2009, 21:19
Nabend,also das Silikon was nicht riecht ist Offenvernetzend. Kommt aus dem Alu-Fensterbau, soweit ich weiß! Habe versucht bei meinem KNAUS WOLF damit den Pilzlüfter einzukleben. Lass lieber die Finger davon!!!!!! Funktionierte bei mir leider nicht! Mittags eingesetzt und am anderen Tag lief mir so das Wasser rein! Habe dann Karosserie-Dichtmasse von Teroson genommen! Kann ich nur empfehlen und nicht soooo teuer wie das Gute Zeug von sikaflex! Lass den Winter kommen und viiiiiel Erfolg bei Deinem Projekt!