Haltbarkeit KTM EXC-F 250 Motor

      ddog schrieb:

      Wer zwingt dich denn dazu? Der Trend geht doch eh zum 3./4. Motorrad ... :thumbup:

      Ein Kollege von Verein hat sich 8 Mopeds in die Garage gestellt und 12 Fahrräder. :rolling:

      Wahnsinn!


      Hm ja... Vom Rumstehen wird sie nicht besser, mein Platz ist begrenzt (meine Freude Maschinen anzuschaffen machts nicht besser).
      Ich denke aufm See im Winter fahren wuerd ich aber definitiv mal mit der 450er ausprobieren wollen.

      TheBlackOne schrieb:

      Fuer eine etwas ausfuehrlichere Antwort hab ich dem Hörrn c3lich mal eine PM geschrieben :)


      Damit auch alle was von meinen wertvollen, weitreichenden und erhellenden Erfahrungen haben, möchte der Hörr niemandem etwas vorenthalten und deshalb coram publico: ;-)

      Ich hatte (und habe) bisher selbst drei 250er EXC-F besessen und gefahren sowie eine weitere 250er/280er pflegen "dürfen".

      Dabei sind bis dato weit über 1000 Bh zusammen gekommen.

      Was dabei an "Schäden" aufgetreten ist:

      EXC-F 250 #1, Mj 2007:
      Steuerkette bei 180 Bh gewechselt;
      bei 330 Bh war die Kompression dahin. Da ich einen Ersatzmotor mit ca. 80 Bh hatte, wurde der verpflanzt und der okinale zur Revision gegeben. Der steht immer noch in der Garage rum, weil das Moped dann mit 450 Bh auf der Uhr verkauft wurde.

      EXC-F 250/280 #2, Mj 2008 (die der zuständigen Fach-Lebensabschnittsgefährtin):
      Ölverbrauch bei ca. 90 Bh: Ventilschaftabdichtungen gewechselt.
      280er Kit bei 100 Bh;
      Verkauf mit 330 Bh

      EXC-F 250 #3, Mj 2011:
      Verkauf bei 175 Bh;
      unmittelbar danach haben sich lt. Käufer wohl einige Schrauben des Lichtmaschinenstators gelockert bzw. gelöst und die LiMa zerstört.
      Hochnotpeinliche Geschichte :rotwerd:, aber mit dem Käufer gesprochen und geeinigt.
      Dieser Schaden wäre lt. dem Mechaniker des Käufers wohl schon öfter aufgetreten.

      EXC-F 250 SD #4, Mj 2014:
      Bis dato 105 Bh ohne Probleme.

      Ich wechsle nach ca. 20-25 Bh (reiner Enduroeinsatz, null MX) das Öl, bei jedem zweiten Mal den Ölfilter und checke sehr selten mal das Ventilspiel, das bis dato nie einer Korrektur bedurft hätte.

      Alles andere würde ich nur wechseln, wenn es auf sich mit Geräuschen, Verlusten (Öl-, Leistungs-, Kompressions- o.ä.) aufmerksam machen würde. Tut es aber so gut wie nie, s.o.

      Fazit: Uneingeschränkt empfehlenswertes, absolut zuverlässiges und höchsten Fahrspass vermittelndes Moped. :love:

      Gruß,

      Christian

      TheBlackOne schrieb:

      Also wenn ausser den aufgelisteten Sachen bei den Laufleistungen nix gewechselt werden musste (z.B. Kolben oder Kolbenringe) dann ist das nicht weniger als respektabel.
      Danke und Gruss nach Franken.


      Bitte! :biggrin:

      Im MX o.ä.-Einsatz dürfte es ein wenig anders aussehen. Da wird das Motörchen schon anders gefordert und da dürfte dann schon mal ein Kolben fällig werden.
      @ c3lich:

      Hatte selbst eine EXC-F 250, Modell 2010, wo nach 120 BH ein 280er Kit verbaut wurde, hatte sie nach 210 BH verkauft u. mir eine 200er 2-T Modell 2009 geholt, will aber wieder zurück auf eine EXC-F 250 oder eine Freeride.

      Da du ja vom ersten Modell EXC-F 2007 bis zum letzten Modell 2011 mit Vergaser (außer 09er u. 10er), alle EXC-F gefahren bist, würden mich folgende 2 Fragen sehr interessieren:

      1. Hast du den Unterschied der Sitzhöhe bei Modell 2007 u. 2008 mit 925 mm gemerkt gegenüber dem späteren Modellen mit 985 mm bzw. 970 mm bei der 14er?

      2. Sind die Veränderungen die vorgenommen wurden zwischen den einzelnen Modelljahren (mich interessiert Modell 07-11) bei Motor u. Fahrwerk, wirklich extrem spürbar oder für mich als Hobbyfahrer nicht bemerkbar bzw. entscheidend?

      Ansonste würde ich nämlich wegen der Sitzhöhe zu einer 07er oder 08er tendieren.

      Danke u. schönen Gruß
      AJP-Endurorider

      AJP-Endurorider schrieb:

      ... will aber wieder zurück auf eine EXC-F 250 oder eine Freeride.


      Das ist schon mal ein sehr lobenswerter Plan. :thumbup:

      AJP-Endurorider schrieb:

      1. Hast du den Unterschied der Sitzhöhe bei Modell 2007 u. 2008 mit 925 mm gemerkt gegenüber dem späteren Modellen mit 985 mm bzw. 970 mm bei der 14er?


      Gibts da tatsächlich einen Unterschied? Und dann auch so einen frappierenden?

      Glaub ich nicht. Hab ich auch nicht bemerkt. Die EXC-F's in der "Familie" haben sich ja zeitlich überschnitten. Ich hatte also jeweils den direkten Vergleich zwischen 2007er und 2008er und dann zwischen der 2008er und der 2011er. Und das wirklich unmittelbar aufeinanderfolgend, also bei gemeinsamen Touren. Mit ist keinerlei Unterschied bei der Sitzhöhe aufgefallen.

      Und die aktuelle 2014er kommt mir auch nicht höher oder niedriger vor als die drei anderen.

      AJP-Endurorider schrieb:

      2. Sind die Veränderungen die vorgenommen wurden zwischen den einzelnen Modelljahren (mich interessiert Modell 07-11) bei Motor u. Fahrwerk, wirklich extrem spürbar oder für mich als Hobbyfahrer nicht bemerkbar bzw. entscheidend?


      Jetzt wirds komplizierter.

      Birgits 2008er war deutlich schöner zu fahren als meine 2007er. Sowohl vom Motor her als auch vom Fahrwerk. Die 2007er brauchte viel Abstimmungsarbeit incl. Akra-ESD und JD-Kit, um so zu laufen wie die 2008er out of the box, die zudem deutlich handlicher bei gleicher Stabilität war.
      Meine 2011er Factory hat dann zumindest wieder einen Akra-ESD gebraucht, um sauber zu laufen. Fahrwerk eigentlich gleich. Das war aber nicht so einfach zu vergleichen, weil die Fahrwerke deutlich unterschiedlich abgestimmt waren (60 vs. 90 kg). Aber trotzdem waren sie vom Handling her ähnlich.

      Die aktuelle 2014er ist nochmal ne ganz andere Hausnummer. Deutlich mehr Druck unten rum als die anderen, ungefähr so wie Birgits 2008er mit 280er-Kit. Fahrwerk auch eine Klasse besser als alles andere.

      AJP-Endurorider schrieb:

      ...Ansonste würde ich nämlich wegen der Sitzhöhe zu einer 07er oder 08er tendieren.


      Ich würde die 2007er von der Liste streichen. Und wie gesagt: An der Sitzhöhe ist mir noch nie ein Unterschied aufgefallen.

      Dazu noch ein allgemeines Statement meinerseits: Sitzhöhe wird überschätzt. Und im Zweifel reichts dann trotzdem nicht.
      Christian, ich stimme Dir fast zu, aber eben nicht ganz.

      Ich hatte ja damals zeitgleich eine 07 und eine 08. Die 08 war geringfügig höher (wie die nachfolgenden Modelle auch), aber das waren m.E. ca. 10 mm, mehr nicht. Die theoretischen Angaben von KTM waren da manchmal etwas gewürfelt.

      Nichts, was nicht (wie schon gesagt) durch eine niedrigere Sitzbank ausgeglichen werden könnte.

      Überschätzung der Sitzhöhe... hmmm...

      Ich fahre mit dem niedriger gelegten Fahrwerk doch ein Stück entspannter rum. Wobei gerechterweise dazu gesagt werden muss, daß das vor meinem Unfall auch keine Rolle gespielt hat.

      Trotzdem würde ich im Entscheidungsfall immer zur niedrigeren Sitzhöhe raten.
      friedrich r.
      Ich habe mir nun auch einen Athena 280er Kit in meine 2009er EXC 250 F geschraubt. Der Motor hatte aufgrund des hohen Stoßspiels am Kompressionsring (ca. 3-4mm) viel Öl gebraucht, bzw. über die Entlüftung rausgeschmissen. Der alte Kolben und Zylinder war noch im Soll und alle anderen Teile im Kopf sowie die Kupplung waren nach ca. 100Bh im sehr guten Zustand. Ein Wechsel der Kolbenringe hätte vermutlich gereicht.


      Frage an @c3lich hast du an der Abstimmung auch was ändern müssen (Standard ESD)?

      Grüße,

      Mike
      Dateien
      • DSC_0114.JPG

        (186,58 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gas geben löst Probleme!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher