Opel Vivaro / Renault Trafic / Nissan Primastar: Die Wahrheit?

      Na du musst ja einen Fahrstil haben...wir sind mit einem X M50D mit Trailer dran und einem X5M drauf mit unter 12 Litern gefahren...


      Davon abgesehen wird er einen Kasten wollen, um da sein Moped reinstellen zu können.
      Moin genau so ist es . Mir nützt so eine monströse Amicarre rein garnix . Es muß ein L2H2 sein aber diesmal mit PKW Zulassung wegens Sonntags Fahrverbot und ganz wichtig LKW Überholverbot . :cursing:
      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      leislauer schrieb:

      Mir geht bei einer 1000 km Tour am Tag das schalten einfach auf den Sack . Tempomat rein und los , zumindest auf der Autobahn .

      geht mir auch so
      Automatik wäre DER Grund für mich, für nen Vito


      heiopei schrieb:

      kann ich verstehen, aber gerade auf der autobahn sollten sich die
      schaltvorgänge dann doch in grenzen halten, oder?

      aber da werde sie am meisten nerven (Mutmaßung)

      heiopei schrieb:

      kuplungsqualm trifts ziemlich auf den punkt: ist die logik für anhänger programmiert,
      dürfte das super sein. wenn nicht, das gegenteil.

      ich halte die langen Schaltzeiten für das größte Problem
      ich bin kein Getriebeexperte, aber woher soll das Getriebe wissen was kommt
      Schaltlogik mit Streckenkentniss dürfte den S-Klassen dieser Welt vorbehalten sein (gibts das überhaupt schon in Serie?)
      von Renault und vom Master ist das noch weit entfernt


      heiopei schrieb:

      "sprintshift" im MAN TGL ist ne super sache. im transporter hätte ich da meine zweifel.

      sprintshift ist ein Meredes Getriebe für Transporter
      MAN ist nicht Merc und TGL ein Medium~ ?(
      https://de.wikipedia.org/wiki/Sprintshift

      aber da steht ausformuliert was ich meinte:
      In der Fahrpraxis schaltet die Elektronik aufgrund mangelnder Streckenkenntnis und der fehlenden Fähigkeit des vorausschauenden Fahrens natürlich häufiger, als ein Fahrer es im manuellen Schaltmodus vielleicht täte. Vor einer Bergkuppe würde ein Fahrer noch im niedrigeren Gang bei höherer Drehzahl bleiben, während die Automatik zunächst hoch- und dann aufgrund der Steigung wieder herunter schaltet. Durch die häufigeren Schaltvorgänge aber, bewegt sich der Motor häufiger im verbrauchsoptimierten („grünen“) Bereich, was geringere Kraftstoffverbräuche zur Folge hat. Häufige und vor allem schnelle Lastwechsel führen oft zu so genannten „Schaltlöchern“ oder Pendelschaltungen. Das Sprintshift-Getriebe nutzt bei starker Beschleunigung auch den „Kick-Down“-Effekt, d. h., für ein höheres Drehmoment schaltet sie kurzzeitig in den niedrigeren Gang.



      leislauer schrieb:

      Naja bevor ich so eine Kiste bestelle / kaufe fahre ich mal damit . Wenn dann nehme ich eh den 170 Pser . Der sollte dann schon besser laufen als der 125er .

      fahr doch mal einen Twingo qucikshift - und wenn der dir schon auf die Nerven geht :whistling:

      JanWu schrieb:

      Na du musst ja einen Fahrstil haben...wir sind mit einem X M50D mit Trailer dran und einem X5M drauf mit unter 12 Litern gefahren...

      Das glaub ich gerne. Der BMW TriTurbo spielt sich mit dem Hänger, läuft in einem Bereich mit hohem Wirkungsgrad.
      Das gilt auch fürn Ram mit Dieselmotor (Oder ne Nummer kleiner Ford Ranger oder Amorak V6, aber verkehrte Welt, während der Ram inzwischen mit Lederbezug sogar am Armaturenbrett und Einzelradaufhängung punktet, ist der Amorak ein schlimmer Plastikbomber mit Starachse, selbst als Highline und dabei dann schon fast so teuer wie ein RAM).

      Aber ein großer Kastenwagen, mit den kleinen Motoren, plagst sich ohne Hänger schon, mit Hänger werdens dann zum Säufer.
      Sprinter V6 wäre der richtige Motor, ist richtig schön zu fahren, für die Automatikfans ein tolles Getriebe, aber säuft auch ohne Hänger 15l Aufwärts, bißerl flotter gefahren, siehe Sprinterforum.

      Der Crafter hat, IMHO, derzeit den besten Innenraum und als einziger Trapo einen ACC (gerade mit Hänger sicher angenehm), auch die ZF 8HP Automatik und diverse andere nette SA verfügbar (Lenkradheizung, LED Licht, usw.). Aber leider nur MickeyMouse Motoren.....

      Iveco Daily wäre noch eine Option: Hinterrad, 3.0L Motor (Gegenüber MB V6 sehr sparsam), ZF 8HP und spürbar günstiger als Sprinter.

      JanWu schrieb:

      Davon abgesehen wird er einen Kasten wollen, um da sein Moped reinstellen zu können.

      Auf einem PickUp hat mehr Style ;-)

      Kupplungsqualm schrieb:

      Schaltlogik mit Streckenkentniss dürfte den S-Klassen dieser Welt vorbehalten sein (gibts das überhaupt schon in Serie?)

      Ne, das rutscht schon in die unteren Klassen, inkl. Segelfunktion.

      leislauer schrieb:

      aber mit PKW Zulassung


      Da musst du aber genau nachhaken. Man denkt immer, dass die mit Sitzen hinten automatisch PKW sind, aber das ist nicht unbedingt richtig.

      Ist mir beim Jumpy und auch beim kleinen Combo aufgefallen, die Billigversionen haben da so weit ich das gesehen habe alle LKW-Zulassung. Das machen die sicherlich, damit die Privatleute wegen der billigen Versicherung die besser ausgestatteten PKW-Normalversionen nehmen. Der Aufpreis vom Kombi zum Spacetourer ist beim Jumpy enorm.

      Da muss man also schon genau gucken, was Sache ist.


      leislauer schrieb:

      wegens Sonntags Fahrverbot und ganz wichtig LKW Überholverbot . :cursing:


      ####
      Blödsinn gelöscht
      ####



      Sonntags Fahrverbot für LKW (mit >3,5t und LKW mit Hänger) ist schon ernster, besonders in der Ferienzeit, weil das da auch auf Samstags ausgeweitet ist (na, wer wußte das noch nicht? :D )





      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „JanWu“ ()

      Versteh mich nicht falsch, ich finde Pickups auch total geil, aber sie haben absolut keinen Nutzwert.

      Bin erst kürzlich auf der Suche nach einem ultrabillig-Auto mit viel Platz weit abgedriftet und habe überlegt, ob ich mir einen Ford Ranger lease Aber für Moped ist mir die Ladekante viel zu hoch, die Ladefläche zu kurz, die Ladefläche an sich ist nur mit Hardtop anständig nutzbar, das ein Schweinegeld kostet und die Optik irgendwie verhunzt.

      Der Porn-Faktor ist Welten vom F150 oder anderen aus der Liga entfernt, aber er kostet trotzdem schon nicht wenig...

      Ich bin natürlich recht schnell davon abgekommen, weil total sinnlos und weit entfernt von ultrabillig. Jetzt bin ich tatsächlich bei einem Berlingo Multispace (Nein, kein Kangoo) gelandet...gekauft statt geleast. Sollte einfach nur eine Arbeitshure sein, mit der ich jeden Tag mehrmals 6km Kurzstrecke zum Lager und zurück fahre, dafür braucht es kein cooles Auto. Unter 17k brutto mit 3000l Kofferraum und fast allem, was es bei der Karre so gibt (was nicht viel ist, aber Automatik, Navi, Rückfahrkamera usw. hat selbst der schon). Verbrauch wird im Schnitt wohl langfristig so zwischen 5 und 6 Litern liegen. Der ist natürlich weit entfernt von cool, aber er ist praktisch und billiger kann man fast nicht fahren bei dem Platzangebot. In knallrot sieht der auch ganz ok aus...anfangs musste ich ihn mir noch schön reden, jetzt gefällt er mir tatsächlich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JanWu“ ()

      Ja, schon. Aber das braucht man ja nicht unbedingt.

      Den Jumpy Kombi wollte ich eigentlich kaufen, aber als Arbeitstier und nicht als Luxuskarosse. LKW Versicherung und die anderen Nachteile haben dafür gesorgt, dass ich die Schnauze voll hatte und dann doch nur noch was superbilliges wollte. Jetzt kann ich halt kein Moped transportieren und muss mir weiterhin ab und zu ein Zugfahrzeug leihen, wenn ich ein Auto transportieren will, aber das ist immer noch besser als das Doppelte auszugeben um Vorteile zu haben, die man eh nur alle Jubeljahre nutzt.
      Kommen wir ml wieder auf den Thread zurück
      ich bin ihnen gerade dabei, in meinen Vivaro den originalen Tempomat nach zurüsten.
      alle Kabel liegen schon mal muss nur die Stecker und Taster besorgen.
      jetzt kommt das große aber. Das ganze muss man ja auch noch irgenwie freischalten. Hat da jemand connections oder Ideen?
      Die opelhaendler stellen sich da ganz schön quer.
      lg Michi

      JanWu schrieb:

      Ja, schon. Aber das braucht man ja nicht unbedingt.

      Brauchen: Natürlich nicht, aber nice to have.
      Bei meinen eigenen Fahrzeugen lege ich viel Wert auf den Innenraum, mehr als auf die äußere Optik.
      Deshalb lacht mich schon länger so ein Ram Longhorn an ;-)

      Michiklatti schrieb:

      oder Ideen?

      Opel Händler
      Bosch Dienst
      Einschlägige Foren, ev. gibt's auch für Opel speziell oder ein allgemeines OBD Gerät&Software zum selber codieren.
      JanWu der Master hat als Combi eine PKW Zulassung . Bezüglich des Überholverbotes hat mich halt mal die Rennleitung halt so gefragt und das kam so rüber als ob ich mit einer PKW Zulassung keine Probleme gehabt hätte . Ich frage aber heut nochmal unseren Fahrschulmeister , der sollte das wissen . Wenn das dann doch so wäre :cursing: hätte sich meine komplette Planung diesbezüglich ja wohl erledigt . Dann kann ich auch nen normalen Kasten mit 170 Hottehüs nehmen .
      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      #######
      Blödsinn gelöscht
      #######


      OK, jetzt wird es wirr...jetzt habe ich nochmal gegoogelt und der Text ging noch weiter...

      "Überholverbot für Kraftfahrzeuge mit einem
      zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen einschließlich ihrer Anhänger
      und Zugmaschinen, ausgenommen PKW und Kraftomnibusse (Vorschriftzeichen
      Nr. 277)"


      Das Problem hat sich damit wohl erledigt, kauf einen PKW...

      den anderen kram lösche ich mal der besseren Übersicht halber.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „JanWu“ ()

      Hab den Fahrschulmeister gefragt und der sage es wie du JanWu heut morgen . Alles über 3,5 T , egal ob PKW oder LKW . Da wirds wohl jetzt verzwickt ? Im Text unten wird ein Betrieb mit Anhänger nicht weiter berücksichtigt .

      Vorschriftzeichen nach Anlage 2 zu § 41 StVO
      Verkehrszeichen 277 Überholverbot für Kraftfahrzeuge (mit einer zulässigen Gesamtmasse) über 3,5 t, (einschließlich ihrer Anhänger, und für Zugmaschinen, ausgenommen Personenkraftwagen und Kraftomnibusse)



      Was bedeutet das Verkehrsschild?
      Dieses wichtige Vorschriftzeichen heißt: Absolutes Überholverbot für Kraftfahrzeuge über 3,5 t.

      Ausgenommen sind Pkws und Omnibusse. Hier darf man aus Sicherheitsgründen auch mit einem Wohnmobil nicht überholen (wenn es die Gewichtsgrenze überschreitet). Man findet das Schild vor allem auf Straßen mit viel Verkehr. Das Zeichen 281 markiert das Ende dieses Verbotes für Kraftfahrzeuge über 3,5 t (durchgestrichene Fahrzeuge).

      Alle Vorschriftzeichen mit rotem Rand bedeuten generell ein Verbot oder ein Gebot.
      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)
      Ich denke, der Fahrlehrer wird sich so irren wie ich vorhin. Das passiert hier sicher schnell, weil es kompliziert ist...

      Da muss man sehr genau lesen, die Ausnahme von PKW und Omnibussen führt ziemlich sicher auch dazu, dass die auch bei über 3,5t zGG und unabhängig davon, ob das mit oder ohne Hänger überschritten wird, überholen dürfen.

      Es gibt sicherlich auch nicht so viele PKW, die über 3,5t zGG haben.
      Zur Not frage ich mal einen von der Rennleitung . Ein sehr netter wohnt ja nur ca. 250 Meter von mir entfernt . :whistling:
      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      JanWu schrieb:

      Es gibt sicherlich auch nicht so viele PKW, die über 3,5t zGG haben.

      Das nicht, aber zumindest, wieder, hier in AT: Es zählt das Gesamtgewicht Zugfahrzeug + Hänger.

      leislauer schrieb:

      Zur Not frage ich mal einen von der Rennleitung

      Die sind nicht immer Fit bei Spezialfragen. Bist beim ADAC? Wenn ja, ruf bei der Rechtsabteilung an.
      Moin Mankra der von der Rennleitung wäre quasi mein Nachbar den ich schon seit ??? 40 Jahren ??? ist der schon so alt ??? kenne . ;-) Der wird sich schon mal die Mühe machen und genauer nach lesen . Aber der Tipp mit dem ADAC ist auch gut . :D

      Grad gefunden .... http://www.verkehrsportal.de/board/index.php?showtopic=25493
      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „leislauer“ ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher