Mein Reifenerfahrungsfred!! Für Reinschnupperer geeignet!!

      twinshocker schrieb:

      nicht dauernd anrufen und fragen wie weit sie sind....... :D


      Wenn er telefoniert kann er ja nicht in der Werkstatt arbeiten...also werden die Aufträge auch nicht fertig. Ich kann es nachvollziehen, würde aber an seiner Stelle jeden eine Servicepauschale aufbrummen wenn die AGBs mißachtet werden. Es steht ja zum Glück jeden frei wo er sein Geld hinschafft und wie man sein Geschäft führt, da es ihn schon einige Zeit gibt kann seine Geschäftsidee so falsch nicht sein.

      Außerdem hat er recht, die Menschheit verblödet immer mehr.
      Also ich hab mal seine FAQs überflogen. Super!!!! :) Also ich brauche keine Felgen, aber wenn ich welche bräuchte würde ich sie da kaufen. Der Typ ist ja super. Der hat schon einiges mitgemacht, denke ich. Aber ich denke die Kundschaft ist heutzutage so! Ich würde auch generell keinen Laden aufmachen nur wegen den doofen Kunden.
      Obwohl ich ihn nicht kenne erinnert er mich mit seiner Schnodderigkeit an den legendären Offroad Magazin Filmer Günther Mair. Aber so “soans hoalt die Eeestraichr“.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wernardo“ ()

      Jeder Moped Fahrer hat erstmal richtig Ahnung von der Technik und seiner verbesserung und kann natürlich super fahren. Ein Händler muss sich das jeden Tag rein ziehen ohne einen extra Euro zu kassieren. Kann man verstehen das man irgendwann keinen Bock mehr hat.dafuer gibt es ja forren im Netz .ein beispiel der reifentread .von den meisten reifen habe ich noch nie gehört und man kann bestimmt auch super fahren ohne alles bis ins kleinste Detail zu dokumentieren. Aber so ist der Profi Moped Fahrer nun mal .super Ahnung super Tuner super Fahrer wenn man es den wissen will.
      [FONT="Arial Narrow"]Freiheit ist viel mehr als man darf[/FONT].

      [FONT="Arial Narrow"]Ganz Deutschland eine Arschleckerei. Leck dich nach oben[/FONT].:kuck:
      Da fühle ich mich natürlich angesprochen.
      Kenne beide Seiten, als Ladenbetreiber und natürlich als Kunde.
      Mit mir haben die Kunde habens insofern kein Problem, da ich nicht zuviel Freizeit hab und stundenlang mit dem Händler quatschen will, sondern genau weiß, was ich will, mir die technischen Infos im Netz hole oder bei subjektiven Geschichten selbst diverse Produkte durchprobiere (taugt mir, das tüfteln macht Spaß).
      Das Problem ist eher, dass ich ein preissensibler Käufer bin.
      Statt beim Lolo, der sich als Mitas Österreich Vertrieb bezeichnet teuer zu kaufen, schick ich lieber ne Mail zum Entouroshop.at, bzw. hab ich einen "normalen" Reifenhändler, welcher als Kunde von mir, im Gegenzug mir Händlerpreise auf die Mopedreifen gibt.
      Genau, zurück zum Thema. Wer hat schon die X-Grip getestet? Die sollen so großes Volumen haben. Jetzt hab ich die Befürchtung das mein 120er Michelin Mousse zu klein für den 140er Medium ist. Obwohl es in den 140er Metzeler Six Days noch sehr gut rein passt. Extra neues Mousse kaufen will ich nicht, da es mit 70 BH wie neu ausschaut, und sicher noch einige Stunden macht.

      Neu

      Danke für die Infos. Neues Mousse lohnt nicht, zumal das 18-1 noch relativ neu ist. Werde wohl mit dickem Schlauch und Xt754 die Reise nach Tschechien antreten.
      Hat jemand einen Tipp, wie weit ich mit dem Druck runter gehen bei gleichzeitig relativ hoher "pannensicherheit " ?

      Neu

      Du kannst damit ggf. auch auf 0 bar gehen.....Bei 0,35 bar kann niemand mehr von hoher Pannensicherheit sprechen und das war mit die Frage.

      Früher hat man die Grenze je nach Reifen bei 0,6 bis 0,8 bar gezogen, um noch relatiiv sicher vor einem Durchschlag zu sein (richtige Sicherheit gibts bei dem Thema mit Schlauch eh nie).
      friedrich r.

      Neu

      Noch was zu Goldentyre/Shinko aus dem US Forum:


      Shinko owns a tire production facility in South Korea and produces tires for lots of companies. Goldentyre used their facility in the past and based on certain circumstances, we have moved our production to another facility. Shinko has a long history of "borrowing old tire designs" and producing copies with a target of a price-point tire. The quality of ingredients and manufacturing process is one that yields a tire that looks similar but is cheaply produced. They produce a good product but our focus is on the finest race tires we can produce and the results from the hard enduro world and our racing in North America have been outstanding

      From Goldentyre

      ...ride it like you stole it
    • Benutzer online 1

      1 Besucher