PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Moped sichergestellt



schelm
07.11.2005, 08:04
hallo gemeinde,

ich brauche mal eure hilfe: unsere grün-weißen freunde haben gestern mein moped sichergestellt, sprich einkassiert. begründung: verdacht des kennzeichenmißbrauchs (war im falschen winkel montiert) und des erlöschens der betriebserlaubnis (offene leistung).

sie wollen jetzt die ganze arie durchziehen: gutachten, staatsanwalt etc.

wer von euch hat hier erfahrungen ? wann kriege ich mein moped wieder ? kann das endlos verschleppt werden ? lohnt sich ein anwalt ? kennt jemand einen guten anwalt ? wie teuer kann das werden ?

bitte um qualifizierte beiträge. mir geht ein wenig die düse.

gruß
schelm

v!0
07.11.2005, 08:20
bei solchen sachen is das forum spitze:
www.verkehrsportal.de

sind auch viele rechtsanwälte und fahrlehrer drin.

stimmt an der maschine soweit alles? alles eingetragen, darfst du se offen fahren etc.? wenn alles passt hast du nichts zu befürchten nur wenn was net passt haste jetzt ein problem :/

Seppel74
07.11.2005, 08:45
Tach!

Naja, iss jetzt eh zu spät.

Zu meinen Yamaha 59X Zeiten wollte nen POK auch mal mein Bock sicherstellen, weil der nicht gedrosselt war, hab dem dann aber schriftlich gegeben, dass ich die Drossel entfernt habe, damit war der erstmal zufrieden. Am näxten Tag dann zum Anwalt und Einspruch eingelegt. Verfahren wurde dann wegen Mangel aus beweisen und Nötigung gegen eine Geldspende von 500,-DM eingestellt, war damals sehr viel Geld für mich.
Aber immernoch besser als fahren ohne Führerschein und ohne Versicherungsschutz. Damals hatte ich nur den Klasse 1A.

Gebt eure Mopped niemalsnie aus der Hand, egal was kommt!!!
Denn wenn irgendwas dadran nicht stimmt, wirds garantiert teuer.

Gruss
Sepp

v!0
07.11.2005, 08:47
hab mal bissl gesucht:
http://www.verkehrsportal.de/stvg/stvg_21.php

falls du se unerlaubt offen gefahrn bist würd ich mich jetzt schon mal nach nem guten anwalt umsehn. bist du rechtsschutzversichert?

Lippo
07.11.2005, 11:09
Wenn Du eine Verkehrs-Rechtsschutz hast, bezahlt die auch das Gutachten, gilt als Verfahrenskosten. Wenn Du keine hast, spar einfach ein bisschen Geld die nächsten Wochen.

Wohl kaum. Kennzeichenmissbrauch dürfte wohl eine Straftat darstellen. Bei dem Vorwurf einer Straftat, ob begründet oder nicht, zahlen die Rechtschutzversicherungen i. d. R. nicht. (So habe ich es zumindest erlebt)

Ich hätte mir damals den Anwalt sparen können, aber das weiß man meist erst hinterher. Pauschal kann man das nicht sagen.

Fahren mit erloschener ABE kostet ca. 75€ & 3 Punkte.

v!0
07.11.2005, 11:32
rein technisch gesehn darf man dann auch nicht weiterfahren oder?

Steve101
07.11.2005, 11:40
rein technisch gesehn darf man dann auch nicht weiterfahren oder?
natürlich nicht

Lippo
07.11.2005, 11:45
Ist auch recht schwierig, so ohne Mopped:verwirrt:

Lippo
07.11.2005, 12:05
Muß auch nicht falsch sein. Fahren mit erloschener ABE ist ja keine Straftat. Bei einem Bekannten stand als erstes Sachbeschädigung drin (bei der Flucht über einen Acker gefahren), dadurch hat die RV angeblich nichts übernommen, obwohl das Verfahren eingestellt wurde.

schelm
07.11.2005, 14:27
hallo leute,

vielen dank für die neuen beiträge.

es geht primär um schadensbegrenzung: vermeidung eines straf- oder ermittlungsverfahrens wg. des VERDACHTS des kennzeichenmißbrauchs. noch ist nichts dergleichen festgestellt. ich möchte es aber auch garnicht erst sowiet kommen lassen.

das andere thema: wie kann ich es hinkriegen, kein megateures gutachten bezahlen zu müssen, sondern nur eine wiedervorführung in ordnungsgemäßem zustand vorzunehmen ? das wäre noch arbeit genug ...

und: kennt jemand einen gewitzten rechtsanwalt im raum franken ?

Mongobär
07.11.2005, 14:30
Übrigens ist Fahren ohne Kennzeichen in Dtl. billiger als Fahren mit nachgemachten Kennzeichen (Urkundenfälschung).

Klingt komisch, ist aber so. Vielleicht für's näxte Mal :dk:

dh-paule
07.11.2005, 14:46
hallo gemeinde,

ich brauche mal eure hilfe: unsere grün-weißen freunde haben gestern mein moped sichergestellt, sprich einkassiert. begründung: verdacht des kennzeichenmißbrauchs (war im falschen winkel montiert) und des erlöschens der betriebserlaubnis (offene leistung).

sie wollen jetzt die ganze arie durchziehen: gutachten, staatsanwalt etc.

wer von euch hat hier erfahrungen ? wann kriege ich mein moped wieder ? kann das endlos verschleppt werden ? lohnt sich ein anwalt ? kennt jemand einen guten anwalt ? wie teuer kann das werden ?

bitte um qualifizierte beiträge. mir geht ein wenig die düse.

gruß
schelm


Von mir hier nur herzliches Beileid
Spar schon mal ein paar Groschen zusammen, Du wirst sie brauchen.

Und das nächste mal: Gaaaaaaaaaaaaaaas !

Lippo
07.11.2005, 15:22
Ich habs damals zugegeben, somit wurde es nicht eingezogen und ich musste es auch nie vorführen. Ob das immer so klappt, kann ich nicht sagen...:dk:

KRANS
07.11.2005, 15:23
Kannst ja mal das Geräuschgutachten zum besten geben, wenn die Sache in zwei-drei Wochen gelaufen ist. 114 dB sind zu überbieten :teufelgri


Ich hab eins von 1996 mit 124 db - war allerdings auch ein Zweizylinder - der Wisch hat mich insgesamt schlappe 1.500 Deutsche Mark (all in) gekostet, für die Jüngeren unter uns: das sind ungefähr € 766,94 . . :zunge:

CU
KRAN

schelm
07.11.2005, 15:39
gaaaaas

scheint mir tatsächlich der bessere weg zu sein. ansonsten wird man nur kriminalisiert (straftat, sachbeschädigung beim acker). am ende hängen sie einem noch ein geschrottetes polizeifahrzeug an, wenn sie es bei einer verfolgung demoliert haben.

anhalten hat es offensichtlich nicht gebracht. so wird man in die illegalität getrieben ....

meine staatsverdrossenheit wächst.


dennoch: hat vielleicht jemand einen konstruktiven vorschlag ?

v!0
07.11.2005, 15:54
das problem is halt leider das du dich rein vom gesetz her dadurch strafbar gemacht hast - auch wenns ultrabescheuert klingt und für DICH nicht nachvollziehbar ist - leider ist es aber so.

denke mal das du nicht viel machen kannst. höchstens anwalt einschalten, der evlt. eh nix bringt und gut asche kostet, oder abwarten und hoffen.


@Lippo, was haste dann gemacht? Die rennleitung lies dich ja kaum weiterfahren oder? *g*

Lippo
07.11.2005, 15:58
das problem is halt leider das du dich rein vom gesetz her dadurch strafbar gemacht hast - auch wenns ultrabescheuert klingt und für DICH nicht nachvollziehbar ist - leider ist es aber so.
Das sehe ich nicht so. Bin zwar kein Jurist, aber die grünen Freunde werden nicht unbedingt damit durchkommen, ein Kennzeichen im falschen Winkel als Kennzeichenmißbrauch ahnden zu können. Kann sein, dass der Staatsanwalt das direkt wieder fallen lässt. Aber unsere Forenexperten können da besser was zu sagen....


@Lippo, was haste dann gemacht? Die rennleitung lies dich ja kaum weiterfahren oder? *g*
Hab mich von der Wache mit Auto und Anhänger abholen lassen.

Ist heute übrigens ziemlich exakt zwei Jahre her und mein Punkte dürften verfallen sein...:love:

hallamach
07.11.2005, 16:12
Xxxxxxxxxxxx

v!0
07.11.2005, 16:15
ah ok :) dachte mir schon hehe.

hat halt immer mit den grünen jungs zu tun wie se drauf sind. was ich teilweise schon von kumpels gehört hab. 125er offen gefahrn mit 16... "kein problem, die schiebst heim und zeigst se uns umgebaut".

dann wieder ne andere story mit nem aufgemotzten auto... die beiden herrschaften im grünen wagen haben meinen kumpel da total in die pfanne gehaun, sachen angehängt die definitiv nicht gestimmt haben. naja es hat halt IMMER damit zu tun wie einsichtig man sich gibt. mit freundlichkeit kommt man oft weiter als mit kontrageben.

eisentreiber
07.11.2005, 16:56
gaaaaas
anhalten hat es offensichtlich nicht gebracht. so wird man in die illegalität getrieben ....


Kann man so nicht sagen, kommt immer drauf an, an wen Du da grade kommst... Leider. Wir haben 5 Euro bezahlt: Abgehauen und dann verkehrtrum in der Einbahnstrasse von einen zweiten grün-weissen angehalten worden. Offene Leistung, keine Blinker, keine Spiegel, Nummernschilder verbogen bis sonstwo:
5 Euro! (und eine 30 Minuten Diskussion.. aber gepflegt, nicht auf dumm und nicht frech)

Zum Anwalt: Wenn man das alles vorher wüsste. Ich würde trotzdem hingehen und mich beraten lassen.

Nummernschild: Wenns dran war glaube ich nicht an Fälschung. Ich hatte das mal auf meinem Strassenmopped (hochgebogen). Da sind die nicht mit durchgekommen. (aber das solltest du wie gesagt von Experten mal durchkauen lassen)

chris123
07.11.2005, 19:03
Wenn das Kennzeichen nicht mutwillig verdreckt oder abgeknickt war, sondern nur, bedingt durch den Sportkennzeichenhalter, im falschen Winkel angebracht ist, wird das kein Kennzeichenmissbrauch, sondern nur ein Erlöschen der Betriebserlaubnis. Das gleiche gilt für die offene Leistung. Macht summa summarum 75€ und drei Punkte.

Erkundige dich aber mal, was dir konkret vorgeworfen wird und welche Maßnahmen eingeleitet werden sollen. Die Beschlagnahmung ist anfechtbar, wenn du vor Ort die vorgeworfenen Tatbestände zugibst, weil es dann nicht mehr gerechtfertigt ist und nur die Kosten in die Höhe getrieben werden. Wenn du nichts zugegeben hast, ist die Beschlagnahme gerechtfertigt. Um deine weiteren Kosten zu minimieren solltest du die offene Leistung so schnell wie möglich zugeben, damit nicht tatsächlich ein Leistungsgutachten erstellt wird. Denn das ist überflüssig, wenn du erklärst, was du geändert hast.

Setz dich also so schnell wie möglich mit der Polizeidienststelle in Verbindung. Ab jetzt kannst du mit Leugnen oder Zeitverzögerung nur noch deine Kosten maximieren. An den vorgeworfenen Tatbeständen gibt es ja vermutlich keine Zweifel.

engl
07.11.2005, 19:49
also , durch ein falsch montiertes Kennzeichen erlischt die BE nicht!
nach §19 erlischt sie nur, wenn :

(2) Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bleibt, wenn sie nicht ausdrücklich entzogen wird, bis zu seiner endgültigen Außerbetriebsetzung wirksam. Sie erlischt, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die

1.die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird,

2.eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder

3.das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird.

>> http://www.verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_19.php

zur Beschlagnahmung : die Polizisten müssen einen genauen Weg einhalten, also eine Vorgehensweise beim Beschlagnahmen, wie , daß sie dir den genauen Grung mitteilen müssen, ob Du Widerspruchsrecht hast usw., was genau, weiß ich nicht.

einem Freun von mir ham sie mal die XR beschlagnamt und dabei ein paar Fehler gemacht. Er ist am nächsten Tag zum Polizeichef gegangen mit einer Disziplinarbeschwerde unterm Arm cgegen die Polizisten , die er beim Chef abgeben wollte.
10 Minuten später hat er die Polizeidienststelle mit seinem Mopped verlassen.

Hat man Dir denn gar nicht gesagt, was man Dir genau vorwirft? Wir sind in einem Rechtsstaat, nicht in einem Willkürstaat!

Auch wenn deine Rechtschutz nicht für deinen vorsätzlichen Mist zahlt, wenn du gegen die Polizei wegen Willkür klagst, muß sie Zahlen, ist dann ganz was anderes.

Laß Dich nicht verarschen! ( wobei ich natürlich nicht die ganze Geschichte kenne)

Captn. Saubär
07.11.2005, 20:46
Wir sind in einem Rechtsstaat, nicht in einem Willkürstaat!

Ähäm, sicher?

chris123
07.11.2005, 20:58
Hab eben noch mal nachgelesen. Mit dem Kennzeichen ist es tatsächlich etwas komplizierter. Ein Erlöschen der Betriebserlaubnis kommt tatsächlich kaum in Frage. Zumindest entscheiden die Gerichte wohl anders.

Bei einem mit Klarlack übersprühten Kennzeichen hat das BGH eine Urkundenfälschung ausgeschlossen. Dazu ein Kommentar, der hier eigentlich auch ganz gut passt.

"In Betracht kommt aber auch eine Verurteilung wegen Kennzeichenmißbrauchs gemäß § 22 Straßenverkehrsgesetz. Nach § 22 Straßenverkehrsgesetz droht Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe für denjenigen, der in rechtswidriger Absicht das an einem Kraftfahrzeug oder Kraftfahrzeuganhänger angebrachte amtliche Kennzeichen verändert oder sonst in seiner Erkennbarkeit beeinträchtigt. Weiterhin könnte auch eine Strafbarkeit wegen Urkundenunterdrückung im Sinne des § 274 Strafgesetzbuch in Frage kommen, wobei als Rechtsfolge Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe vorgesehen ist. Die entsprechenden Rechtsfragen werden in der Rechtswissenschaft intensiv und mit unterschiedlichen Ergebnissen diskutiert. Es ist also durchaus möglich, dass ein Gericht die vorgenommene Manipulation am Kennzeichen nicht als Urkundenfälschung, sondern etwa als Kennzeichenmißbrauch bestraft. Entsprechend hatte in dem hier zu Grunde liegenden Fall das zunächst zuständige Amtsgericht entschieden.

Schließlich ist auch zu beachten, dass ein Verstoß gegen die Vorschriften über die Ausgestaltung und Anbringung der amtlichen Kennzeichen auf jeden Fall nach § 69a der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld und einer Eintragung in das Verkehrszentralregister geahndet werden kann."

Aus: Anmerkung zum Beschluß des BGH, RA Goetz Grunert, © verkehrsportal.de

Zwischen 50€ und einem Punkt und rund 800€ (wahr wohl mal ein Urteil in Bayern wegen abgeknicktem Kennzeichen) alles möglich. Wahrscheinlich wird das aber pauschal zusammen mit dem deinitiven Erlöschen der Betriebserlaubnis und einem entsprechenden Aufschlag abgehen.

@Tordi:
Bei allen Ermittlungsaufgaben muss das Mittel wohl billig sein, wie die Juristen das nennen. Das bedeutet angemessen und gerechtfertigt. Eine Sicherstellung (eine Beschlagnahme ist es wohl eh nicht) macht ja nur Sinn, wenn man verhindern will, dass an dem Fahrzeug noch Änderungen zur Verschleierung des Tatbestandes vorgenommen werden. Wenn man also gleich erklärt, was man geändert hat, ist die Sicherstellung überflüssig.

Aber vielleicht kann Idna mal genauer erklären, was eine Beschlagnahme und was eine Sicherstellung ist und wann das jeweils gerechtfertigt ist.

Lippo
07.11.2005, 21:01
Hallo? Die BE ist doch sowieso schon längst erloschen!?

Die Frage ist doch nur, ob die Kennzeichengeschichte eine zusätzliche Owi oder eine Straftat ist???

Kaffeemaschine
07.11.2005, 21:10
hallo

ein bruden von einem entfernten bekannten hat mich gefragt was er machen soll.

kennzeichen verbiegen oder extrem verschmutzen ?

oder

ohne kennzeichen fahren ?

das motorrad ist versichert und hat gültigen tüv und ist mehr oder weniger stvo konform.
hat ca 50 ps tatsächlich aber nur 34 ps ohne leistungsbeschränkung eingetragen.
der typ hat bereits den grossen motorrad lappen

wie soll er mit dem kennzeichen am besten verfahren ?
zielsetzung ist das keiner ,den bruder des bekannten, beim fahren anhand des kennzeichens erkennen kann.

abmachen oder krass verschmutzen ?

eisentreiber
07.11.2005, 22:21
wie soll er mit dem kennzeichen am besten verfahren ?
zielsetzung ist das keiner ,den bruder des bekannten, beim fahren anhand des kennzeichens erkennen kann.


Du erwartest jetzt nicht hier eine Antwort oder ?

Also ich würd ja gleich ein JamesBond Kennzeichen anbauen, das geht doch mit LCD heute ganz einfach: Einfach ein Display dran, dann kannst Du am Lenker umschalten: Verdreckt, Andere Stadt, Belgisches Schild, PacMan.
Das wärs doch.
Und wenn sie ihn doch kriegen einfach auf nomaal stellen.

Idna
08.11.2005, 06:30
@Tordi:
Bei allen Ermittlungsaufgaben muss das Mittel wohl billig sein, wie die Juristen das nennen. Das bedeutet angemessen und gerechtfertigt. Eine Sicherstellung (eine Beschlagnahme ist es wohl eh nicht) macht ja nur Sinn, wenn man verhindern will, dass an dem Fahrzeug noch Änderungen zur Verschleierung des Tatbestandes vorgenommen werden. Wenn man also gleich erklärt, was man geändert hat, ist die Sicherstellung überflüssig.

Aber vielleicht kann Idna mal genauer erklären, was eine Beschlagnahme und was eine Sicherstellung ist und wann das jeweils gerechtfertigt ist.

Das mit der Verhältnismäßigkeit gilt zwar grundsätzlich, hier geht es jedoch einzig und allein um die Beweissicherung. Jegliche Äußerungen des Beschuldigten kannst du hierbei in die Tonne kicken, da anfecht- oder widerrufbar und dann vor Gericht nichts mehr wert. Es ist unglaublich, was den Leuten manchmal im Nachhinein noch einfällt. Als Beschuldigter darf man ja sowieso lügen, dass sich die Balken biegen - ohne Konsequenzen. Einzig sicherer Beweis ist daher ein technisches Gutachten, weshalb eine Sicherstellung / Beschlagnahme grundsätzlich gerechtfertigt ist.

Unterschied zwischen Sicherstellung und Beschlagnahme: ist im Prinzip dasselbe, nur dass die Sicherstellung mit Einverständnis des Betroffenen erfolgt, ohne ein solches heißt es dann halt Beschlagnahme.

Andi

grandmastermo
08.11.2005, 07:02
Das mit der Verhältnismäßigkeit gilt zwar grundsätzlich, hier geht es jedoch einzig und allein um die Beweissicherung. Jegliche Äußerungen des Beschuldigten kannst du hierbei in die Tonne kicken, da anfecht- oder widerrufbar und dann vor Gericht nichts mehr wert. Es ist unglaublich, was den Leuten manchmal im Nachhinein noch einfällt. Als Beschuldigter darf man ja sowieso lügen, dass sich die Balken biegen - ohne Konsequenzen. Einzig sicherer Beweis ist daher ein technisches Gutachten, weshalb eine Sicherstellung / Beschlagnahme grundsätzlich gerechtfertigt ist.

Unterschied zwischen Sicherstellung und Beschlagnahme: ist im Prinzip dasselbe, nur dass die Sicherstellung mit Einverständnis des Betroffenen erfolgt, ohne ein solches heißt es dann halt Beschlagnahme.

Andi

...und die Staatsgewalt muss innerhalb von drei Tagen über ein Fortbestehen der Beschlagnahme entscheiden. Bei der Sicherstellung hat man viiiiiiiieeeel mehr Zeit.....

Matte
08.11.2005, 09:59
hallo gemeinde,

ich brauche mal eure hilfe: unsere grün-weißen freunde haben gestern mein moped sichergestellt, sprich einkassiert. begründung: verdacht des kennzeichenmißbrauchs (war im falschen winkel montiert) und des erlöschens der betriebserlaubnis (offene leistung).

sie wollen jetzt die ganze arie durchziehen: gutachten, staatsanwalt etc.

wer von euch hat hier erfahrungen ? wann kriege ich mein moped wieder ? kann das endlos verschleppt werden ? lohnt sich ein anwalt ? kennt jemand einen guten anwalt ? wie teuer kann das werden ?

bitte um qualifizierte beiträge. mir geht ein wenig die düse.

gruß
schelm


Hallo!

Ein im falschen Winkel montiertes Kennzeichen stellt keinen Kennzeichenmißbrauch dar. Für einen Kennzeichenmissbrauch müsste schon ein Kennzeichen das nicht zu dem Fahrzeug gehört (oder auch ein entstempeltes Kennzeichen) montiert werden...
Ein lediglich verdrecktes Kennzeichen kostet (ohne Vorsatz) nur 15 oder 20 Euro.

Es dürfte sich hier um einen Verstoß nach der StVZO handeln (Kennzeichen muss in bestimmtem Winkel montiert sein). Dann ist man dann bei einer einfachen Ordnungswidrigkeit die um 35 - 50 Teuro liegen dürfte.


Das Entdrossel des Mopeds ist zunächst mal Erlöschen der Betriebserlaubnis und dürfte etwas teurer werden. Das ist aber auch nicht so problematisch wenn keine weiteren Tatbestände wie fahren ohne Fahrerlaubnis (bei Stufenführerschein) dazu kommen.

Steuervergehen oder Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz liegen hier nicht vor (das Fahrzeug ist doch zugelassen und versichert (?), es wurde lediglich eine Verpflichtung gegenüber dem Versicherer verletzt und damit ist das eine Vertragsrechtliche Angelegenheit).

Was man sich auf jeden fall Sparen sollte, sind die Kosten für ein Gutachten. Üblicherweise bekommt man eine Vorladung - oder eine sonstige Möglichkeit sich zu äußern.
Da macht es dann ggf. Sinn die Änderung zuzugeben bevor man sich die Kosten für ein Gutachten ans Bein bindet. (Es sei denn man ist ohne Führerschein unterwegs gewesen. Dann braucht man eh besser einen Anwalt...). Wenn man die Untat einräumt ist der Sachbearbeiter normalerweise zufrieden und rückt den Bock wieder raus. Dann muss man sich nur noch beim TÜV die ordnungsgemäße Drosselung usw. bestätigen lassen und dann ist - abgesehen vom Bußgeld und Punkten - ist alles wieder gut.

Wenn also der Führerschein kein Problem darstellt dann bringen alle juristischen Spielereien nur zusätzliche Kosten die man sich sparen sollte.

Im übrigen ist es nicht unbedingt Sinnvoll mit Begriffen wie Beschwerde oder ähnlichen Ausdrücken um sich zu werfen. Sollte man mit einem erfahrenen Kollegen zu tun haben fängt der dann höchstens an zu lächeln...

Gruß

Matte

Lippo
08.11.2005, 10:26
Hallo!

Ein im falschen Winkel montiertes Kennzeichen stellt keinen Kennzeichenmißbrauch dar. Für einen Kennzeichenmissbrauch müsste schon ein Kennzeichen das nicht zu dem Fahrzeug gehört (oder auch ein entstempeltes Kennzeichen) montiert werden...
Ein lediglich verdrecktes Kennzeichen kostet (ohne Vorsatz) nur 15 oder 20 Euro.

Ich meine, es hätte in letzter Zeit entsprechende Urteile gegeben. Wenn der Richter/Staatsanwalt meint, es ist deswegen im falschen Winkel montiert worden um bei der Begehung von Owis oder Straftatbeständen nicht erkannt zu werden, stellt das einen solchen Straftatbestand dar. Gleiches gilt bei vorsätzlicher Verschmutzung. Fragt mich aber nicht nach Aktenzeichen o.ä....:zunge:

Matte
08.11.2005, 11:06
Ich meine, es hätte in letzter Zeit entsprechende Urteile gegeben. Wenn der Richter/Staatsanwalt meint, es ist deswegen im falschen Winkel montiert worden um bei der Begehung von Owis oder Straftatbeständen nicht erkannt zu werden, stellt das einen solchen Straftatbestand dar. Gleiches gilt bei vorsätzlicher Verschmutzung. Fragt mich aber nicht nach Aktenzeichen o.ä....:zunge:

Jaaa, ich habe ja auch verschmutzes Kennzeichen ohne Vorsatz geschrieben. Man sollte sich tunlichst nicht dabei beobachten lassen wie man selber das Kennzeichen unleserlich macht oder etwa mit einem sauberen Moped mit total schmutzigem Kennzeichen rumfahren.

Das vorsätzliche Verschmutzen müsste eine Kennzeichenunterdrückung sein und wäre dann (wenn ich mich jetzt nicht irre) eine Straftat und ordentlich teuer.

Kennzeichenunterdrückung kommt in Frage wenn man die erkennbarkeit eines amtlichen Kennzeichens herabsetzt. Hier ist aber der Vorsatz gefordert, ich muss also wollen das mein Kennzeichen nicht erkannt werden kann. Daher scheidet ein lediglich im Gebrauch verschmutztes Kennzeichen hier auch aus.


Wenn das Kennzeichen am originalen Sportkennzeichenträger montiert war (was ich einfach mal annehme) dann wäre es für einen Richter oder Staatsanwalt schon schwierig zu begründen das der montiert wurde um das Ablesen des Kennzeichens zu verhindern.
Es sprechen schließlich handfeste technische Gründe für diesen Träger da bei Geländenutzung sonst die Kennzeichen regelmäßig zerstört werden oder verloren gehen (was der Erkennbarkeit ja nicht gerade gut tut...).

Ich persönlich halte daher auch nicht viel davon das Kennzeichen irgendwie nachweislich zu tarnen.
Wenn ich ins illegale Gelände fahre nehme ich mir halt zu beginn mal ein Schlammloch vor und bin damit juristisch eigentlich nicht mehr greifbar wenn man danach das Kennzeichen schlecht lesen kann. (Wie gesagt das Kennzeichen ist halt im Gebrauch fahrlässig verschmutzt)


Im übrigen passiert doch eh nichts weiter wenn jemand das Kennzeichen abliest. Dann gibt´s zwar Post, aber da der Verantwortliche (das ist der Fahrer) nicht feststeht müssen die Dinger dann eh eingestellt werden da der Fahrer ja nicht festgestellt werden kann.
Schlecht ist es dann natürlich wenn es Fotos vom Fahrer ohne Helm gibt oder wenn einen Zeugen ohne Helm gesehen haben und wiedererkennen können.

Gruß

Matte

dh-paule
08.11.2005, 13:41
hallo

ein bruden von einem entfernten bekannten hat mich gefragt was er machen soll.

kennzeichen verbiegen oder extrem verschmutzen ?

oder

ohne kennzeichen fahren ?

das motorrad ist versichert und hat gültigen tüv und ist mehr oder weniger stvo konform.
hat ca 50 ps tatsächlich aber nur 34 ps ohne leistungsbeschränkung eingetragen.
der typ hat bereits den grossen motorrad lappen

wie soll er mit dem kennzeichen am besten verfahren ?
zielsetzung ist das keiner ,den bruder des bekannten, beim fahren anhand des kennzeichens erkennen kann.

abmachen oder krass verschmutzen ?


ohne Kennzeichen fahren und zu Hause einen zweiten Satz Plastics in anderer Farbe liegen haben... wenn irgendwo etwas grünweisses , grünes, blauweisses oder blausilbernes zu sehen ist : Försterwende und Gaaaaaaaas

Oder so wie hier im Osten... einfach fahren und Spass haben :teufelgri

bonk
08.11.2005, 14:03
Im übrigen passiert doch eh nichts weiter wenn jemand das Kennzeichen abliest. Dann gibt´s zwar Post, aber da der Verantwortliche (das ist der Fahrer) nicht feststeht müssen die Dinger dann eh eingestellt werden da der Fahrer ja nicht festgestellt werden kann.
Schlecht ist es dann natürlich wenn es Fotos vom Fahrer ohne Helm gibt oder wenn einen Zeugen ohne Helm gesehen haben und wiedererkennen können.

Gruß

Matte

So einfach ist es dann doch nicht, kann mir nicht vorstellen das man ständig aufgeschrieben wird und dann sagt die oma oder ich weiß nicht wer gefahren ist mit dem bock. die latschen dir dann schon auf den eiern rum oder geben dir ein fahrtenbuch :kuck:

Michael S
08.11.2005, 14:15
Moin
Oh ja Fahrtenbuch bei einer Sportenduro ;) das kommt bestimmt gut, wenn man bei einer Kontrolle so ein total Dreckiges, Durchgeschwitztes und Zerknicktes etwas vorlegt :teufelgri

Matte
08.11.2005, 14:23
So schnell gibt es kein Fahrtenbuch. Ein normaler, sich vernünftig verhaltende Endurist wird ein solches Problem eigentlich nicht bekommen. Schließlich wird man ja nicht ständig von irgendwem angezeigt. (Wenn doch gehört man dann evtl. zu den Leuten die unseren Sport ruinieren und hat es dann auch möglicherweise mal verdient...)

Wir hatten im Bekanntenkreis erst ein mal eine Anzeige über das Kennzeichen bekommen. Die ist dann auch ohne jegliche Probs eingestellt worden.
Wenn man natürlich immer wieder im gleichen Gelände beobachtet und angezeigt wird, sollte man vielleicht mal nachdenken...

Letztendlich ist es doch Schwachsinn wenn man Straftaten begeht um eine kleine Ordnungswidrigkeit zu vertuschen.
Leider sehen das hier aber nicht alle so und daher wundert es mich nicht, wenn sich die Probleme dieser Art häufen...

Ich habe selber bestimmt schon 5 mal längere Gespräche mit verärgerten Förstern, Schäfern und auch 1 mal mit der Militärpolizei gehabt und nie danach eine Anzeige bekommen.

Ich denke man muss für sich entscheiden ob man für die Umwelt ein Mitmensch ist (OK, das klappt nicht mit jedem) oder lieber das ********* spielt.
Zu dieser Kategorie gehören meiner Ansicht nach jene Fahrer die zuvor in der Senne den Militärpolizisten der uns dann angehalten hat kurz vorher umfahren wollte. Es hat bei dieser Begegnung ein bestimmt 1/2 Stündiges Gespräch gegeben bei dem der Ton immer freundlicher wurde. Nachher stellte sich heraus das wir keine Anzeige bekommen hatten.


Gruß

Matte

engl
08.11.2005, 17:25
tja, wie man in den Wald hinein ruft, so kommts wieder heraus!




im übrigen wäre ich vorsichtig, im öffentlichen Forum direkte Tips zu ungesetzlichem Tun zu geben

Wilde 13
09.11.2005, 11:36
Wettbewerbskennzeichen

Ich weiß, daß is jetzt irgendwie :ot: ....aber darf ich mal fragen was das ist und wie's ausschaut? :rotwerd:

Danke!

casicool
09.11.2005, 11:42
Ich weiß, daß is jetzt irgendwie :ot: ....aber darf ich mal fragen was das ist und wie's ausschaut? :rotwerd:

Danke!

sieht aus wie ein mofa nummernschild nur mit deiner kennzeichen beschriftung !!

ist aber nicht erlaubt auf öffentlichen strassen, deswegen wettbewerbskennzeichen !!;)

Gallo
09.11.2005, 11:43
Ein Wettbewerbskennzeichen ist ein Kennzeichen was man bei Wettbewerben verwendet, es sieht halt wie alle Wettbewerbskennzeichen richtig nach Racing aus.











Im ernst, ist nix anderes als ein Kennzeichen im Mofaformat!


Mist, der Casischwul war schneller...

kujahns
09.11.2005, 12:12
sieht so aus

http://www.kujahns.de/bilder/koelzin51/Images/DSCF4214.jpg

hallamach
09.11.2005, 12:16
Xxxxxxxx

Wilde 13
09.11.2005, 12:26
Dankschee!

Öhm...kann man die sich irgendwo in nem x-beliebigen Schilderladen machen lassen oder wie? :rotwerd:

...danach hör ich aber endlich auf zu fragen! ;) :biggrin:

kujahns
09.11.2005, 12:37
ja, wenn der kleine Buchstaben hat. (Hat nicht jeder) Kostet zwischen 7,50 - 15 Euro ja nach Verhandlunggeschick.

Gallo
09.11.2005, 12:54
Und wenn Du gut zeichnen kannst, dann machst Du Dir noch eine Tüv Plakettel und ein Hoheitszeichen drauf!
Falls Sie sich damit erwischen, dann frage ich im Frauenforum wie man eine Eisensäge in einen Kuchen einbackt....

Kennzeichen ist übrigens das einziege hier was die Jungs gerne kleiner hätten, Titten und Ihren eigenen Lümmel möchten Sie immer größer...

kujahns
09.11.2005, 13:04
Und wenn Du gut zeichnen kannst, dann machst Du Dir noch eine Tüv Plakettel und ein Hoheitszeichen drauf!



Eh Crossfahrer, das ist urkundenfälschung! aber man macht ja KEINE plaketten rauf. Das ist gar nix! Ist das Gleiche, wie fahren ohne NS !

hallamach
09.11.2005, 13:05
Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

hallamach
09.11.2005, 13:09
Xxxxxxxxxxxxxxx

Dacapi
09.11.2005, 13:32
... Das ist gar nix! Ist das Gleiche, wie fahren ohne NS !

Sorry, aber da muss ich mal gegenhalten. Das ist sehrwohl Urkundenfälschung weil die kleinen, vom Schildermacher geprägten keine Versicherungsnummer haben...

Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung
§ 29d StVZO Inhaltsverzeichnis § 29g StVZO
§ 29e Versicherungskennzeichen

... (3) Das Versicherungskennzeichen besteht aus einer Tafel, die eine Erkennungsnummer und das Zeichen des zuständigen Verbandes der Kraftfahrtversicherer oder, wenn kein Verband zuständig ist, das Zeichen des Versicherers trägt sowie das Verkehrsjahr angibt, für welches das Versicherungskennzeichen gelten soll. Die Erkennungsnummer setzt sich aus nicht mehr als 3 Ziffern und nicht mehr als 3 Buchstaben zusammen. Die Ziffern sind in einer Zeile über den Buchstaben anzuordnen. Die Nummer ist so zu wählen, daß jedes für das laufende Verkehrsjahr ausgegebene Versicherungskennzeichen sich von allen anderen gültige Versicherungskennzeichen unterscheidet. Das Verkehrsjahr ist durch die Angabe des Kalenderjahrs zu bezeichnen, in welchem es beginnt. Der zuständige Verband der Kraftfahrtversicherer oder, wenn kein Verband zuständig ist, das Kraftfahrt-Bundesamt teilt mit Genehmigung des Bundesministers für Verkehr den Versicherern die Erkennungsnummern zu...

Passt das nicht --> Anzeige wg. Kennzeichemissbrauch :mecker:

Gallo
09.11.2005, 13:49
Ohh Gott, was habe ich losgetreten???

Jetzt fangen die ganzen Jungs mit dem kurzen Pimmel wieder an über Mißbrauch zu reden.....

Jungs, wer ein Tüvsiegel fälscht gehört eh erschossen, blöder kann man nicht sein!! Halt doch, mit Buntstiften 5 Euroscheine nach malen ist genau so blöd!

Seppel74
09.11.2005, 13:49
Also bei mir aufm Kennzeichen stehen zwei Buchstaben für den Kreis in dem der Bock angemeldet ist, ein Buchstabe und zei Zahlen. War nen Wunschkennzeichen! :teufelgri
Aber irgend sonen Kram von Versicherungsnummern hab ich da noch nie gesehn. :verwirrt:

Gruss
Sepp

Lippo
09.11.2005, 13:50
@DACAPI
Du widersprichst dir! Was denn nun, Urkundenfälschung und/oder Kennzeichenmissbrauch???:verwirrt:

Wilde 13
09.11.2005, 14:04
Kennzeichen ist übrigens das einziege hier was die Jungs gerne kleiner hätten, Titten und Ihren eigenen Lümmel möchten Sie immer größer...

Muhahah - das triffts auf den Punkt!!! :respekt:

Aber irgendwie schweifen wir etwas vom ursprünglichen Thema ab.....nicht, daß ich was gegen hätte.... :biggrin: :teufelgri

Zynismus
09.11.2005, 14:30
Ohh Gott, was habe ich losgetreten???

Jetzt fangen die ganzen Jungs mit dem kurzen Pimmel wieder an üner Mißbrauch zu reden.....

Jungs, wer ein Tüvsiegel fälscht gehört eh erschossen, blöder kann man nicht sein!! Halt doch, mit Buntstiften 5 Euroscheine nachmalen ist genau blöd!
Noch blöder wäre jeden nachgemalten Schein mit eigener Signatur zu versehen nebst Foto

kujahns
09.11.2005, 14:37
Sorry, aber da muss ich mal gegenhalten. Das ist sehrwohl Urkundenfälschung weil die kleinen, vom Schildermacher geprägten keine Versicherungsnummer haben...
Anzeige wg. Kennzeichemissbrauch :mecker:

Quatsch das "Versicherungskennzeichen" ist kein "Versicherungskennzeichen" sondern nur n Stück Blech mit zufällig fast den gleichen Maßen. Mein aktuelles ist noch kleiner als das Mofazeichen. Da hat der Schilder-Karl einfach in Autokennzeichen genommen, die Buchstaben / Nummern oben links in die Ecke geprägt und den Rest abgeschnitten.

Glaub mir, es ist "Fahren ohne Nummernschild" und hat mich schon mal 20 Euro gekostet. :kuck: :biggrin:

Gallo, nicht die Länge machts ! :aetsch:

Dacapi
09.11.2005, 14:43
@Gallo Da kannste als "Inne´Runde fahrer" - zumal noch mit nur "bestelltem Mopped" :biggrin: garnicht mitreden... Das richtig harte Leben gibts nur zwischen Förster, Sandkasten und tiefen Wäldern und nicht auf so´m schwulen Rundkurs.
@Lippo Sorry, KENNZEICHENMISSBRAUCH lautete die Anklage...;)
@Seppl Die dösige Nummer da unten im Rahmen...

Das bezog sich NUR auf dieses Mofa..sorry Versicherungskennzeichen...:rolling:
Also nochmal, das unten gezeigte Blech ist in der oder ähnlicher Aufmachung ein Versicherungskennzeichen was lediglich an Mofa´s oder so´n Kram offiziell erlaubt ist und von den grünweissen auch nur als solches interpretiert wird. So zumindest die Anklage...

Michael S
09.11.2005, 14:59
Moin
Das würde ja bedeuten das die Anklage die Polizeibeamten für so Dämlich hält, das die eine Kleine Blech Tafel mit meinem Kennzeichen drauf, nicht von einem Versicherung Kennzeichen unterscheiden können, nur weil beide ungefähr die gleiche Größe haben. Oh man und so was soll in unserem Land für recht und Ordnung sorgen :glotz: :rolling:

Dacapi
09.11.2005, 15:03
Offensichtlich! ;) Wahrscheinlich deswegen wurde die Anzeige auch wegen "Nichtigkeit" Strafgesetztbuch, Paragraph 154 irgendwas eingestellt...

Bei Bedarf mach´ ich mir mal die Mühe und scan´ das ganze Geraffel ein...

Gallo
09.11.2005, 17:32
@Gallo Da kannste als "Inne´Runde fahrer" - zumal noch mit nur "bestelltem Mopped" :biggrin: garnicht mitreden... Das richtig harte Leben gibts nur zwischen Förster, Sandkasten und tiefen Wäldern und nicht auf so´m schwulen Rundkurs.


Ich sag nur 380 EGS mit SX Birne...... meine große Enduro.....

Hab dann gemerkt das es anspruchsvoller ist auf Crossbahnen zu fahren als hunderte von KM im Gelände nach einem anständigen Sprung abzugrasen....:teufelgri

didiontour
12.11.2005, 17:21
Kennzeichen ist übrigens das einziege hier was die Jungs gerne kleiner hätten, Titten und Ihren eigenen Lümmel möchten Sie immer größer...
Grins ......;) ;)

Jacktheripper
12.11.2005, 17:50
"abhauen" hat mir anscheinend schon einiges erspart;)

manny
15.11.2005, 15:34
Fazit:


Man kann genau so gut ohne wie mit Sportkennzeichen fahren -oder?!

Ich bleib bei der guten alten Dreckmetode....

Stefan Kampling
15.11.2005, 15:48
@ manny

Du hast den Feind ja auch im Haus!! :teufelgri

manny
15.11.2005, 16:03
...mag sein....

Aber der ist einer von den Guten und außerdem sollst du das doch nicht überall rumerzählen:mecker:


-ach ja und dir ist dein echtes Kennzeichen ja auch echt abgefallen!!!!
(wiedergefunden ham wa s bis heut net :-( )


.

engl
15.11.2005, 16:11
@SCHELM

wie gehts weiter?

schelm
25.11.2005, 11:46
Und ....?

wollt ihr wissen, wie es vss. ausgehen wird?

und was man daraus lernen kann?

bodom667
25.11.2005, 11:48
Ja los lass dich nicht bitten!

schelm
28.11.2005, 14:00
Also bisher ging es so aus:

nachdem der grün-weiße an jenem sonntag durchaus den anschein eine a..lochs erweckt hatte, konnte man dann am mittwoch mit ihm reden. am sonntag war er halt stinksauer, daß ein mitfahrer ohne kennzeichen noch die kurve kratzen konnte. den hätte er richtig gefi...t.

er sagte dann am mittwoch, daß er mir wegen des kennzeichenmißbrauchs böse absicht beweisen müsse, was ihm wohl schwerfallen würde. --> lerneffekt: nix am kennzeichen tun, das illegal ist. ich denke da an abkleben, kleiner machen, sog. sportkennzeichen etc. es hilft an dieser stelle, wirklich ein offroadgerät zu habne, das auch so aussieht. eine geputzte lc4 mit dreckigem kennzeichen kommt einfach nicht an.
fahrlässiger schmutz geht schon ok. achtet auf den befestigungswinkel, der hier aufhänger der geschichte war!
ich fand es hilfreich, daß in meinem kfz-brief ein kennzeichenwechsel eingetragen war, ohne daß ich umgezogen bin. das alte ist halt verloren gegangen. diese argumentation kann bei nicht stvzo-konformen anbringungen ein wenig helfen, die böse absicht schwerer nachzuweisen. es war dann halt vorausschauendes vermeiden von verlust und beschädigung.

auf ein gutachten hat er verzichtet, als ich ihm telefonisch erläuterte, daß die im schein erwähnte drosselung mir noch nie aufgefallen sei und mein schluß sei, daß es sie wohl nicht gebe. --> lerneffekt: zugeben ist billiger als testen lassen.
hintergrund: er ist scharf auf teenies, die mit getuntem roller, aber beschränktem führerschein rumfahren. da ich den alten einser besitze, war ihm die leistung im grunde egal. --> lerneffekt: besorgt euch so schnell es geht den richtigen lappen. das dürfte auch für 125er gelten.

auf ein gutachten hat er auch verzichtet, weil mein moped mit 98! db zugelassen ist. er kannte halte nur die flüstertüten mit 80 db ... --> lerneffekt: laßt diesen scheiß mit acrapovic etc., wenn ihr eine zulassung unter 98 db habt. laut ist out (ich hätte es gerne leiser, weiß aber nicht wie) und ruft die bullen auf den plan.

ich habe jetzt eine fette mängelliste mit fristsetzung und erneutem tüv-termin. die mängel beinhalten auch solche punkte wie fehlende blinker, tachometer gecrasht, bremshebel mit sollbruchstelle, fehlender rückstrahler, zerbrochener spiegel. -> lerneffekt: das moped sollte offensichtlich der stvzo entsprechen. obige mängel rufen nur die bullen auf den plan.

der termin wird in ein paar tagen sein. ich halte euch auf dem laufenden ...

gruß
schelm

.:ktm|catkill:.
28.11.2005, 14:05
..., bremshebel mit sollbruchstelle, ....



ist das in D nicht erlaubt das zu haben?
Hatte ich aber an meiner LC2 auch dran, und der war Original.

schelm
28.11.2005, 14:09
ok, war nicht präzise genug:

abgebrochen und rundgefeilt an sollbruchstelle.

.:ktm|catkill:.
28.11.2005, 14:10
ok, war nicht präzise genug:

abgebrochen und rundgefeilt an sollbruchstelle.

ok gut das is klar :aetsch:

TTmaRk
28.11.2005, 15:42
Na, das hört sich ja so an als ob Du da recht glimpflich raus kommst!:cool:

Manchmal hilft es wirklich, nicht gleich auf Konfrontationskurs zu gehen sondern mal mit den Leuten zu reden.

Gruß, M.:)

engl
28.11.2005, 16:29
Super gemacht!

ancillotti
29.11.2005, 22:15
Aber eines ist auch klar und das kann man aus dieser Geschichte wirklich schön erkennen...die ganzen Moped-Hersteller die unfähig sind ihre High-tech Kisten mit voller Leistung zuzulassen, treiben uns (den Kunden König?) in die Kriminalität und, im worst case, in den finanziellen Ruin. Selbst wenn wir wollen kriegen wir viele Kisten niemals mit offener Leistung zugelassen. Eigentlich ein Armutszeugnis für die "tollen und bunten" KTM´s, Aprilias, Huskys und wie sie alle heißen. Groß ein auf tolle Technik machen, mit jährlichem Technik-Kleinscheiß (mal ehrlich, im Prinzip ist es doch egal ob mein Rahmenrohr oval oder rund ist...die 8% Steifigkeitserhöhung merkt doch keine Sau, das merkt doch nur der PC mit seiner farbigen FEM-Simulation). Aber dem Kunden für teures Geld eine illegale Scheisse in die Hand drücken. Gegenargument: du mußt ja nicht offen fahren, kannst ja gedrosselt zu Oma zum Kaffee fahren. Klar, aber wenn ich soviel Kohle ablegen darf dann sollen die uns doch die Wahl lassen ob wir offen oder gedrosselt fahren wollen. Aber beides gefälligst legal und mit Versicherungsschutz. Ich hab keine Lust alle 50m nach hinten sehen zu müssen um su schauen ob die Grünen hinter mir her sind. Die Moped-Hersteller verkaufen doch jeden Mist als Zubehör oder Sonderausstattung. Dann sollen die eben einen Kit entwickeln (und auch anbieten) der das offene Fahren legalisiert. Das gibt´s doch. Es gibt ja einige Händler die das komischerweise hinbekommen. Und dass die sich wiederum Ihre guten Verbindungen zum TÜV bezahlen lassen ist doch klar. Meinetwegen soll der Hersteller-Kit dann auch ein bißchen mehr kosten (was ja dann sowieso der Fall wäre, ist ja klar!) Aber die stellen uns ja die vor die Wahl: friß oder stirb...legal, illegal, scheißegal, kriminell! Stellt euch vor dass ich mit offener Leistung einen Unfall verursache, womöglich mit schweren, lebenslänglichen Verletzungen oder Behinderungen (unabhängig ob für mich oder den Unfallgegner)....die Versicherung weigert sich zu bezahlen. Hallo, ich kann mich, meine Family und meine nächsten Generationen am besten gleich in die Kiste legen und den Deckel zumachen.
Ihr merkt, ich reg mich richtig auf!! Die Geschichte kannst ja unendlich spinnen.
Ich denke, dass es an der Zeit ist, dass diese Lücke geschlossen wird. Mir kann keiner erzählen das es technich schwierig ist eine Zulassung für die offenen Leistungen zu bekommen. Das Problem ist ein anderes: Solange es Leute gibt, die das Moped gedrosselt kaufen um es anschließend auf eigenes Risiko offen zu fahren, solange werden die auch keinen Schlag machen um diesen Zustand zu ändern.
Im Prinzip sollten wir uns weigern, uns in die Kriminalität drängen zu lassen, es geht noch nicht mal um die Wahl ob offen oder gedrosselt.
Es geht um die Willkür wie diese Firmen mit unserer Entscheidungsfreiheit umgehen und der Kunde denen im Prinzip scheißegal ist. Könntet ihr euch das im Automobilsektor vorstellen? Dass ein Porsche, Daimler Audi, BMW...seinen Kunden bei Auslieferung der Fahrzeuge mitteilt: Tja guter Mann rück mal die Kohle rüber. So und nun fahr schön nach Hause und lass dich nicht erwischen oder baue keinen Unfall. Deine Kiste ist nämlich illegal. Gute Reise noch!!
Wie heißt doch unser neuer Verkehrsminister?...das wäre doch ein schöner Eignungstest!
Grüße, :mecker:

Fairlane
29.11.2005, 22:46
Na ganz so einfach ist es wohl doch nicht. Problem ist erstmal das der EU-Gesetzgeber eine Geräusch und Abgasvorschrift verzapft hat, ohne Unterschied, ob die von einem Mehrzylinder oder einem Einzylinder ereicht werden konnen.
Technisch hat vor allen Dingen auf der Geräuschseite der Einzylinder das Nachsehen, aber gibt es dazu technische Möglichkeiten, die uns aber sicherlich nicht gefallen werden, wie z.B. übergroße Schalldämpfer, möglichst noch mit Kat. :glotz:
Abgasseitig wird sicher in der Zukunft kein Weg an eine elektronische Regelung, egal ob als elektronischer Vergaser oder Einspritzer, vorbei gehen, was mit Sicherheit dann immer eine Batterie on Board bedeutet.
Zumindest wird aus dem Leichtgewicht Einzylinder zur Erfüllung der zukünftigen Grenzwerte, ein fetter gewichtiger Bock gemacht.
Sicher bin auch deiner Meinung, das das ein Skandal ist, das außer GASGAS und SHERCO, es kein renomierten Hersteller schafft seine Moppeds mit legalen PS-Zahlen zuzulassen und das ist wahrlich ein Armutszeugnis.

Aber lassen wir uns überraschen welcher Hersteller die Herrausforderung annimmt und uns mit technischen Lösungen überzeugen kann, die sich nicht nur in Gradzahlen und Steifigkeitsprozenten eine Rahmen ausdrücken.

Bei den Japaner glaube ich das eher nicht. Die orentieren sich doch eher an den großen amerikanischen Offroadmarkt, und solange da kein Gesetzgeber daran denkt Motorräder mit etwas absurden Abgas und Lärmvorschriften so einzubremsen, wie im alten Europa, wird aus Nippon auch bestimmt nichts dazu kommen. Da gibt es den halt keine Staßenzulassung mehr und swupp sind die Moppeds in EU nicht mehr zu kaufen. Siehe dazu die Honda XR650R, die es seit Anfang dieses Jahres wg. der Vorschriften nicht mehr neu zu kaufen gibt.

Bis dann
Fairlane

swampland-jumper
29.11.2005, 22:49
Hi Fairlane , ist Husqvarna kein rennomierter Hersteller? oder sind 50 Ps ohne Leistungsred. im Brief zu wenig?

Michael S
29.11.2005, 23:39
Moin
Das mit Huski ist aber mittlerweile auch Geschichte meine ich. Die begeben sich auch nicht mehr auf das dünne Eis mit den getürkten Gutachten. Denn technisch erfüllen die alle die Zulassungsbedingungen nicht. Auch die Ganzen Händlergutachten dürften nur auf dem Papier passen und die Mopeds bei einer genauen Überprüfung auch als zu Laut usw. durchfallen.
Vor allem wer will ein Gelände Moped, das mit der Geprüften Übersetzung, im 1. Gang standgas schon 20 km/h läuft und im Letzten auf 200 Km/h übersetzt ist nur weil anders die Geräuschmessung nicht zu Packen war.
Das ist doch alles Blödsinn :mecker:

Idna
30.11.2005, 06:03
Aber dem Kunden für teures Geld eine illegale Scheisse in die Hand drücken.

Wieso illegal? Die Sportenduros sind im Auslieferzustand (also mit dem ganzen TÜV-Krempel) bei den meisten Herstellern wasserdicht legal. Es zwingt dich weder jemand, die ganzen Homologationsteile zu entfernen, noch damit im Wettbewerbstrimm auf der Straße zu fahren. Das bleibt doch letztlich dem Käufer selbst überlassen. Wer meint, er muss unbedingt eine Sportenduro kaufen, um damit durch die Stadt zu düsen, dem ist eh nicht zu helfen. Und genau aus diesem Grund bieten die meisten Hersteller nur gedrosselte Versionen an - es sollen Sportgeräte für Sportfahrer bleiben. (bis vor ein paar Jahren war es jedenfalls bei KTM noch so, weil man dort keine Lust hatte, sich mit Reklamationen von Kunden auseinanderzusetzen, die gerade vom Reiskocher auf eine Sportenduro umgestiegen sind und dieser innerhalb von kürzester Zeit den Garaus machen)

Andi

swampland-jumper
30.11.2005, 09:43
Moin
Das mit Huski ist aber mittlerweile auch Geschichte meine ich. Die begeben sich auch nicht mehr auf das dünne Eis mit den getürkten Gutachten. Denn technisch erfüllen die alle die Zulassungsbedingungen nicht. Auch die Ganzen Händlergutachten dürften nur auf dem Papier passen und die Mopeds bei einer genauen Überprüfung auch als zu Laut usw. durchfallen.
Vor allem wer will ein Gelände Moped, das mit der Geprüften Übersetzung, im 1. Gang standgas schon 20 km/h läuft und im Letzten auf 200 Km/h übersetzt ist nur weil anders die Geräuschmessung nicht zu Packen war.
Das ist doch alles Blödsinn :mecker:
Dassas Blödzinn iiss is eh klar,

Meine Strassenkiste ( Duc 1000 Monster Bj 2005 ) würde einen Abgas und Geräuschtest selbst mit Oriiginalpötten-KAT und Ritzel nicht bestehen, zumindest nicht mit einem SetUp das für den Strassenverkehr geeignet ist.
Genauso wie viele andere.
Es gibt aber auch alte GSXR die ohne Kat die Grenzwerte zumindest bei Abgas einhalten.
Und das sind für den Öffentlichen Strassenverkehr entwickelte Kisten!

So und etz schreib ich ein paar Gutachaten und verkauf sie noch schnell bevor die neue Tüv-Scheisse in Kraft tritt;)

schelm
01.12.2005, 09:12
ich habe eine neue tüv-abnahme mit stempel auf dem mängelbericht. hat auch bloß 400,- gekostet.

3,5 std arbeit in der händlerwerkstatt, nachdem ich fast alles selbst fertig gemacht hatte, teile, reifen, neue blinker, tüv-gebühr etc. sogar mein händler durfte zweimal beim tüv antreten! ich würde da nie selbst hinfahren!

zugegeben, das arme möp wurde wirklich drei jahre gefahren, ohne irgendwas dran zu machen. dafür ist es jetzt wieder in gutem zustand. für die nächsten drei jahre ...

alles in allem ging das sehr glimplich aus, bis jetzt. mal sehen, was unsere grün-weißen freunde noch in petto haben.

jedenfalls werde ich um diesen ort demnächst große bögen fahren ....

ach ja: --> lerneffekt: unser treffpunkt war ein großer parkplatz in einem industriegebiet in waldesnähe. leider war halt ein macburger in der nähe. und dort haben unsere freunde den jugendlichen mit den getunten rollern aufgelauert. also laßt euch nicht in der nähe solcher läden sehen. die gefahr, daß dort unangenehmer besuch kommt, scheint hoch zu sein.

gruß
schelm

schelm
01.12.2005, 10:17
mein beitrag zur diskussion mit den illegalen mopeds:

es gibt legale, offen zugelassene sportenduros. nur ist der technische aufwand halt höher. das modell, auf das ich anspiele, ist halt nicht sexy: honda crm 250 ar.

hat ca. 40 ps (ist dir eine 250er zu schwach, geh in richtiges gelände!), kat, abgasrückführung, ist ein zweitakter!, ist kaum zu hören. hat zwar nicht den wirklichen bumms, kann aber mit einem guten fahrer fast alles herbrennen und kommt überall rauf und durch. meine meinung ist, daß es auf den fahrer ankommt. das material ist völlig nebensächlich.

aber solange die leute die dicken 4takter kaufen, ist der markt nicht da. erinnert ihr euch noch? da gab es mal eine ktm lc4 mit glaube 620 ccm. da mußten welche eine 640er haben. dann wurde erkannt, daß sie zu schwer ist und baute 400er. jetzt gibt es wieder 450er. und hier müssen wieder welche krawalltüten a la acrapovic dranmachen. als ob jemand das im stand- oder halbgas im wald merken würde. ich glaube nicht, daß jemand diese maschinen mit vollgas fährt. 10 ps bei hochdrehzahl hin oder her sind völlig irrelevant.

übrigens: weiß jemand, wie ich meine rmx leiser kriege? scheiß lärm.

gruß
schelm

2-Takt-Fahrer
01.12.2005, 10:59
(...)
übrigens: weiß jemand, wie ich meine rmx leiser kriege? scheiß lärm.

gruß
schelm
- Krümmeranschluss am Zylinder penibel abdichten
- Birne einpacken
- SD verlängern
- Lufi-Kasten schallschluckend auskleiden, evtl. Schikanen einbauen (Vergasereinstellung ggf. korrigieren)
Kostet halt 1 - 2 PS...

AchimMXC
01.12.2005, 11:22
Hallo liebe Leute !!
Über Leistungseintragungen wurde an anderer Stelle ( Casicool) schon mal ausgiebig diskutiert. Aus meiner Sicht ist es ein riesiger Betrug am Kunden, wenn Sportenduro dann ohne Eintragung ( KTM SX), wenn aber Strassenzulassung( KTM EXC ) dann bitte richtig d.h. keine beknackte 7 KW. Eintragung. Es bleibt doch die Grundsatzfrage, wie schwer bzw. wieviel Leistung hätte ein 4- Takter wenn man mit modernster Technik arbeiten würde ??? Hätte man evtl. 10% weniger Leistung u. ca. 5 KG. mehr Gewicht ??? Auf grund der Tatsache das mindestens 95% aller Fahrer Hobbyfahrer sind u. die gebotene Leistung sowieso nicht umsetzen können wäre ein Umdenken bei den Herstellern wünschenswert. Um so rücksichtsloser ist das Geschäftsgebaren div. Hersteller, in jedem Test volle Leistung, aber keine Eintragung! Dann noch die Händler, Aussagen wie z. B. Leistungseitragung?. . .. will doch keiner, . . .braucht doch keiner:mecker: :aetsch: !! Am Ende ist der Kunde auf jeden Fall der Dumme :love:

610er
01.12.2005, 16:09
Aus meiner Sicht ist es ein riesiger Betrug am Kunden, wenn Sportenduro dann ohne Eintragung ( KTM SX), wenn aber Strassenzulassung( KTM EXC ) dann bitte richtig d.h. keine beknackte 7 KW. Eintragung...

... Am Ende ist der Kunde auf jeden Fall der Dumme
Sorry muss widersprechen, wenn "Legalität" ein Kaufkriterium wäre, dann würden alle Hersteller sowas anbieten. Die böse böse Industrie, wir hätten schon lange alle ein 3-Liter-Auto ach was sag ich: ein 2-Liter-Auto, wenn die Konzerne es nicht verhindern würden!!
Pustekuchen: Jeder will das 3-Liter Auto -- 3_liter Hubraum -- deshalb werden die massenhaft gekauft und die mit 3 Liter Vebrauch werden belächelt.
Ich kenne jedenfalls keinen, den ein offener Leistungseintrag je gejuckt hätte. Und ich kauf lieber ein Mopped mit Brief als ohne - im übrigen zwingt mich niemand meine Enduro zuzulassen, dann hab ich den gleichen Effekt wie beim Crosser. So aber bin ich (Für ein Nasenwasser) versichert. Das mit der offenen Leistung ist aus meiner Sicht ein reines Eisdielenposerproblem, ich fahr nicht wo viele Menschen sind, also hab ich das Problem nicht. Im übrigen gibts auch Moppeds, die man ohne Manipulation und völlig STVZO-konform im Gelände fahren kann, die sind dann halt net so leicht oder stark oder schnell oder cool .....

Michael S
01.12.2005, 17:49
Moin
Achim das von dir gewünschte Moped gibt es Übrigens bei KTM nennt sich LC4 640 Enduro oder so ähnlich.
Sicher hätte ich gerne ein 100% legales Moped nur dürfte es nicht Schwere sein als mein jetziges, der Motor dürfte auch nicht Träger sein, usw. Auf ein Par PS könnte ich sicher Verzichten aber sonst auf nichts.
Da das aber zum Teil technisch nicht oder nur schwer und Teuer umzusetzen ist muß man damit leben wie es ist oder sich halt was anderes Kaufen. Ist ja nicht so das es das nicht gibt.

AchimMXC
02.12.2005, 08:07
Hallo!!:biggrin:
Die Aussagen, jeder der eine Enduro mit Leistungseitragung haben möchte solle doch bitte eine LC4 o.ä. kaufen sind echt daneben:aetsch: !! Wenn Hersteller ständig Details ändern , die für den Normalfahrer fast keine Bedeutung haben, aber aus meiner Sicht grundlegende Dinge missachten d.h. den Kunden in die Illegalität zwingen , dann ist das alles andere als i. O. !! Scheinbar ist jeder der sich auch nur im Ansatz diese Gedanken macht ein Eisdielenposer:grr: !! Warum gibt es denn überhaupt dieses Thema ........ Hilfe... Mopped eingezogen:glotz: :glotz: Haben wir doch alle so gewollt, ist doch echt Sahne was uns KTM u. co, da vorgaukeln:biggrin: :love: :biggrin: :love: Duck u. weg:teufelgri

Idna
02.12.2005, 08:40
... d.h. den Kunden in die Illegalität zwingen , dann ist das alles andere als i. O. !! .

Junge, du kapierst es einfach nicht, oder? Es zwingt dich weder jemand, eine Sportenduro zu kaufen, noch damit (auf der Straße) zu fahren - love it or leave it!

Andi

AchimMXC
02.12.2005, 10:06
Hallo Idna!!
Danke das du mich so "Jung" machst, es geht auch garnicht darum ob ich was kapiere. Das Problem ist ein anderes, wenn du immer auf abgesperten Strecken fährst ist es kein Thema. Egal wo man fährt ,es ist meistens verboten, ausserdem begegnet man städig irgendwelchen Personen( Landwirt,Förster ,Wanderer, Pilzsammler usw. ), bei den meisten Zeitgenossen steht man auf der Abschussliste ganz oben d.h. es wird gerne mal die grün-weise Rennleitung aktiviert (Handyzeitalter). Die meisten Polizisten sind mittlerweile so kompetent das es dann richtig blitzt. Man hätte ein grosses Problem weniger, wenn das Mopped legal wäre. Aber das hatten wir ja schon mal an anderer Stelle. Was technisch machbar ist oder nicht sei mal dahin gestellt. Übrigens . . . . es zwingt mich tatsächlich keiner!:teufelgri :biggrin:

chris123
02.12.2005, 10:50
Ich sehe es ähnlich wie Idna. Die Sportenduros sind als reine Wettbewerbsmotorräder entstanden, bei denen andere Kriterien als eine hundertprozentige StVZO-Konformität wichtig sind. Sie sind nicht dafür gedacht, außerhalb bestimmter Gelände eingesetzt zu werden, sondern nur auf einem abgesperrten Gelände oder während eines Wettbewerbs auf einem speziell für diesen Wettbewerb ausgewiesenen Weg.

Das Dumme ist eben nur, dass sehr viele der Meinung sind, dass man damit ganz selbstverständlich auch auf der Straße oder im öffentlichen Gelände herumfahren muss. Das kann man eigentlich nicht den Herstellern vorwerfen. Die Alternative für die Hersteller wäre höchstens, keine Wettbewerbstauglichen Enduros mehr anzubieten. Dann könnten aber auch keine Endurowettbewerbe mehr durchgeführt werden, bei denen eine gewisse StVZO-Tauglichkeit vorgeschrieben ist.

AchimMXC
02.12.2005, 11:22
Hallo Chris !!
Ich denke ein Grossteil der Sportendurofahrer setzen ihr Mopped überall ein d.h. auch Feld, Wald ,Wiese usw., und es ist dort auch immer mit Zwischenfällen zu rechnen( eigene Erfahrung). Strassenfahrten will ich hier mal bewusst ausklammern. Was ist eine Strassenzulassung wert wenn das Mopped in dem Zustand unfahrbar ist, u. die Drosselung so extrem ausfällt das dass jeder Polizist festellt, ausserdem hört man bei uns auch öfter das die grün-weise Rennleitung das Mopped gleich stilllegt, und dann kann man sich warm anziehen.:aetsch: Für mich ist es jedenfalls eine Frechheit von Seiten der Hersteller!!( JA JA ICH HABS IMMER NOCH NICHT KAPIERT:mecker: :mecker: ) :aetsch: :aetsch: :biggrin: :love:

chris123
02.12.2005, 12:10
Die Straßenzulassung hat nicht den Sinn, dass man überall damit herumfahren kann, sondern an bestimmten Wettbewerben teilnehmen kann, für die diese Konfiguration zulässig, bzw. vorgeschrieben ist. Es sind Wettbewerbsmotorräder für ganz bestimmte Wettbewerbe, nicht für den öffentlichen (Straßen-) Verkehr. Man kann zwar gedrosselt auch im öffentlichen Straßenverkehr damit herumfahren, aber das ist nicht der ursprüngliche Zweck dieser Modelle. Man könnte auch mit einem Motocross-Modell auf der Straße herumfahren und Zeter und Mordio schreien, weil die bösen Hersteller für diese Modelle keine Zulassung haben. Auch wenn das Tausende machen würden, liegt es in der Verantwortung des Fahrers, das Fahrzeug so einzusetzen, dass man nicht gegen Gesetze verstößt. Es liegt nicht in der Verantwortung des Herstellers. Erst wenn das Fehlverhalten der Nutzer zu häufig auftritt, könnte man eine moralische Schuld bei den Herstellern suchen. Noch geht man aber davon aus, dass der Käufer mündig genug ist um ein Produkt nicht zweckentfremdet zu verwenden. Wettbewerbsmotorrad im Straßenverkehr = Zweckentfremdung.

Darin sehe ich auch gar kein Problem. Viel schwieriger ist es für Händler, die im Kundenauftrag die Drosselung ausbauen und den Kunden nicht daran hindern, damit vom Hof zu fahren. Der Schuss kann für den Händler gewaltig nach hinten losgehen.

Michael S
02.12.2005, 12:34
Moin
Na ja Gans so einfach kann man es sich auch nicht Machen.
Ich warte auf den Tag an dem mal ein paar Polizisten bei einem DM lauf die Teilnehmer auf der Etappe Kontrollieren. Wäre bestimmt Toll wenn alle Fahrer auf einmal Zufluß im Faherlager ankämen und die Polizei mit einigen Lkws voll mit den Moped Beim TÜV vor Fährt. Denn dumerweise ist das ganze DMSB gehampelt bei der Abnahme mit Kennzeichen Winkel usw. nichts wehrt. Da Fahren auch alle im Öffentlichen Straßenverkehr mit nicht 100% Zugelassenen Mopeds rum.
Ich hoffe das sowas nie Passiert.
Ich will auch kein Moped das Sau Schwer ist nicht anständig Läuft und an den man erst einen Haufen Schalldämm Kram Abbauen muß zum Luftfilter Wechseln.
Und genau da ist das Problem. Ich hätte gerne das mein Moped so wie ich es jetzt fahre legal wäre und nicht ein Moped, das weil es legal, ist total verbaut und schwer und lahm ist.
Da sich das ganze aber wohl kaum ändern wird, bleiben halt nur die Möglichkeiten, nur auf geschlossenen Strecken Fahren oder das Risiko eingehen mal irgendwann gepackt zu werden. Oder halt mit LC4 und Co durch die Gegend zu fahren.

ancillotti
02.12.2005, 22:30
Moin,
also ich weiß ehrlich nicht warum ihr glaubt dass ein legales Moped schwer wie Panzer sein muß. Der Motor ist der gleiche, der Rahmen, das Fahrwerk dito. Das einzige was geändert werden muß ist eventuell die Auspuffanlage und die Spritversogung. Eventuell ändern die was am Zylinder (größere Wasserkanäle da Wasser ein guter Schallisolator ist). Dafür kannst dann die Kühler kleiner auslegen (kommt dem Handling entgegen:-)) Lasst doch mal die Auspuffanlage 5 kg mehr wiegen. Ich wette mit jedem von euch dass ihr das nicht merkt! Wenn ihr mal schön im Schlamm gefahren seid und sich das Moped mit Schlamm vollfährt habt ihr wesentlich mehr als 5 Kg Ballast drauf. Da sind 5 kg nix. Das habt ihr unter dem vorderen Kotflügel kleben!
Und wenn ihr nach den Weihnachtsfeiertagen auf´s Moped steigt habt ihr auch 5kg mehr:-). So, und jetzt schaut euch die neue Aprilia an...wie die den Auspuff verlegt haben. Jetzt stellt euch vor, ihr tackert euch in ähnlicher Weise den Mörderballast von Auspuff ans Moped und verteilt schön die Masse über die hintere Längsachse des Mopeds. Hey, ich glaube das kommt sogar der Balance zu Gute!! Schon mal drüber nachgedacht? Außerdem: ich wette mit jedem von Euch das die Hersteller diese 5 oder meinetwegen 8 kg Zusatzgewicht innerhalb von drei Jahren wieder weggezaubert hat. Sei es durch Leichtbauweise an Anbauteilen(Alu/Magensium), dünnere Rahmenrohre bei höherer Steifigkeit und und und.
Tja und das Thema Spritversorgung bzw. saubere Abgase...mir kann keiner erzählen dass ein Zulieferer wie Bing oder Dell´Orto keine Lösung dafür hat...von den Einspritzern gar nicht zu sprechen. Mit der heutigen Elektronikfür die Einspriter bin ich mir sicher dass dir der Marelli jeden Motor sauber fährt. Klar haben wir dann vielleicht einen Leistugsverlust von meinetwegen 10PS. Und in der ersten generation vermutlich ein bescheidenes Leistungsband und Charakteristik. Aber auch hier bin ich mir sicher: das wäre nur bei der ersten Generation der Fall. Ab dem 2/3 Modelljahr wäre man sowohl Gewichts- als auch Leistungstechnisch wieder auf dem gleichen Vorkriegsstand.
Aber das ist sowieso alles egal...demnächst dürfen wir nämlich jährlich mit unsren Kisten zur Abgasuntersuchung!! Schon gehört? Jawohl!! Und was meint ihr was dann kommt? Genau: zuerst kommt ein Kat ans Moped (min. 5kg) und damit die Abgase wirklich grün werden, werden wir vermutlich nur noch elektronisch geregelte Einspritzer sehen!
Grüne Grüße:-):kuck:

CR_125
03.12.2005, 11:55
Zu dieser Kategorie gehören meiner Ansicht nach jene Fahrer die zuvor in der Senne den Militärpolizisten der uns dann angehalten hat kurz vorher umfahren wollte. Es hat bei dieser Begegnung ein bestimmt 1/2 Stündiges Gespräch gegeben bei dem der Ton immer freundlicher wurde. Nachher stellte sich heraus das wir keine Anzeige bekommen hatten.


Gruß

Matte
Wie lange ist dasn her das du da von der militärpolizei erwischt wurdest?

Stefan
03.12.2005, 12:45
Moin,
also ich weiß ehrlich nicht warum ihr glaubt dass ein legales Moped schwer wie Panzer sein muß. Der Motor ist der gleiche, der Rahmen, das Fahrwerk dito. Das einzige was geändert werden muß ist eventuell die Auspuffanlage und die Spritversogung. Eventuell ändern die was am Zylinder (größere Wasserkanäle da Wasser ein guter Schallisolator ist). Dafür kannst dann die Kühler kleiner auslegen (kommt dem Handling entgegen:-)) Lasst doch mal die Auspuffanlage 5 kg mehr wiegen. Ich wette mit jedem von euch dass ihr das nicht merkt! Wenn ihr mal schön im Schlamm gefahren seid und sich das Moped mit Schlamm vollfährt habt ihr wesentlich mehr als 5 Kg Ballast drauf. Da sind 5 kg nix. Das habt ihr unter dem vorderen Kotflügel kleben!
Und wenn ihr nach den Weihnachtsfeiertagen auf´s Moped steigt habt ihr auch 5kg mehr:-). So, und jetzt schaut euch die neue Aprilia an...wie die den Auspuff verlegt haben. Jetzt stellt euch vor, ihr tackert euch in ähnlicher Weise den Mörderballast von Auspuff ans Moped und verteilt schön die Masse über die hintere Längsachse des Mopeds. Hey, ich glaube das kommt sogar der Balance zu Gute!! Schon mal drüber nachgedacht? Außerdem: ich wette mit jedem von Euch das die Hersteller diese 5 oder meinetwegen 8 kg Zusatzgewicht innerhalb von drei Jahren wieder weggezaubert hat. Sei es durch Leichtbauweise an Anbauteilen(Alu/Magensium), dünnere Rahmenrohre bei höherer Steifigkeit und und und.
Tja und das Thema Spritversorgung bzw. saubere Abgase...mir kann keiner erzählen dass ein Zulieferer wie Bing oder Dell´Orto keine Lösung dafür hat...von den Einspritzern gar nicht zu sprechen. Mit der heutigen Elektronikfür die Einspriter bin ich mir sicher dass dir der Marelli jeden Motor sauber fährt. Klar haben wir dann vielleicht einen Leistugsverlust von meinetwegen 10PS. Und in der ersten generation vermutlich ein bescheidenes Leistungsband und Charakteristik. Aber auch hier bin ich mir sicher: das wäre nur bei der ersten Generation der Fall. Ab dem 2/3 Modelljahr wäre man sowohl Gewichts- als auch Leistungstechnisch wieder auf dem gleichen Vorkriegsstand.
Aber das ist sowieso alles egal...demnächst dürfen wir nämlich jährlich mit unsren Kisten zur Abgasuntersuchung!! Schon gehört? Jawohl!! Und was meint ihr was dann kommt? Genau: zuerst kommt ein Kat ans Moped (min. 5kg) und damit die Abgase wirklich grün werden, werden wir vermutlich nur noch elektronisch geregelte Einspritzer sehen!
Grüne Grüße:-):kuck:Und was wäre das Ergebnis: Alle würden den Keihin, Akrapovic und Co im Zubehör kaufen weil keiner das Mehrgewicht und den Leistungsverlust in kauf nimmt.

Das sind Sportmopeds, damit soll man alle Geländehindernisse einfach überwinden und dann noch eine schnelle Zeit hinlegen können. Dafür brauche ich bestimmt keinen 8-kg-Auspuff oder 5 Liter Kühlflüssigkeit, dann lieber die gedrosselte Zulassung.

Außerdem: Biete mal eine etwas schwerere und schwächere zugelassene Vatiante zum Verkauf an, wetten die Leute kaufen sich fast alle weiter die leichten nur theoretisch legalen Mopeds.

MfG Stefan

Michael S
04.12.2005, 15:22
Moin
Du meinst also das dir 5 - 10 Kilo nichts machen und die fehlenden 5- 10Ps auch nicht :glotz: :rolling: und das soll dann kein schwerer lahmer Eimer sein :glotz:
Das da eventuell ein paar PS fehlen wäre bei einer 500 4T Egal da würde man eventuell auch noch eine einigermaßen anständige Leistungskurve hin bekommen. Aber bei einer 250 4T und dann 5-10 PS Verlieren :glotz: und einen Motor der durch die zugestopfte Abgasanlage nicht mehr Frei Hoch dreht :verwirrt: da kann man dann ja gleich wider mit einer Alten Luftgekühlten XL 250 Fahren.
Aber wenn du Jemanden Kennst der es Schaft einen Motor mit der Heutigen Leistung Charakteristik und dem heutigen Gewicht nach Euro was weis ich mit voller Leistung zu bauen, immer her damit. Ach ja bezahlbar sollte das ganze auch noch irgendwie sein.

twinshocker
04.12.2005, 20:08
Die Hersteller bauen das was die Leute kaufen Punkt !

@ Ancilotti :
Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen aber glaub mir so ein etwas schwereres , schwächeres und dafür legales Modell wäre ein ziemlicher Flop , ich glaube es würde nicht gekauft werden...

Ich gebe dir auch recht daß sowas nicht unbedingt soviel schwerer werden würde wenn die Hersteller mal alle Register ziehen würden...

Beispiel gefällig ? Die neue 4T Trial Montesa hat einen Hondamotor mit Einspritzung und - jetzt kommts - OHNE Batterie.....!!!! Das heißt wenn man auf den Kickstarter latscht macht die Lima genug Strom daß der Rechner praktisch hochfährt , die Pumpe fördert und die Zündung zündet. Und das Ganze funktioniert angeblich einwandfrei. Für mich ist das die Innovation dieses Jahres , nicht irgendwelche ovalen Rahmenrohre oder son Kram....

Man sieht die können wenn sie wollen , der Leidensdruck ist nur noch nicht groß genug!


Gruß Twin

Michael S
05.12.2005, 10:01
Moin
Twin das mit der Einspritzung ohne Batterie finde ich ziemlich gut. Ich hoffe das alle ein Ähnliches System einbauen, wenn die Einspritzung kommt und nicht auf Batterie betriebene Systeme bauen.
Ansonsten Teile ich deinen Optimismus nicht. Da es nach meiner Meinung ziemlich Schwierig wenn nicht unmöglich ist, ein kompaktes Ansaug und Abgas System mit geringen widerständen aber guter Schalldämung zu bauen. Von den Anderen Geräschquellen mal ganz abgesehen. Ich vermute mal das die Abgaswerte beim 4T noch irgendwie zu Packen sein dürften aber das Geräusch bekommen die nicht hin ohne das die Motor Charakteristik leidet.

swampland-jumper
05.12.2005, 11:16
macht bestimmt Spass mitten in den Bergen oder der Pusta mit Abgebrochenen Steckern oder geschmorten Kabeln oder abgewixer Elektronik liegen zu bleiben...

610er
05.12.2005, 11:33
Man sieht die können wenn sie wollen , der Leidensdruck ist nur noch nicht groß genug!
Gruß Twin
Klar können sie, blos wollen tun sie es erst wenn WIR es auch kaufen und da seh ich einfach zu wenig Markt. Die wenigsten von uns - letztlich ehrt ancilotti ja sein Ansinnen - sind bereit für die STVZO-Konformität irgendwelche anderen tatsächlichen oder vermeintlichen Nachteil in Kauf zu nehmen.

PSYCHO
06.12.2005, 03:10
Hey Swampi!

Das passiert! Es soll auch fahrer von japanischen Zuverlässigkeitswundern geben die sich mal eben den Gasschieber durchgesaugt haben! :biggrin:

Die stehen dann sicher auch etwas länger in der Pampa! :teufelgri

Oder wie is das mit den Kipphebelrollen bei berüchtigten Mopeds...! ;)

swampland-jumper
06.12.2005, 08:10
ja da iss was drann,
mit sowas kommt a net weit:
http://www.dreaddt.de/uploads/KTM%20EXC%20300%20002.jpg

:kuck:
abba ich sag mal so.
es gibt so gewisse "Tauschintervalle" für
Kipphelbellager
Yamahagasschieber
PDS Lager
Pleuellager
und ganze EXC´s:aetsch: ;)

wie oft tauscht man eine Elektronik?

Grüssli

2-Takt-Fahrer
06.12.2005, 11:31
(...)die sich mal eben den Gasschieber durchgesaugt haben! :biggrin: (...)
:glotz: Öhm, klärt mich mal jemand auf, bitte?

swampland-jumper
06.12.2005, 12:20
400er 4T Yamahtsja fressen gern die (zerbröselten)Gasschieber,

man entwickle ein gutes Fahrzeug und drücke die Preise der Zulieferer bis sowas rauskommt.

schelm
19.01.2006, 12:23
moin,

habe dann gestern post von der staatsanwaltschaft erhalten. da hat mein spezieller grün-weißer freund doch tatsächlich eine anzeige wegen verdachts auf kennzeichenmißbrauch gestellt.

glücklicherweise fiel ihm wohl der beweis etwas schwer, so daß die staatsanwaltschaft das verfahren eingestellt hat. allerdings hat sie es an eine andere instanz/behörde zurück/weitergegeben wg. Ordungswidrigkeit.

Werde Euch berichten, was die kostet.

Freakyzwerg
13.02.2006, 11:37
Hy
Mich hatten se letztes Jahr auch wegen Kennzeichenmisbrauchs dran:verwirrt: Ich hatte bei fahren keines dran und hatten mich dann leider
überrascht und aufgehalten. Das ende dann ich mußte auf amstgerricht
und mit dem Richter in seinem Büro darüber reden und ihm versprechen
dies nicht mehr zu tun.Am schluß konnt ich mir noch raus suchen ob ich 15 sozialstunden leiste oder lieber 150 Euro zahle und das Verfahren eingestellt wird. (Fahren ohne Führeschein kostet nur 100Euro und keinen eitrag eigene erfahrung):biggrin:

offroadr-p
13.02.2006, 14:09
hallo gemeinde,

ich brauche mal eure hilfe: unsere grün-weißen freunde haben gestern mein moped sichergestellt, sprich einkassiert. begründung: verdacht des kennzeichenmißbrauchs (war im falschen winkel montiert) und des erlöschens der betriebserlaubnis (offene leistung).

sie wollen jetzt die ganze arie durchziehen: gutachten, staatsanwalt etc.

wer von euch hat hier erfahrungen ? wann kriege ich mein moped wieder ? kann das endlos verschleppt werden ? lohnt sich ein anwalt ? kennt jemand einen guten anwalt ? wie teuer kann das werden ?

bitte um qualifizierte beiträge. mir geht ein wenig die düse.

gruß
schelm

Wenn Rechtschutz, dann auf jeden Fall Anwalt. Nicht bei der Rennleitung (Polizei) äusern. Das geht nach hinten los.

Ich kennen einen Vertragsanwalt des ADAC. Der ist Super. (Stollberg Erzgebirge)
Wenn das zu weit weg ist bleibt immer noch Post und Tel. oder ein Anruf beim ADAC.

Andreas

www.offroadracing-pilz.de

Idna
13.02.2006, 16:45
Andreas, du hast dir aber schon die Mühe gemacht, den Beitrag ganz zu lesen, oder?

Andi

SKD
13.02.2006, 19:33
seit wann kann man denn wegen kennzeichenmissbrauchs angezeigt werden wenn man keins dran hat?? ich dachte immer ohne wäre man auf der sicheren seite...

offroadr-p
15.02.2006, 10:53
Andreas, du hast dir aber schon die Mühe gemacht, den Beitrag ganz zu lesen, oder?

Andi

Was habe ich überlesen?
Das die Rechtschutz auch bei Tatbestand einer Straftat nicht zahlen?

Das ist im Einzelfall zu klären und nicht zu verallgemeinern. Manche zahlen manche nicht. Probieren geht über studieren. Ich habe eins gelernt. Immer klappe halten und den Rechtsanwalt machen lassen. Die Justiz dreht Dir das Wort im Munde um.

www.offroadracing-pilz.de

Idna
15.02.2006, 17:17
Du hast irgendwie überlesen, dass sich die Angelegenheit - bis auf eine kleine OWi - erledigt hat... :biggrin:

Andi

offroadr-p
15.02.2006, 18:28
Nicht nur das. Ich glaube er hat sein Mopet auch schon sehr lange wieder den das ist schon ne weile her. Anwalt brauch der kenn mehr.

schelm
17.02.2006, 11:25
genau,

habe das moped schon lange wieder.

von der owi habe ich nichts gehört.

aber merkt ihr es? man ist ohne nummernschild offenbar besser dran als mit einem nicht lesbaren. muß wohl leider vorhin unbemerkt abvibriert sein ....

ich glaube, ich mache mir ab sofort ein paar rostige schrauben hin, die das vorhin abgefallene schild gehalten haben.

nichtsdestoweniger sind hier im forum zuviele halbgare gerüchte ohne wissen verbreitet. es findet sich anscheinend kein rechtsverdreher unter des forumsbesuchern. keine belastbaren aussagen zu verdeckten schildern, zu sportkennzeichen, zu offener leistung, zu lauten schalldämpfern etc. zu finden. schade.

in diesem sinne wünsche ich allen eine ereignislose saison.

v!0
18.02.2006, 20:13
hm :) wie wärs dann wenn du mal einen rechtsanwalt kontaktierst und dafür geld bezahlst? dann hast du deine info und punkt

es gibt halt net alles umsonst und kostenlos. des weiteren dürfen im internet eh keine rechtsberatungen durchgeführt werden und genau sowas suchst du ja.

wünsche dir noch viel glück vor gericht :biggrin:

emmi
19.02.2006, 13:54
hm :) wie wärs dann wenn du mal einen rechtsanwalt kontaktierst und dafür geld bezahlst? dann hast du deine info und punkt

es gibt halt net alles umsonst und kostenlos. des weiteren dürfen im internet eh keine rechtsberatungen durchgeführt werden und genau sowas suchst du ja.

wünsche dir noch viel glück vor gericht :biggrin:

kannst du lesen?:verwirrt:
der käs ist längst gegessen.

cosmic tones
04.03.2006, 21:29
hallo gemeinde,

ich brauche mal eure hilfe: unsere grün-weißen freunde haben gestern mein moped sichergestellt, sprich einkassiert. begründung: verdacht des kennzeichenmißbrauchs (war im falschen winkel montiert) und des erlöschens der betriebserlaubnis (offene leistung).

sie wollen jetzt die ganze arie durchziehen: gutachten, staatsanwalt etc.

wer von euch hat hier erfahrungen ? wann kriege ich mein moped wieder ? kann das endlos verschleppt werden ? lohnt sich ein anwalt ? kennt jemand einen guten anwalt ? wie teuer kann das werden ?

bitte um qualifizierte beiträge. mir geht ein wenig die düse.

gruß
schelm

Bis zur Hauptverhandlung ist sie auf alle Fälle sichergestellt und danach gibt der verhandelnde Richter (wenn Du kein Wiederholungstäter bist) die Maschine wieder frei und Du kannst sie Dir wieder abholen . Bis dahin ist sie als Beweismittel auf jedenfall erstmal futsch .

Ps : Das nächste mal lieber Hackengas geben (nur`n Tip):)


Ps 2 : Hatte die nachfolgenden Beiträge noch nicht gelesen gehabt und ging von einer Strafanzeige aus , da es nun nur noch ne Ordnungswiedrigkeit ist , wirste die Maschine wohl in balde wieder bekommen (nur `ne Schätzung) .

schelm
08.03.2006, 10:20
hallo leute,

nachdem wie berichtet der staatsanwalt das verfahren eingestellt und an eine andere instanz zurückverwiesen hatte, kam neulich von der polizeiverwaltung ein bußgeldbescheid über eur 125 und einen punkt in flensburg. darin enthalten sind

- keine blinker
- nummernschild nicht ordnungsgemäß angebracht
- bremshebel abgebrochen (die kugel am ende fehlt)
- keinen schein dabei
- rücklicht ohne e-zeichen
- weiterer kleinscheiß.

aber das ding überhaupt: das bußgeld wurde zusätzlich erhöht, weil ich in flensburg anscheinend bereits einträge habe. die erhöhung wurde unabhängig vom punktestand vorgenommen.

jetzt sollte zwei oder drei jahre lang nix mehr vorfallen, damit diese einträge verschwinden. bei jedem vorfall vorher bleiben sie registriert.

na ja, was ich aus dem allem gelernt habe, habe ich ja weiter oben schon beschrieben. also, jungs und mädels, bleibt schön unauffällig und macht euch besser aus dem staub, wenn einer was will. zum unauffällig bleiben gehören blinker, kein wettbewerbskennzeichen, leise schalldämpfer, ordnungsgemäße beleuchtung.

und laßt euch besser nicht an einschlägigen stellen blicken, an denen unsere freunde den frisierten scootern auflauern: mc-burger, eisdiele, tankstellentreffs etc.

auf eine gute störungsfreie saison.

schelm

eisentreiber
08.03.2006, 10:56
ich glaube, ich mache mir ab sofort ein paar rostige schrauben hin, die das vorhin abgefallene schild gehalten haben.

nichtsdestoweniger sind hier im forum zuviele halbgare gerüchte ohne wissen verbreitet. es findet sich anscheinend kein rechtsverdreher unter des forumsbesuchern. keine belastbaren aussagen zu verdeckten schildern, zu sportkennzeichen, zu offener leistung, zu lauten schalldämpfern etc. zu finden. schade.


Es gibt nicht die totale Rechtssicherheit solange wir Menschen involviert sind. Das ganze ist im Fluss und wird von Menschen bearbeitet. (Zum Glück noch wie ich finde)
Der eine Bulle lässt Dich mit 5 oiro fahren mit offener Leistung, ohne Blinker, ohne Spiegel, verdreckten Kennzeichen, verkehrtrum in einer Einbahnstrasse flüchtend aus dem Naturschutzgebiet gestellt... (oioioioi... wer macht denn sowas ;) )
Der andere kackt dich wegen der kleinsten Kleinigkeit an, und das geht nach "oben" genauso weiter. Auch wenns wehtut: Das sind alles Ermessensspielräume und wie gesagt find ichs besser so als anders.

Dass Du es nicht darfst weisst Du selbst, aber eine Aussage wie: "Ohne Dämpfer immer 10 Euro lt. Gesetz" kannst Du abhaken, die gibt es auch nicht vom Rechtsanwalt.

Es soll ja Leute geben die klemmen nur die eine Hälfte eines schon mal geschrotteten Nummernschilds mit Orginaal Stempeln dran, wirkt noch authentischer...:biggrin:

Kupplack73
08.03.2006, 12:04
und laßt euch besser nicht an einschlägigen stellen blicken, an denen unsere freunde den frisierten scootern auflauern: mc-burger, eisdiele, tankstellentreffs etc.

OFFROADFORUM ;)

Claus
08.03.2006, 12:14
Die Hersteller bauen das was die Leute kaufen Punkt !



Beispiel gefällig ? Die neue 4T Trial Montesa hat einen Hondamotor mit Einspritzung und - jetzt kommts - OHNE Batterie.....!!!! Das heißt wenn man auf den Kickstarter latscht macht die Lima genug Strom daß der Rechner praktisch hochfährt , die Pumpe fördert und die Zündung zündet. Und das Ganze funktioniert angeblich einwandfrei. Für mich ist das die Innovation dieses Jahres , nicht irgendwelche ovalen Rahmenrohre oder son Kram....

Man sieht die können wenn sie wollen , der Leidensdruck ist nur noch nicht groß genug!


Gruß Twin

Diese Honda Montesa funktioniert wirklich,

erstaunliches Teilchen. Mann braucht den Kickstarter wirklich nur langsam und vor allem gleichmäßig runterzutreten und das Ding läuft. Genial.

Nur die Lautstärke des Dings ist gigantisch. Die Trialer werden die selben Lärmprobleme kriegen die wir schon haben.

gruass Claus

eisentreiber
08.03.2006, 12:53
erstaunliches Teilchen. Mann braucht den Kickstarter wirklich nur langsam und vor allem gleichmäßig runterzutreten und das Ding läuft. Genial.

Nur die Lautstärke des Dings ist gigantisch. Die Trialer werden die selben Lärmprobleme kriegen die wir schon haben.

Na also! Auf der Messe war das Argument, warum sie in die Aprilia keinen Kicker eingebaut haben: Ja, wenn die Batterie eh leer ist geht ja auch die Einspritzung nicht mehr, wär also überflüssig.... Na doll.

Ich weiss noch wie ich im Wald stand, Batterie leer und mich totgetreten hab mit der Möhre oder letztens auf der Strecke. 10 Minuten weil abgesoffen. Sorry aber ohne Kicker gehts nicht und nur mit aber auch nicht.. (ich warte jetzt mal wieder auf die response der Nur-Kickstart-puristen ;) )

Claus
08.03.2006, 12:58
Na also! Auf der Messe war das Argument, warum sie in die Aprilia keinen Kicker eingebaut haben: Ja, wenn die Batterie eh leer ist geht ja auch die Einspritzung nicht mehr, wär also überflüssig.... Na doll.

Ich weiss noch wie ich im Wald stand, Batterie leer und mich totgetreten hab mit der Möhre oder letztens auf der Strecke. 10 Minuten weil abgesoffen. Sorry aber ohne Kicker gehts nicht und nur mit aber auch nicht.. (ich warte jetzt mal wieder auf die response der Nur-Kickstart-puristen ;) )


Seh ich genauso,

sollte ich mir mal ne 4t kaufen dann muß er beides haben.

Wobei mich die Leichtigkeit wie diese Montesa anspringt schon sehr erstaunt hat. Zumal Einspritzenduros wie die GG 450 ja per Kickstarter eher unwillig anspringen sollen(hab ich aber nur gelesen nie selber probiert).

gruass Claus

dom
22.03.2006, 08:53
Diese Honda Montesa funktioniert wirklich,

erstaunliches Teilchen. Mann braucht den Kickstarter wirklich nur langsam und vor allem gleichmäßig runterzutreten und das Ding läuft. Genial.

Nur die Lautstärke des Dings ist gigantisch. Die Trialer werden die selben Lärmprobleme kriegen die wir schon haben.

gruass Claus


Warum sollte da etz nicht gehn? Die Zündung zündet ja auch ohne Batterie. Der sogenennte Rechner is mit sicherheit a festverdrahter Schaltkreis Prozessor, was auch immer. Der is sofort da, sobald die nötige Spannung anliegt. Da gibt es kein booten wie beim PC. Aber solange die Mobbeds so gekauft werden wie gebaut, wiurd sich nix ändern. Und die Hersteller werden jedes Jahr wieder bestätigt, im April 2006 gibt es die erste 2007er und die wird sofort bestellt. Kauf tdie mal nicht. Fahrt mal 2 Jahre Euere Kisten und ruckzuck werden sich die Hersteller was einfallen lassen!

Zerwas Marco