Moped sichergestellt

      Moped sichergestellt

      hallo gemeinde,

      ich brauche mal eure hilfe: unsere grün-weißen freunde haben gestern mein moped sichergestellt, sprich einkassiert. begründung: verdacht des kennzeichenmißbrauchs (war im falschen winkel montiert) und des erlöschens der betriebserlaubnis (offene leistung).

      sie wollen jetzt die ganze arie durchziehen: gutachten, staatsanwalt etc.

      wer von euch hat hier erfahrungen ? wann kriege ich mein moped wieder ? kann das endlos verschleppt werden ? lohnt sich ein anwalt ? kennt jemand einen guten anwalt ? wie teuer kann das werden ?

      bitte um qualifizierte beiträge. mir geht ein wenig die düse.

      gruß
      schelm
      Tach!

      Naja, iss jetzt eh zu spät.

      Zu meinen Yamaha 59X Zeiten wollte nen POK auch mal mein Bock sicherstellen, weil der nicht gedrosselt war, hab dem dann aber schriftlich gegeben, dass ich die Drossel entfernt habe, damit war der erstmal zufrieden. Am näxten Tag dann zum Anwalt und Einspruch eingelegt. Verfahren wurde dann wegen Mangel aus beweisen und Nötigung gegen eine Geldspende von 500,-DM eingestellt, war damals sehr viel Geld für mich.
      Aber immernoch besser als fahren ohne Führerschein und ohne Versicherungsschutz. Damals hatte ich nur den Klasse 1A.

      Gebt eure Mopped niemalsnie aus der Hand, egal was kommt!!!
      Denn wenn irgendwas dadran nicht stimmt, wirds garantiert teuer.

      Gruss
      Sepp
      Schmerz ist Schwäche, die den Körper verlässt!!!

      Tordi schrieb:


      Wenn Du eine Verkehrs-Rechtsschutz hast, bezahlt die auch das Gutachten, gilt als Verfahrenskosten. Wenn Du keine hast, spar einfach ein bisschen Geld die nächsten Wochen.

      Wohl kaum. Kennzeichenmissbrauch dürfte wohl eine Straftat darstellen. Bei dem Vorwurf einer Straftat, ob begründet oder nicht, zahlen die Rechtschutzversicherungen i. d. R. nicht. (So habe ich es zumindest erlebt)

      Ich hätte mir damals den Anwalt sparen können, aber das weiß man meist erst hinterher. Pauschal kann man das nicht sagen.

      Fahren mit erloschener ABE kostet ca. 75€ & 3 Punkte.
      hallo leute,

      vielen dank für die neuen beiträge.

      es geht primär um schadensbegrenzung: vermeidung eines straf- oder ermittlungsverfahrens wg. des VERDACHTS des kennzeichenmißbrauchs. noch ist nichts dergleichen festgestellt. ich möchte es aber auch garnicht erst sowiet kommen lassen.

      das andere thema: wie kann ich es hinkriegen, kein megateures gutachten bezahlen zu müssen, sondern nur eine wiedervorführung in ordnungsgemäßem zustand vorzunehmen ? das wäre noch arbeit genug ...

      und: kennt jemand einen gewitzten rechtsanwalt im raum franken ?

      schelm schrieb:

      hallo gemeinde,

      ich brauche mal eure hilfe: unsere grün-weißen freunde haben gestern mein moped sichergestellt, sprich einkassiert. begründung: verdacht des kennzeichenmißbrauchs (war im falschen winkel montiert) und des erlöschens der betriebserlaubnis (offene leistung).

      sie wollen jetzt die ganze arie durchziehen: gutachten, staatsanwalt etc.

      wer von euch hat hier erfahrungen ? wann kriege ich mein moped wieder ? kann das endlos verschleppt werden ? lohnt sich ein anwalt ? kennt jemand einen guten anwalt ? wie teuer kann das werden ?

      bitte um qualifizierte beiträge. mir geht ein wenig die düse.

      gruß
      schelm



      Von mir hier nur herzliches Beileid
      Spar schon mal ein paar Groschen zusammen, Du wirst sie brauchen.

      Und das nächste mal: Gaaaaaaaaaaaaaaas !

      Tordi schrieb:


      Kannst ja mal das Geräuschgutachten zum besten geben, wenn die Sache in zwei-drei Wochen gelaufen ist. 114 dB sind zu überbieten :teufelgri



      Ich hab eins von 1996 mit 124 db - war allerdings auch ein Zweizylinder - der Wisch hat mich insgesamt schlappe 1.500 Deutsche Mark (all in) gekostet, für die Jüngeren unter uns: das sind ungefähr € 766,94 . . :zunge:

      CU
      KRAN
      -- TEAM O.i.D. --
      (bestes reines LC4-Team beim Endurance Day 2005)

      -- O.i.D.Stammtisch - offen für Jederfrau und -mann --

      "This is not really funny . . . " Simo Kirssi während des Endurance Day 2005
      gaaaaas

      scheint mir tatsächlich der bessere weg zu sein. ansonsten wird man nur kriminalisiert (straftat, sachbeschädigung beim acker). am ende hängen sie einem noch ein geschrottetes polizeifahrzeug an, wenn sie es bei einer verfolgung demoliert haben.

      anhalten hat es offensichtlich nicht gebracht. so wird man in die illegalität getrieben ....

      meine staatsverdrossenheit wächst.


      dennoch: hat vielleicht jemand einen konstruktiven vorschlag ?
      das problem is halt leider das du dich rein vom gesetz her dadurch strafbar gemacht hast - auch wenns ultrabescheuert klingt und für DICH nicht nachvollziehbar ist - leider ist es aber so.

      denke mal das du nicht viel machen kannst. höchstens anwalt einschalten, der evlt. eh nix bringt und gut asche kostet, oder abwarten und hoffen.


      @Lippo, was haste dann gemacht? Die rennleitung lies dich ja kaum weiterfahren oder? *g*

      v!0 schrieb:

      das problem is halt leider das du dich rein vom gesetz her dadurch strafbar gemacht hast - auch wenns ultrabescheuert klingt und für DICH nicht nachvollziehbar ist - leider ist es aber so.

      Das sehe ich nicht so. Bin zwar kein Jurist, aber die grünen Freunde werden nicht unbedingt damit durchkommen, ein Kennzeichen im falschen Winkel als Kennzeichenmißbrauch ahnden zu können. Kann sein, dass der Staatsanwalt das direkt wieder fallen lässt. Aber unsere Forenexperten können da besser was zu sagen....

      v!0 schrieb:

      @Lippo, was haste dann gemacht? Die rennleitung lies dich ja kaum weiterfahren oder? *g*

      Hab mich von der Wache mit Auto und Anhänger abholen lassen.

      Ist heute übrigens ziemlich exakt zwei Jahre her und mein Punkte dürften verfallen sein...:love:
      ah ok :) dachte mir schon hehe.

      hat halt immer mit den grünen jungs zu tun wie se drauf sind. was ich teilweise schon von kumpels gehört hab. 125er offen gefahrn mit 16... "kein problem, die schiebst heim und zeigst se uns umgebaut".

      dann wieder ne andere story mit nem aufgemotzten auto... die beiden herrschaften im grünen wagen haben meinen kumpel da total in die pfanne gehaun, sachen angehängt die definitiv nicht gestimmt haben. naja es hat halt IMMER damit zu tun wie einsichtig man sich gibt. mit freundlichkeit kommt man oft weiter als mit kontrageben.

      schelm schrieb:

      gaaaaas
      anhalten hat es offensichtlich nicht gebracht. so wird man in die illegalität getrieben ....


      Kann man so nicht sagen, kommt immer drauf an, an wen Du da grade kommst... Leider. Wir haben 5 Euro bezahlt: Abgehauen und dann verkehrtrum in der Einbahnstrasse von einen zweiten grün-weissen angehalten worden. Offene Leistung, keine Blinker, keine Spiegel, Nummernschilder verbogen bis sonstwo:
      5 Euro! (und eine 30 Minuten Diskussion.. aber gepflegt, nicht auf dumm und nicht frech)

      Zum Anwalt: Wenn man das alles vorher wüsste. Ich würde trotzdem hingehen und mich beraten lassen.

      Nummernschild: Wenns dran war glaube ich nicht an Fälschung. Ich hatte das mal auf meinem Strassenmopped (hochgebogen). Da sind die nicht mit durchgekommen. (aber das solltest du wie gesagt von Experten mal durchkauen lassen)