Welchen Kompressor kaufen?

      Welchen Kompressor kaufen?

      Hallo,

      nachdem ich mich endlos gedrückt habe, muss jetzt wohl doch mal n kompressor gekauft werden.
      google und sufu habe ich schon bemüht, allerdings wurd ich daraus noch nicht wirklich schlau. teilweise sind die threads auch wirklich alt.
      ich guck mich jetzt das erste mal nach kompressoren um und habe keine ahnung von den teilen. die ganzen technischen daten sagen mir leider nichts, bzw kann ich diese nicht bewerten.

      ich brauche den kompressor grundsätzlich für die garage, um teile meiner maschine mit druckluft zu reinigen.
      natürlich würde ich dafür gerne so wenig wie möglich ausgeben. ich denke, dass das gerät bei mir auch nicht unbedingt sonderlich extremen einsatz ausgesetzt wäre?!

      ich hätte ein angebot für einen Güde 225 8 24, quasi neu (aber schon 5 jahre alt), inkl. den wichtigsten aufsätzen (druckluftpistole, lackierpistole usw) für 150 euro. macht das sinn?

      was würdet ihr mir für diesen einsatz empfehlen?

      danke im vorraus.

      DusK schrieb:

      ich hätte ein angebot für einen Güde 225 8 24, quasi neu (aber schon 5 jahre alt), inkl. den wichtigsten aufsätzen (druckluftpistole, lackierpistole usw) für 150 euro. macht das sinn?


      der selbe kostet nagelneu 150!!!!

      würde aber für deine Beschreibung reichen
      für mehr ist der aber auch nicht zu gebrauchen...

      hab einen mit 50l und 10 Bar, leider nur mit 1 Kolben
      beiß mir noch immer in den A**** daß ich keinen 2 Kolben genommen hab...

      50l machen schon Sinn, da dann nicht dauernd der Kompressor läuft...
      ok, war blöd formuliert :P
      er lief quasi nie, wurde aber vor 5 jahren produziert.

      warum lieber 2 kolben als 1 kolben?
      das ständige laufen des kompressors ist aber nur wegen der lautstärke mies und hat keine weiteren nachteile, oder?
      möchte nunmal so wenig wie möglich ausgeben und muss irgendwo abstriche machen.
      Hallo,
      ich hab mir auch vor ca. nem halben Jahr nen Kompressor gekauft. 50l, 10Bar, 2 Zylinder. Da mir de 24l zu klein wurde. ( kannst z.b. keiner Schlagschrauber betreiben) Praktisch ist eben das man beim kessel mit 50l bei 10Bar Rechnerisch 500l Druckluft hat. Beim 24l Kessel bei 8 Bar nur 192l. Heißt also mehr als das Doppelte. Damit läuft der Kompressor nichtmal halb so oft wie einner mit nur 24l. Ich finde wenn dan Kannst auch gleich einen "großen" kaufen. Ich hab beim Bauhaus incl. "Werkzeug Set" (Schlagschrauber - ganz ok/ Bohrmaschine / Meißel / Lackpistole / so ne Art Dremel) 230€ gezahlt. Hab mit meinem auch schon Sandgestrahlt ging relativ gut. Würd mir das also überlegen ob die 80€ mehr nicht gut investiert sind. Schon nach einmal Reifenwechsel hat sich bei mir der Kompressor + Schlagschrauber (Hazet) bewährt. Wenn aber sagst nein möchte nur Teile wie Vergaser, Gewinde, Lufi ausblasen und mal die Reifen aufpumpen würd ich das mit dem "großen" lassen und was Kleines Kaufen.
      was soll ich sagen,habe mir letzte Woche grad ein gekauft.
      150euro,von Einhell,bis 8bar geht er,dazu einen Druckluftschlauch)nicht diesen komischen ringel Schlauch( eine Druckluft-Pistole und eine Reifenauffuellpistole,oder wie sie auch immer heissen mag...
      ich bîn zufrieden,fuer meine Werkstatt,immerhin mit 3 ktm bestueckt reichts.
      Als Enduro (aus dem spanischen duro = hart; englisch: endurance = Ausdauer), im Deutschen meist Geländemotorrad oder Gatschhupfer (Österreich) genannt, wird ein geländegängiges (grobstolliges Reifenprofil, lange Federwege) Motorrad mit Straßenzulassung und den dafür notwendigen Sicherheitseinrichtungen bezeichnet.


      TEAM GELÄNDESPORT-NORDOST

      Joni_125 schrieb:

      Hallo,
      ich hab mir auch vor ca. nem halben Jahr nen Kompressor gekauft. 50l, 10Bar, 2 Zylinder. Da mir de 24l zu klein wurde. ( kannst z.b. keiner Schlagschrauber betreiben) Praktisch ist eben das man beim kessel mit 50l bei 10Bar Rechnerisch 500l Druckluft hat. Beim 24l Kessel bei 8 Bar nur 192l. Heißt also mehr als das Doppelte. Damit läuft der Kompressor nichtmal halb so oft wie einner mit nur 24l. Ich finde wenn dan Kannst auch gleich einen "großen" kaufen. Ich hab beim Bauhaus incl. "Werkzeug Set" (Schlagschrauber - ganz ok/ Bohrmaschine / Meißel / Lackpistole / so ne Art Dremel) 230€ gezahlt. Hab mit meinem auch schon Sandgestrahlt ging relativ gut. Würd mir das also überlegen ob die 80€ mehr nicht gut investiert sind. Schon nach einmal Reifenwechsel hat sich bei mir der Kompressor + Schlagschrauber (Hazet) bewährt. Wenn aber sagst nein möchte nur Teile wie Vergaser, Gewinde, Lufi ausblasen und mal die Reifen aufpumpen würd ich das mit dem "großen" lassen und was Kleines Kaufen.


      Was mach ich mit meinem 20l Billig-Kompressor von vor 15 Jahren falsch, daß ich mit dem ganz locker schlagschrauben kann? Inkl. Räderwechsel an meinem Bus u.ä.?
      friedrich r.
      Möglicherweise war Jonis Schlagschrauber auch einfach nur Schrott.

      Mein Nachbar hat auch son 50 Euro 1/2" Geschwür.
      Hat mit nem großen Kompressor und dickem Schlauch seine Radmuttern vom neuen C-Klasse-Benz nicht gelöst bekommen. :rolling:
      Als ich Ihm meinen 1/2" Rodcraft RC 2264 geliehen hatte, gings wie von Zauberhand.
      Konnte mein Nachbar garnet verstehen, das es da unterschiede zwischen Schlagschraubern gibt... :kuck:
      Wenn man denkt, ne 500er hat noch Kompression und nicht weiss wie das ist wenn die wirklich Kompression hat
      könnte das sein, das man denkt, die hat noch Kompression, obwohl die in Wirklichkeit nicht wirklich Kompression hat! Zitat: mtec
      so, habe mich jetzt einfach auf die schnelle entschieden.

      habe leider mein tierchen so im schlamm versenkt, dass ich schlamm im motor hatte (kw-gehäuse und getriebe :rolling:). grade konnte ich dann alle teile und den kompressor schnell zusammen bekommen, also hab ich zugeschlagen.
      habe jetzt also den Güde 225 8 24 inkl. zubehör für 150 euro genommen.
      konnte damit sozusagen auch jemandem n gefallen tun.

      besten dank für eure hilfe.
      Hallo,
      da man für den Hausgebrauch kein Profigerät benötigt, würde ich auf jeden Fall nach einem günstigen Kompressor suchen, denn es lohnt sich auch nicht viel Geld auszugeben, wenn man das Gerät nur ab und zu benutzt.
      Ich habe zum Beispiel Kompressor, er ist klein und handlich und war sehr günstig. Da ich ihn auch nur für den Hausgebrauch gekauft habe, kommt er nicht so oft zum Einsatz, aber wenn, dann macht er seinen Job richtig gut.
      Beste Grüße

      edit: nun ohne Werbung
      beste Grüße vom Admin
      Wird wohl auch sein letzter Beitrag bleiben...extra dafür angemeldet. :P


      Außerdem hat er natürlich Unrecht...bessere Geräte lohnen sich definitiv. Man muss ja nicht gleich 1000 Euro ausgeben, aber ich war nach einer ganzen Weile von meinem 24 Liter Einhell so genervt, dass mir das leicht fiel. 4 Zylinder, sehr leise (der Billig-Einhell war der reinste Terror) und mit 90l deutlich mehr Kesselvolumen, damit kann man schon anständig arbeiten, ohne dass er im Dauerbetrieb ackern muss...zur Not auch nachts, bei geschlossener Tür hört den Neuen draußen keiner mehr. Der ist im Vergleich so leise, dass ich anfangs dachte, der läuft nicht richtig.

      JanWu schrieb:

      Wird wohl auch sein letzter Beitrag bleiben...extra dafür angemeldet. :P


      Außerdem hat er natürlich Unrecht...bessere Geräte lohnen sich definitiv. Man muss ja nicht gleich 1000 Euro ausgeben, aber ich war nach einer ganzen Weile von meinem 24 Liter Einhell so genervt, dass mir das leicht fiel. 4 Zylinder, sehr leise (der Billig-Einhell war der reinste Terror) und mit 90l deutlich mehr Kesselvolumen, damit kann man schon anständig arbeiten, ohne dass er im Dauerbetrieb ackern muss...zur Not auch nachts, bei geschlossener Tür hört den Neuen draußen keiner mehr. Der ist im Vergleich so leise, dass ich anfangs dachte, der läuft nicht richtig.


      Und welches Gerät ist das?

      Hab grad auch das 24L Einhell Teil und das nervt wirklich mordsmäßig. Taugt echt nur zum ausblasen und Reifen füllen.
      save the vinyl.
      Moin , da die Leiche ja nun mal ausgegraben wurde , das Thema ja erledigt scheint , können wir ja mal sehen wer den " größten " Kompressor hier im Forum hat . Ich muß erst mal schaun was meiner so für Eckdaten hat .
      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      Welchen Kompressor kaufen?

      leislauer schrieb:

      Moin , da die Leiche ja nun mal ausgegraben wurde , das Thema ja erledigt scheint , können wir ja mal sehen wer den " größten " Kompressor hier im Forum hat . Ich muß erst mal schaun was meiner so für Eckdaten hat .



      2 Zylinder und 120.000 ccm ;-) nenn ich mein eigen.
      Ansaugleistung hab ich ned im Kopf, reicht aber um beim Lackieren abzuschalten. Also für die Hobbywerkstatt liefert mein Kompressor genug.

      nordsee523 schrieb:



      Und welches Gerät ist das?

      .


      Nunja, meins ist ein 1000 Euro Teil. Wollte damals, nachdem ich von dem Billigding so genervt war, was möglichst anständiges, was noch nicht zu groß ist, maximal 1k kostet und keine 400V braucht.

      Es ist ein Güde 480/10/90. Natürlich ist sowas nie flüsterleise, aber er hat eine sehr angenehme Lautstärke und vor allem auch Tonfrequenz. Selbst mit Fenster auf Kipp hört man 20m vor dem Hallentor nur noch ein unaufdringliches und recht leises Geräusch. Er nimmt schon Platz weg, ist recht schwer...und mit den Lufträdern habe ich genau wie bei meiner Sackkarre keine guten Erfahrungen gemacht...verlieren ständig Luft und wenn man Ersatz kauft, passiert damit das Gleiche. Habe sie jetzt durch Vollgummi ersetzt. Das war aber der einzige Mangel bisher.

      Es gibt aber sicher noch etliche gute Alternativen dazwischen...Hauptgrund für den Kauf war natürlich die Farbkompatibilität zur TM. Man muss ja Prioritäten setzen.
      Dateien
      • kompressor.jpg

        (116,5 kB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )