Honda CRF 250 Rally. Die perfekte Wander-Enduro ?

      Honda CRF 250 Rally. Die perfekte Wander-Enduro ?

      Hallo zusammen,
      ich fahre seit April die Honda CRF 250 Rally. Ich nutze sie Offroad genau so wie Onroad als Reiseenduro zum Endurowandern. Hab nun schon einige Kilometer mit ihr herunter gerissen und finde Sie richtig klasse.
      Meine gesammelten Erfahrungen könnt ihr auf meiner Seite http://www.gernreisender.de/ nachlesen.
      Dateien
      Gruß Ralf
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

      http://www.Gernreisender.de/
      Hallo Ralf,

      fand deinen Bericht auch sehr interessant.
      Aber mir ist nicht hundert prozentig klar was die Honda besser kann als die restlichen Softenduros, oder die von früher. Finde sie sieht recht ansprechend aus, aber warum gibt es sowas nicht als 350er oder 500er...? Von Yamaha gibts zumindest die WR 250R mit vollen 30PS.
      Für ne 250er ist sie auch bisl schwer, selbst eine altertümliche TT600 kam auf unter 160kg, ne DR 650 SE auf 165kg. Da kann ich keinen Fortschritt erkennen. Hat mich auch bei der Kawa 250 verwundert: die alte KLX 250 mit Kickstarter hatte 130kg - die Neue mit Einspritzung und E-Start schon über 140kg - klingt nicht nach Verbesserung.
      Die Leistung einer 690er brauch ich nicht unbedingt, aber 30-40PS sollten es schon sein, oder dann deutlich weniger Gewicht - meiner Meinung nach...

      Gruß Crawlers

      crawlers schrieb:

      Hallo Ralf,

      fand deinen Bericht auch sehr interessant.
      Aber mir ist nicht hundert prozentig klar was die Honda besser kann als die restlichen Softenduros, oder die von früher. Finde sie sieht recht ansprechend aus, aber warum gibt es sowas nicht als 350er oder 500er...? Von Yamaha gibts zumindest die WR 250R mit vollen 30PS.
      Für ne 250er ist sie auch bisl schwer, selbst eine altertümliche TT600 kam auf unter 160kg, ne DR 650 SE auf 165kg. Da kann ich keinen Fortschritt erkennen. Hat mich auch bei der Kawa 250 verwundert: die alte KLX 250 mit Kickstarter hatte 130kg - die Neue mit Einspritzung und E-Start schon über 140kg - klingt nicht nach Verbesserung.
      Die Leistung einer 690er brauch ich nicht unbedingt, aber 30-40PS sollten es schon sein, oder dann deutlich weniger Gewicht - meiner Meinung nach...

      Gruß Crawlers


      Da hast Du vollkommen recht.
      Auch ich würde sofort zuschlagen, sollte es eine Enduro mit dem gleichen Wetterschutz wie bei der Rally (ist für mich echt wichtig, da ich sie als Reiseenduro einsetze und ich mich bei einem Regenschauer wohler fühle als bei über 25 Grad), nicht noch schwerer und mit ca. 35 PS geben. Faszinierend finde ich, dass du vom Vorderrad keinerlei Spritzwasser abbekommst trotz hochgezogenem Kotflügel. Das wird durch und um die Verkleidung geleitet.
      Gruß Ralf
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

      http://www.Gernreisender.de/
      Ja, bei einigen oder besser bei vielen Leuten kommt die CRF ganz gut daher...
      als Fahrer kleiner hubräume mit leichtgeicht ist das aber rein gar nix..
      und ich komme aus dem Stimmgabel haus.
      Die WRR250 hat noch das optimale gewicht und ist der richtig gute nachfolger meiner XT350 oder TT350
      bei 157kg der CRF Rally ist ja auch die vorhandene DRZ400SM noch leicht. hat dampf, aber motor auch ruppig.

      aber eben wie gesagt, die rallye kommt bei vielen leuten recht gut an. Beim jährlichen Endurotreffen http://www.xt-club-emmingen.de/ waren auch CRF250 zu sehen.

      danke für deinen Link, habs mal ein paar fans rübergeschickt.

      Georg

      TTGeorg schrieb:

      Ja, bei einigen oder besser bei vielen Leuten kommt die CRF ganz gut daher...
      als Fahrer kleiner hubräume mit leichtgeicht ist das aber rein gar nix..
      und ich komme aus dem Stimmgabel haus.
      Die WRR250 hat noch das optimale gewicht und ist der richtig gute nachfolger meiner XT350 oder TT350
      bei 157kg der CRF Rally ist ja auch die vorhandene DRZ400SM noch leicht. hat dampf, aber motor auch ruppig.

      aber eben wie gesagt, die rallye kommt bei vielen leuten recht gut an. Beim jährlichen Endurotreffen http://www.xt-club-emmingen.de/ waren auch CRF250 zu sehen.

      danke für deinen Link, habs mal ein paar fans rübergeschickt.

      Georg


      Da liegt bei mir auch etwas mehr der Schwerpunkt beim kultivierten Reisen als beim Anstimmen :D . Ich denke daher passt sie für mich so gut. DRZ 400 hatte ich auch. Geniales Moped aber mehr in Richtung Offroad mit ordentlich Druck. Es wird immer alles schwerer und teurer. Ich hoffe, wir finden irgendwann auch mal Gehör bei denen da oben. Oder liegt es an uns..... 8|
      Gruß Ralf
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

      http://www.Gernreisender.de/
      @ Gernreisender

      Auch von mir vielen Dank für Deinen informativen Beitrag.
      Deine Website macht Fernweh, werd sie noch genauer anschauen mit Grösserem Bildschirm.
      Die CRF 250 Rally dürfte Aktuell die schönste Reiseenduro sein..

      was Reifen anbelangt, versuch doch mal den T63 von Michelin. Der ist recht grobstollig, schotter und sandtauglich , dennoch gut auf der Strasse. Hält auch locker 8000-12000 km hinten. Und gibt optisch mächtig was her.
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Potemkinn heisst jetzt Peripeter.-)

      "Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!" Friedrich Schiller

      Peripeter schrieb:

      @ Gernreisender

      Auch von mir vielen Dank für Deinen informativen Beitrag.
      Deine Website macht Fernweh, werd sie noch genauer anschauen mit Grösserem Bildschirm.
      Die CRF 250 Rally dürfte Aktuell die schönste Reiseenduro sein..

      was Reifen anbelangt, versuch doch mal den T63 von Michelin. Der ist recht grobstollig, schotter und sandtauglich , dennoch gut auf der Strasse. Hält auch locker 8000-12000 km hinten. Und gibt optisch mächtig was her.


      Fahre auf meiner CRF 1000 den Mitas E 09 (sieht genau so aus). Der hält max. 4000km. Wenn der T63 wirklich so lange hält werde ich den auf jeden Fall ausprobieren. Vielen Dank für den Tip. :thumb:
      Gruß Ralf
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

      http://www.Gernreisender.de/
      Hab auch den Mitas E09 auf meiner Kawa hinten drauf. Ist bei mir mit 4000km zur Hälfte abgefahren. Aber das sind auch 20 Ps gegen 100 ps Deiner AT.
      Der E09 dürfte im Gelände ganz minim besser sein, der T63 auf der Strasse.
      auf die 250 also eher den E09 oder T 63, auf die 1000er eher sowas wie den Heidenau K 60 Scout.
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Potemkinn heisst jetzt Peripeter.-)

      "Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!" Friedrich Schiller

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Peripeter“ ()

      @ Twinshocker

      LOL Seit der Ölpest bin ich jeweils nur probegefahren. Nächtens. Im gesamten ein paar hundert km in den letzten 7-8 Monaten.
      Erst...wenn Du unter Deiner Geliebtgehassten im Dreck kriechend Deinen Rotzschleim von den Lippen leckst...weisst Du ,dass Du lebst.

      Potemkinn heisst jetzt Peripeter.-)

      "Die Grossen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!" Friedrich Schiller

      Peripeter schrieb:

      Hab auch den Mitas E09 auf meiner Kawa hinten drauf. Ist bei mir mit 4000km zur Hälfte abgefahren. Aber das sind auch 20 Ps gegen 100 ps Deiner AT.
      Der E09 dürfte im Gelände ganz minim besser sein, der T63 auf der Strasse.
      auf die 250 also eher den E09 oder T 63, auf die 1000er eher sowas wie den Heidenau K 60 Scout.


      Hab die Rally gestern zur 12000er Inspektion gebracht. Neben der Inspektion bekommt sie einen neuen Kettensatz und einen Satz Heidenau K 60. Mit dem Reifen habe ich in Sachen Naßgrip auf der Straße und Laufleistung die besten Erfahrungen gemacht. Da die anstehende Nordkaptour ca. 7500 km haben wird, fallen die bisher gefahrenen Stollenreifen aus, weil sie die Distanz nicht durchhalten würden.
      Gruß Ralf
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

      http://www.Gernreisender.de/
      mit ordentlich zeit und Popo...... in meinen Glanzzeiten brachte ich es auf 20tkm im jahr auf 350er...

      cool auch die idee, mit der 250er zum Nordkapp.... geht, weiß ich, ich wette du wirst unterwegs keinen kleineren Hubraum begegnen..

      Machen, unbedingt,

      Georg

      TTGeorg schrieb:



      cool auch die idee, mit der 250er zum Nordkapp.... geht, weiß ich, ich wette du wirst unterwegs keinen kleineren Hubraum begegnen..

      Machen, unbedingt,

      Georg


      wenn du das erfolgreich zu ende bringst werden sich etliche bmw-gs-fahrer in suizid stürzen.....
      gesendet von meinem c64 via telex.
      ===========
      zitat heiopei:

      ein entfernter nachbar haut sich jeden morgen ne flasche schnaps in den kopf.

      nicht alles, was irgendwer macht, ist zur bedingungslosen nachahmung empfohlen.
      Sehr schön ist, das mein Kumpel Raimond, mit dem ich auch diese Tour fahren werde, sich gestern Abend entschlossen hat die Tour doch mit seiner KTM 690 Enduro zu fahren und nich wie geplant mit seiner R 1200 GS LC.
      Wir ziehen das durch. 12.5 Tage 7500km mit Zelt und Schlafsack.....
      Gruß Ralf
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

      http://www.Gernreisender.de/

      Jason_CC schrieb:

      12000km in 3 Monaten auf der 250er? Na Hut ab, wie klappt denn sowas?

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


      Ich kann halt nie genug kriegen....
      Ach ja und das wichtigste: eine sehr verständisvolle Frau...
      Gruß Ralf
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

      http://www.Gernreisender.de/

      Gernreisender schrieb:

      Sehr schön ist, das mein Kumpel Raimond, mit dem ich auch diese Tour fahren werde, sich gestern Abend entschlossen hat die Tour doch mit seiner KTM 690 Enduro zu fahren und nich wie geplant mit seiner R 1200 GS LC.
      Wir ziehen das durch. 12.5 Tage 7500km mit Zelt und Schlafsack.....


      600 km am tag auf ner 250ger, Hut ab, das wollte ich nicht 8o