Mein Reifenerfahrungsfred!! Für Reinschnupperer geeignet!!

      Kupplungsqualm schrieb:


      erhard schrieb:


      - Ein Stück Schlauch auf dem Reifenhaltergewindebolzen dichtet elegant die Felge von innen. (ca 6-8 mm innen, 10-14 aussen, Länge passend, z.B Benzinschlauch, Druckluftschlauch)

      ich kann dir nicht folgen?
      so?



      es gibt von MP auch einen "Dämpfer"

      http://www.enduro4you.de/products/de/MX-Enduro-Technik/Reifen-Zubehoer/Zubehoer/Motion-Pro-Reifenhalter-Daempfer.html



      Ja, ist wie du zeichnest, aber nur im Reifen. Dichtungen aussen gehen beim Festziehen kaputt. Das Dämpferteil kannte ich nicht. erfüllt wohl den gleichen Zweck.

      @ Mankra: Meine "neuesten" Reifenhalter sind KTM Stand 2015, keine Probleme mit Mousse.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/
      Heute im Keller geschaut, die 12er und 17er KTM Halter sind gleich, Adler steht drauf.
      Diese haben mir eigentlich nie richtig gefallen dürften mit weichem Mousse auch nicht optimal sein, siehe Beispiel der beiden Bekannten letztens in der Schottergrube.

      Heute am Nachmittag das Moped fürs nächste WE vorbereitet und natürlich nun nachgesehen, was passiert ist.
      Ist am Foto schwer zu erkennen: Wie es von den Leuten im Fahrerlager vorhergesagt wurde: Reifen ist etwas gewandert und hat die Karkasse aufgeschnitten.

      Mousse hat beim Zurückfahren ins Fahrerlager durch die vielen Steine im Reifen ziemlich gelitten, ist wohl wirklich für die Tonne.

      2 Fotos noch für die Tublis Anhänger:
      Solche Schnitte bekamen die Flanken innerhalb von ca. 2,5 BH, beide Schnitte gehen bis innen durch.
      Dateien
      meine ef07sl aus der 2014er fehler serie sehen auch alle so ähnlich aus ...
      wie alt ist die felge? haben die hörner noch die volle höhe?
      bin damals die ganze romaniacs mit ef07sl, mefo0ex und nur einem standart adige reifenhalter gefahren und das hat gehalten. kurios.
      8o GST 2017 27-29.10 - schön wird die Zeit 8o
      Wie geschrieben, bis jetzt auch keine Probleme. Mousse war halt schon halbwegs brauchbar ;-) weich.
      Reifen ist aus Dezember 2016, neu und , durch das kleine Mousse, recht leicht montiert. Glaub nicht, daß ich ihn bei der Montage beleidigt hab.

      Das Du mal mit einem Felgensatz Probleme hattest, wegen der Felgenhornhöhe hab ich damals mitbekommen. Diesen Satz hab ich seit 2012 im Einsatz, hat schon seine BH runter. Kann morgen im Vergleich zu einer anderen, gebrauchten Felge messen, die neuen Felgen sind montiert. Sollte ich mal einen Messwert nehmen.

      Ich geh jetzt mal davon aus, daß Diesel und Bertl, die doch das ganze Jahr viel fahren und mit den Talon Haltern die Reifen aufgeschnitten haben, recht haben:
      Mit sehr weichem Mousse wandert der Reifen etwas. Mit "normalen" Reifenhaltern passiert dabei nix, die scharfen Talon schneiden sich in den Gürtel. Zumindest schaut mein Reifen auch so aus.

      Werde mir diese Zap Reifenhalter holen: http://amzn.to/2nEl5UX und in Zukunft, zumindest bei weichem Mousse, 2 Stück montieren.
      Die zunehmenden Probleme mit Reifenhalter könnten durch die immer weicheren dünneren Karkassen und weicheres Mousse bedingt sein. Mir sind die fremd. Auch abgenutzte Felgenhörner kenne ich bisher kaum. Bin halt eher Old School. Mein erster "windelweicher" Reifen war bisher der EF 07 doppelgrün. Machte aber keine Probleme bisher.
      Als alter Sack fahre ich vielleicht bzw. sicher auch nicht krass genug. ;-)

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      erhard schrieb:

      Die zunehmenden Probleme mit Reifenhalter könnten durch die immer weicheren dünneren Karkassen und weicheres Mousse bedingt sein. Mir sind die fremd.

      Das sicher. Die "SL" Reifen von Mitas haben eine besonders dünne, weiche Karkasse für Mousse Einsatz und dementsprechend labiler, als "normale" Karkassen.

      erhard schrieb:

      Auch abgenutzte Felgenhörner kenne ich bisher kaum

      Kommt sicher auch vom starken Walken, bei sehr weichem Reifen.

      Neu

      Tipp bekommen, die DRC Reifenhalter seien empfehlenswert.
      Hier ein Foto mit Vergleich zu den orig. "Adler" Reifenhaltern, alle drei für 2,15" Felgen.
      2017-03-23 16.58.44.jpg

      Da mir das Mousse Gel ausging und es morgen für 3 Tage nach HU geht, schnell von der Apotheke 1kg Vaseline geholt (11,30, billiger als bei Amazon) und mein altes Dunlop Mousse damit eingebaut. Mal schauen, wie gut dies funktioniert. Zumindest die Montage ist angenehmer, Hände, WErkzeug, alles läßt sich leichter abwischen.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher