Kramit ER 250 Bj.1988

      Kramit ER 250 Bj.1988

      Stelle jetzt hier mein Neues Projekt vor eine Kramit ER 250 Bj. 1988 eine der ersten lt. Rahmennummer mit der XXX13.
      Habe sie Ende August von meinen „Dealer des Vertrauens“ gekauft (von ihm habe ich auch schon die die Gori gekauft)
      Sie Kamm frisch aus Bella Italia wo sie Jahrelang mit anderen Artgenossen in einem Weinkeller eingelagert war, vom Zustand ist sie relativ Original bis auf den Heckfender der ist von Cemoto und nicht so toll,
      Ersatz ist schon bestellt in Holland bei Eddy-Twinschock ein Acerbis Komplettkit (Elba 1, Baja Kotflügel vorne und Hinten) ich weiß das der Baja hinten nicht Original ist schaut aber einfache Klasse aus, weiß jemand was der Original Kotflügel für eine Marke/Typ ist?
      Dateien
      • IMG_3281.JPG

        (320,41 kB, 89 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3293.JPG

        (355,01 kB, 77 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3295.JPG

        (371,15 kB, 70 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3296.JPG

        (369,04 kB, 61 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3297.JPG

        (346,29 kB, 61 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Nach der Abholung Zuhause angekommen wurde alles gecheckt Neues Öl, Benzin Wasser usw.mal alles angeschaut dann Probelauf (lief auch schon beim Kauf halt mit altem Saberzeug drin) <X
      und warm laufen lassen oh was für ein herrlicher Ton, nach Wassercheck alles OK kein Leck und Pumpe funktioniert dann vorsichtige Probefahrt und upps natürlich Kupplung total verklebt…
      :)
      ​Neuer Versuch und jetzt Gings 1Gang grins 2Gang grins dann aus die Maus Hinterrad blockiert (Panik)
      ;(
      WAS WAR LOS? Komplette Blockierung Kickstarter fest Gänge liesen sich nicht mehr schalten auweija Kopf Kino ging an
      ?(
      was hast kaputt gemacht Klemmer Zylinder Kolben, Kurbelwelle, Getriebe???????

      Ich weiß wenn man sowas kauft zuerst Motor raus, und Motor zuerst zerlegen und Kontrolle und anschauen OB ALLES ok ist,
      aber meine und jugendliche Neugier trotz meiner 52Lenze war Größer als die Vernunft.
      :whistling:

      Ab in die Werkstatt und zerlegt, Kopf und Zylinder runter erste Erleichterung alles OK Zylinder Kolben und Kurbelwelle OK aber Welle dreht sich nicht.
      Als nächstes Kupplung auf und Ausbau derselben und siehe da Kurbelwelle dreht sich also Schaden im Getriebe, also Motor raus und alles abbauen das ich den Motor aufmachen kann.
      Und dann fingen sie an die Probleme wollte die Zündung demontieren und siehe da verbaut ist eine Motoplat 6Volt Anlage bei einer Maschine Baujahr 1988!!!??? so was mickriges Frage ist das Original?
      Und das beste benötigt wird ein Abzieher für ein Außen Gewinde M29x1,25 natürlich nicht in meinen Werkzeugbestand, keiner der Bekannten hat so ein Ding, also ab ins Internet und suchen Anfrage bei Zähringer der hatte einen aber war leider der Falsche (Falsch katalogisiert)
      Rotax usw. Aussage seit Jahren nicht mehr lieferbar und das Netz gibt auch nichts her.
      Dann ein Lichtblick dank Internet die Firma Motortools.de gefunden die fertigen Abzieher auf Wunsch nach meinen Angaben an, bestellt und 10Tage später war der Abzieher dafür gerade einmal 35€ incl. Versand (hat ihn glaube jetzt sogar in sein Lieferprogramm genommen)
      Dateien
      • IMG_3421.JPG

        (307,25 kB, 57 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3425.JPG

        (211,94 kB, 52 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3773.JPG

        (214,36 kB, 53 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7227.JPG

        (731,36 kB, 60 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Da war’s natürlich kein Problem mehr den Motor zu zerlegen und den Schaden zu finden.
      Ursache war beim Lager der vorderen Getriebewelle auf der Zündungsseite hat sich das Käfig aufgelöst und dadurch beide Wellen verkeilt, das war’s kein weiterer Schaden nichts verbogen nichts gebrochen Glück gehabt.
      :)
      Neue verstärkte Lager und Simmerringe und Dichtungsatz beim Zähringer bestellt und Motor wieder zusammen gebaut, war aber nicht so einfach die Lager auf die Kw. zu bekommen trotz einfrieren der Kurbelwelle und erwärmen der Lager gingen sie nicht drauf null Spiel, Lager mussten mittels Mutter und verschieden Distanzen regelrecht aufgepresst werden.

      Parallel wurde der Vergaser gereinigt und überholt mit Neuem Dichtsatz versehen und alles wieder fertig zum Einbau. (die hat auch wieder einen Mikuni Vergaser wie meine Gori, hab jetzt 4 Stück Italo Bikes alle mit Rotaxmotor und 3Verschiedene Vergaser 2xDellorto 2xMikuni und für eine habe ich noch einen Bing Vergaser Ersatzweise die haben auch alles verbaut) war der Mikuni Serie glaube ist ein 36er?

      Während der Wartezeit auf meinen Abzieher mal zum Motorsport Götz runter gefahren (15Km von mir weg und hat gerade wegen Umbau eh 25% das freut den Schwob)
      eine Neue D.I.D MX 520 doppelt Gold gekauft und das Gitter vom Luftfilter mitgenommen um einen Neuen Ersatz zu suchen meiner war sehr Professionell gefertigt Foto sagt alles, in einem anderen Bericht im Forum wurde mal ein Filter von einer 250er Honda empfohlen aber der war nicht so gut.
      Wie der Filter von TWINAIR Nr: 156001 SHERCO/MAICO Frontere/Pursan Thru 1979 1970/1979 Der passt viel besser und ist Top.

      Gummi von Vergaser zu Luftfilter war auch im Eimer und mit Isolierband verarztet das hält ja echt Top,
      Dank Forum und „bubba-Sanetti“ gleich Ersatz gefunden bei VMX, ist Filterkastengummi von einer Maico 1982-84 Danke nochmals Harald
      Dateien
      • IMG_3677.JPG

        (264,77 kB, 49 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3678.JPG

        (247,03 kB, 45 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4081.JPG

        (209,59 kB, 46 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3753.JPG

        (191,78 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3755.JPG

        (142,7 kB, 41 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3993.JPG

        (206,11 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3994.JPG

        (204,2 kB, 37 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3995.JPG

        (186,32 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3691.JPG

        (183,36 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3806.JPG

        (144,78 kB, 41 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Beim Warten auf die Lager und Siris gleich noch nach dem verbogenen Kühler auf der linken Seite gesucht hatte eine etwas verbogene Form, lt. Aufschrift auf dem Kühlern sind es KTM Teile also Telefonat mit Andre Horvath nach Österreich und raus kamm das es wohl GS/MX Kühler sind für 250/350/500.
      Habe den passenden in Ebay Kleinanzeigen gefunden und gekauft.

      So Motor wieder fertig und alles wieder eingebaut und Testlauf.
      :?:
      Motor sprang beim 2ten Tritt an zu leben und kreischen dann 2te Probefahrt herrliches Moped
      :thumbsup:
      musste nichts abstimmen Vergaser wieder in der ursprünglichen Stellungen zusammen gebaut und hängt sauber am Gas in allen Bereichen.
      Weiß nur nicht was für eine Zündkerze in den Rotax 244 GS/MC LC Motor rein gehört wenn einer aus dem Forum was wüsste wäre ich dankbar.

      Fahrzeug war natürlich wieder Ohne Papiere wie fast immer, aber wieder Dank Forum eine Kopie vom „Drehschieber“ bekommen Danke nochmals Ihr seid alle echt sehr Hilfreich wenn ihr Wo helfen könnt.

      Was mir auch noch fehlt ist ein Hauptständer aber lt. Bilder im Internet ist er recht einfach aus Vierkantrohr und bisschen Strebe und Verstärkungsdreick dran, wenn einer von den Kramitlern ein Detailfoto von unten hätten und wie lange das Vierkantrohr von der Mitte Achse Befestigung bis Ende Ständer wäre wär das Super.
      Dachte finde was in Novegro aber da war in der Altersklasse gar nichts ausser ein Rollingchassis von einer 125er noch mit Normalen Gabel aber das war ein Wrack..

      Hat jemand ein Prospekt von diesem Bike?

      ​Als nächstes kommt die Überholung der Federelemente und Bremsen.

      ​Grüße aus Albstadt Bernd

      Dateien
      • IMG_3319.JPG

        (233,28 kB, 45 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3458.JPG

        (311,13 kB, 54 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_3777.JPG

        (204,41 kB, 67 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      echt jetzt? eine 10er

      Bin der Meinung das ist eine viel zu kalte Kerze...das fahren die 80er.
      Da musst du schon eine 1/2 std im Schlammloch drehen das die frei wird.

      Die meisten MX 250er laufen mit 8er. Meine RM250 mit B8eg. Meine 125er mit B9EG.

      Wied willsch
      Fast from the past
      Hab mal kurz gesurft die NGK B10EG wird als Standard für die RX 250 gelistet ich versuchs mal.
      ​In den beiden anderen 125er Rotax habe ich die NGK BP8ES oder B5HS drin die kann ich ja auch mal testen.

      Gruß aus dem Schwäbischen
      Am Freitag/Samstag habe ich mal die Federelemente ausgebaut hinten ist ein Öhlins Federbein drin mit der Bezeichnung V oder Y-728 KR6460 soweit es lesbar ist müsste lt. Y ja für eine Yamaha gedacht sein, sonst nichts Besonderes zerlegt gereinigt und fertig für die Revision gemacht.

      Dann noch Ausbau und zerlegen der 40er USD Gabel dachte immer es wäre eine WP Gabel aber beim Zerlegen und reinigen stellte ich fest das auf der Staubkappe der Name Marzocchi stand.
      Musste mich dann belehren lassen das man das an der Verschaubbaren Buchse/Kappe sieht,
      und das die WP USD 4054 Gabel auch für dieses Bike erhältlich war allerdings gegen Aufpreis.

      Natürlich schaut es nicht Rosig aus für die Ersatzteile für eine Marzocchi Forcella USD 40er,
      Wartungsanleitung zwar im Netz gleich gefunden aber bei den Ersatzteilen fast nichts gefunden Außer Siris,
      dann mal kurz beim Andre Horvath reingeschaut und gemailt und siehe da den letzten Satz Staubkappen bekommen dazu noch einen Simmering-Satz und 2Stück untere Gleitbüchsen nur die oberen Gleitbüchsen an den Standrohren bekomme ich nicht mehr bzw. hab sie nirgends gefunden.

      Aber macht nichts habe die Teile heute nach Emmendingen zu Herrn Braun von WP gebracht (macht ja alle Marken) war eh da unten Geschäftlich unterwegs, er kann die fehlenden Gleitbüchsen ersetzen bzw. passende ändern.
      Gleich noch die WP Teile Gabel und das Federbein von der KTM 600er auch gleich mitgenommen.

      Wird wohl bis Anfang Januar gehen bis das wieder da ist, dann habe ich bis dahin wieder mal Zeit für die BREMBO Bremsen und Ersatzteile dafür,
      bzw. dann kann mich mal wieder meiner anderen Diva der GORI widmen.
      Dateien
      • IMG_4503.JPG

        (261,83 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4507.JPG

        (273,66 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4514.JPG

        (191,7 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4567.JPG

        (149,96 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4568.JPG

        (139,67 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Dann braucht doch niemand von uns die Brille suchen oder sofern man nicht auf dem Tablet oder Händy liest oder?
      denke das Durchschnittsalter hier ist etwas höher als bei den Jungen MXler
      Ah Ok, hab kürzlich noch eins bei EBay ersteigert als Ersatz das auch die Bezeichnung Kr hatte das war von einer Vorgängerversion Version war mit der Normalen Gabel. Muss mal die genaue Bezeichnung aufschreiben.
      was bedeuten dan die anderen Zahlen und Buchstaben?
      hab Mal was von Setup/Einstellung gehört?

      Grüße Bernd

      Collector schrieb:

      Dank dir jetzt kann ich mir die mal besorgen.
      Du hast bestimmt ein Dellorto auf deiner RX drauf?

      Hab mal kurz gesurft die NGK B10EG wird als Standard für die RX 250 gelistet ich versuchs mal.

      Gruß Bernd


      Hallo Bernd,

      ja, ich habe einen Dellorto-Vergaser bei der Aprilia drauf.
      Den Typ kann ich dir jetzt aber gar nicht genau sagen, da ich auch bei jedem Moped einen anderen Vergaser drauf habe, trotz teilweise gleicher Motoren.

      Noch zum Thema Zündkerze:
      Probiere ruhig mal die NGK B10EG in deiner Kramit aus. Ich fahre die seit mehreren Jahren in meiner Aprilia.
      Ich hatte nie auch nur das kleinste Problem damit und die Kerze sieht nach Jahren noch fast aus wie neu!

      Natürlich kann man auch eine 9er Kerze fahren, der Unterschied zur 10er ist marginal. Auf eine 8er würde ich nicht runter gehen!
      Nur hier wissen es natürlich wieder alle besser (; ... auch wenn einige gar keine Erfahrungen mit diesem Motor haben.

      Und die, die den ROTAX 244 LC hier fahren (crossfreak und heckenzwirn) sind entweder "Sparbrenner" oder experimentieren gerne, denn:
      B8ES ist eine gewöhnliche Standardkerze, und in einem Wettbewerbsmotor sollte man sich schon eine Rennkerze (G) gönnen und
      BR8EG ist eine Kerze mit Widerstand, der ab Werk nicht vorgesehen war. Kein Wunder wenn man dann einen höheren Wärmewert braucht...

      Grüße
      zatec