Wandertrial - Empfehlungen?

      Wandertrial - Empfehlungen?

      Hallo,

      ich überlege mir eine Wandertrial zuzulegen. Es sind meine ersten Schritte mit einer Trial. Bislang war ich nur auf einer E-Trial für 5 Minuten unterwegs. Ich habe gerade erst angefangen mich in das Thema bei Tante Google ein wenig einzulesen.

      Ziel ist nochmals deutlich leichter und agiler als mit der Enduro zu sein.
      Reine Trialparcours sind kein Thema für mich, dafür aber möglichst kniffelige Probleme beim Endurofahren mit wurzeligem Hillclimp und Endurocross Niveau. Will sagen: mich interessiert der kleine aber extrem steile Felshügel mehr als die offene Endurolandschaft. Ich finde es auch spannender einen Berganstieg im Schritt-Tempo mit Kupplung zu climben als mit 60 Km/H und 8.000 Umdrehungen hochzubrettern.
      Sollte es den erhofften Spass bringen würde ich wohl die EXC aufgeben.

      Preislich möchte ich keine neue Maschine kaufen ausser ich komme am Ende zum Schluss, dass es die einzig sinnvolle Option ist.

      Nach kurzer Recherche bin ich bei folgenden Optionen gelandet:

      - Beta Evo 250 /300 mit long range kit, ab 2013 für ca. 3.000
      - GasGas TXT Contact. Gibt es derzeit nur neu ab ca. 5.000. Leicht zur reinen Trial rückrüstbar. Sehr fairer Neupreis, aber eigentlich zu teuer als Zweitfahrzeug.
      - Montesa 4 ride. Gibt es fast nur neu. Nicht unter 6.500. Für mich zu teuer als Zweitfahrzeug. Und dann noch 4 Takt. Sieht aber fast wie eine echte Enduro aus :)

      Im Moment tendiere ich zur Beta wegen des auf dem Papier besten Preis/Leistungsverhältnisses und des Gewichts von ca. 75 KG mit Sprit.

      Ich habe ein paar Fragen:
      • Hat von euch jemand die Maschinen schon mal als Wandertrial Einsatz gehabt? Und kann Erfahrungen mitteilen?
      • Wie hoch ist der ungefähr Verbrauch einer 2T Trial als Wanderenduro? Ähnlich den Enduros? Also 8-12 Liter/100 km als Anhaltswert?
      • Damit käme ich bei der Beta mit 4 Litern Sprit + 1,5 L im Rucksack auf unter 70 km. Ist ein bischen eng. Oder liegt der Verbrauch niedriger, z.B. wegen des Gewichts und des anderen Leistungsabrufs? Bei der GasGas fährt man sogar mit noch kleinerem Tank los. Bin mir nicht sicher, ob das nicht wegen zu geringer Reichweite zu limitierend ist.
      • Übersehe ich wichtige Wandertrial- Alternativen? (Die Sherco X-Ride möchte ich wegen des "hohen" Gewichts) nicht. Da ist mir der Sprung zur EXC nicht gross genug.
      • Wie sieht es mit der Ersatzteilversorgung bei Beta/Montesa/GasGas aus falls ich mir eine 4-6 Jahre alte Maschine hole? Easy oder eher schwierig?
      • Wann (BH) sind den typischerweise Kolben/Zylinder fällig (2t und 4T). 100-150 h? Oder eher später wegen des "gemütlichen" Fahrens?

      Mir ist klar, dass es keine "einfachen" Antworten gibt, aber über Eindrücke und konkrete Erfahrungen würde ich mich freuen.

      Dank und Gruss!


      :?: :?: :?: :?: :!: :!: :!: :?: :?: :?: :?:
      Ich bevorzuge die gefährliche Freiheit gegenüber einer friedlichen Sklaverei.
      also zum Wandern hat der Viertakter (Montesa) mit Sicherheit eine Existenzberechtigung-
      hast dann aber auch 89 Kilo-
      Die normalen Trailer waren ja so leicht das Sie vom Reglement jetzt glaube ich 67 Kilo als Untergrenze festgelegt haben-
      also will sagen die 2 Takter sind schon nnoch nen guten happen leichter-
      Ich würde Se alle einfach mal fahren damit Du Dir einen Eindruck machen kannst-
      Achte auf einen 6 ten Gang -länger Übersetzen wirst eh müssen-
      und darauf das Du eine mit Brief kaufst damit Du ein Nummernschild hast-
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de

      JoeF schrieb:

      Montesa 4ride und sonst nix. In Österreich Angebotspreis 5990.- neu.

      LG Joe


      Die 5990 sind tatsächlich günstig . bei einem Import nach DE müsste nochmals einige Prozente wegfallen. Danke für den Tipp.
      Bist ansonsten auch schon mal was anderes die Montesa zu Vergleichszwecken gefahren?
      Ich bevorzuge die gefährliche Freiheit gegenüber einer friedlichen Sklaverei.

      JoeF schrieb:

      Montesa 4ride und sonst nix. In Österreich Angebotspreis 5990.- neu.

      LG Joe


      Wie sieht es denn bei der 4-Ride mit dem Startverhalten aus? Man hört ja immer Mal wieder das sie heiß nicht so startwillig ist. Die 4tackt Montesa die ich Mal bei einem Training gefahren bin sind immer bestens angesprungen, auch wenn es ein etwas seltsames Gefühl beim Kicken war.
      Life is suffering.
      Bei den Angaben würd ich auch die Zwitter vorschlagen:
      Sherco X-Trail, Montesa 4ride, Ossa Explorer, KTM Freeride.
      Ohne etwas über Langzeiterfahrungen sagen zu können. Hörte nur aus 2. Hand auch von den Montesa Startproblemen und bei der Ossa über Getriebeprobleme.

      Wenns doch eine richtige Trial sein soll:
      Die Beta ist zwar nicht so spielerisch, wie z.B. Sherco (Fühlt sich leichter an, läßt sich engere Radien fahren, sehr weicher und damit haltbarer Kunststoff, VR hebt sich leichter, usw.), ist durch das 6 Gang Getriebe und der etwas behäbigeren Geometrie für diesen Einsatzzweck eine gute Wahl.
      Kickstarter ist zwar auf der falschen Seite, aber startet sehr leicht. Mit dem LongRange noch etwas mehr Federweg, mit der Sitzbank und Zusatztank mehr Reichweite.

      Zwar etwas teurer, aber ich würde mir auch die Montesa Trial ansehen:
      Sehr drehmomentstarker Motor, geringer Verbrauch. Die optionale Sitzbank hat zwar keinen integriertem Tank, aber dafür erhält man ein großes Fach. Bei Bedarf kann man da 3-4 Liter Treibstoff mitnehmen und trotzdem schnell zwischen Trial und Sitzbank umbauen.

      Last, but not Least: Vertigo: Efi und ein Mapping mit ca. 30PS Leistung fürs Enduro Wandern.
      Die X-Track von TRS ( hat E- und Kickstarter)

      oder

      Zweitakt Beta- Alp ( gabs bis ca. 2000)
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Potemkinn heisst jetzt Peripeter.-)

      "Dreiviertel dessen, was Tagesschau und Heute senden, ist Regierungspropaganda. Der Rest Schrott."
      Henryk M. Broder
      @ Mork

      angekündigt wurden die in 2Versionen, 125 und 250er . Jeweils Kick Only oder E-Start/Kick.
      Nun hiess es : Als Kick oder E-Start.
      https://www.trialworld.es/trs-x-track-125-250-trial-excursion/

      Aktuell scheint jedoch nur die 250er Kick erhältlich zu sein.
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Potemkinn heisst jetzt Peripeter.-)

      "Dreiviertel dessen, was Tagesschau und Heute senden, ist Regierungspropaganda. Der Rest Schrott."
      Henryk M. Broder
      Jo bitte. Musste mich auf Deinen Einwand hin auch zuerst schlaugoogeln , was aktueller Stand der Dinge ist. Ehrlich gesagt kannte ich TRS gar nicht, bis sie Ende 2016 die X-Track vorgestellt haben.
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Potemkinn heisst jetzt Peripeter.-)

      "Dreiviertel dessen, was Tagesschau und Heute senden, ist Regierungspropaganda. Der Rest Schrott."
      Henryk M. Broder
      Wenn du auch längere Straßen Etappen hast, vergiss die reinen Trialer mit long range kit, da bekommst du weder Kennzeichen noch anderes Geraffel vernünftig befestigt...

      Wenns günstig und zweitaktend sein soll, OSSA Explorer

      Die Alp ist für gemütliches wandern ideal, ein super Universalmoped, nichts für extreme Aktionen...

      Die Referenz im Bereich Wandertrial ist die 4ride....

      Die Beta ist sehr gut zum Wandern.

      So eine Zweitakt Trialmaschine verbraucht nicht viel Sprit, egal ob ein heutiges Modell oder noch ein Luftgekühlte aus den 80'ern. Der Verbrauch ist in etwa identisch, mit rauf und runter wobei man runter viel rollert sind es etwa 4 - 5l auf 100km. In der Regel fährt man etwa 60 km am Tag in den Hochalpen.

      Und für technisch schwierige Passagen und sonstige Dinge am Hang befahren, (das Problem ist oft nicht das letzte oder das erste Drittel, das mittlere Drittel das ist in der Regel der schwierigste und anspruchsvollste Part), dann nimm die Beta.

      Die Beta kann mit dem Long-Range-Kit ausgerüstet werden sehr praktisch, dann braucht Du i.d.R. kein Sprit mehr zusätzlich mitschleppen.

      Die Montesa 4RT oder Montesa 4Ride ist halt viel schwerer als Trial und auch als Trial/Enduro Verschnitt.

      Die Trial/Enduro Verschnitt Mopeds irgendwie ganz nett aber bei komplizierten Sachen unhandlich hätt' ich mehr Muffe all das zu Fahren was mit dem Trialer geht hab aber nur einige Ausprobiert die definitiv nicht mein Fall sind.

      A pro po fahre selbst in den Hochalpen herum und das bisher mit luftgekühlen Twinshockern oder Lumos, daher bilde ich mir einige Erfahrungen hier mitteilen zu können, will aber jetzt umsteigen, ist dann doch etwas unhandlich so eine Lumo.


      Noch etwas die 300'er haben schoin sehr viel Damof, fast Zuviel braucht man nicht eine 250'er reicht aus.

      Weiterer Punkt sind die Bremsen, auch hier desto dicker und größer die Scheibe desto besser, einige Leichtgewichtmodelle schneiden in den Alpen schlecht ab. Bei den Lumos mit den dicken und großen Scheiben kein Problem, deren Scheiben halten sehr viel besser. (Ein guter Test ist einmal eine mittelschwere Skipiste um ca. 1.500 Höhenmeter in einem Stück herunter fahren ... wenn die Bremse das aushält ist sie gut.


      mork schrieb:

      JoeF schrieb:

      Montesa 4ride und sonst nix. In Österreich Angebotspreis 5990.- neu.

      LG Joe


      Wie sieht es denn bei der 4-Ride mit dem Startverhalten aus? Man hört ja immer Mal wieder das sie heiß nicht so startwillig ist. Die 4tackt Montesa die ich Mal bei einem Training gefahren bin sind immer bestens angesprungen, auch wenn es ein etwas seltsames Gefühl beim Kicken war.


      Startprobleme gibt es keine. Den Motor gibt es seit über 10 Jahren. Auch in großer Höhe kein Problem obwohl es sich um eine sehr einfache Einspritzung handelt. Dafür funktioniert's. LG