Honda CRF 250 Rally. Die perfekte Wander-Enduro ?

      mork schrieb:

      Das Problem kenne ich vom K60. Angeblich gibts verschiedene Mischungen. Ich habe damals nicht weiter rumprobiert weil ich zu abgenervt von dem Verhalten war. Alternativ fand ich den Mitas E09 sehr gut.


      Ja es gibt den K60 (der ist bei Regen rutschig wie sau), den K60 Scout (fährt sich auch bei Nässe noch super) und es gab mal den den K60 Scout SiLiCa der muss wohl noch weicher gewesen sein
      Traveling in a car is like watching a movie; riding a motorcycle like being in one.

      Zitat:
      Zitat von dh-paule
      Was vermutest Du wenn Du jemanden zur U-Bahn rennen siehst ? Jemanden der einfach die Bahn nicht verpassen will ? Oder einen flüchtigen Schwerverbrecher ?

      Zitat: ST- Frank
      Egal! Erst schießen, dann fragen. Entschuldigen kann man sich immer noch.

      Tm-Arny schrieb:



      Wahnsinn. Was für eine Tour. Echt beneidenswert.
      Gruß Ralf
      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie.

      http://www.Gernreisender.de/

      Neu

      Ich kannte den Trend der „kleinen“ Enduros noch gar nicht- find es aber gut nachvollziehbar- macht Sinn! Ich hätte nicht gedacht, dass man >100.000 mit einer 250er abreißen kann (wie z.B. die aus Amsterdam). Aber gut, ich habin Kathmandu, Indien und Tibet schon selbst gesehen, wie mobil andere Länder mit den kleinen Maschinen sind (dort natürlich eher weniger CRF250).
      Trotz allem bin ich der Meinung, dass 144kg der CRF-L kein Highlight sind. Welchen Vorteil hat eine CRF250L gegenüber einer DR-Z 400? Läuft die CRF250L so sanft, dass sich es auf Dauer signifikant besser fahren lässt?
      VG

      Neu

      MisterT schrieb:



      Ich hätte nicht gedacht, dass man >100.000 mit einer 250er abreißen kann
      VG

      Nun, dann hast du aber eine schöne Zeit verpasst ....
      Bmw, DKW , NSU , Zündapp usw. haben doch schon früher
      nur " kleine Motoren " wie auch die 250 gebaut und anstatt Auto, was sich kaum einer leisten konnte ,waren das doch lange die Hauptbewegungsmittel der Bevölkerung ...
      Und das ganze mit einfachen technischen und langlebigen Ergebnissen ..

      Neu

      Als Ossi kenn ich das natürlich von besagten Motorrädern +MZ/Simson. Ich hab als Kind im Ulaub noch im 600ccm Trabi hinten gesessen :D
      Aber ich hätte nicht gedacht, dass der Trend mal wieder zurück in diese Richting geht.
      Ich hätte ebenfalls nicht gedacht, dass das in Zeiten der geplanten
      Obsoleszenz überhaupt gewollt ist...
      mfG

      Neu

      MisterT schrieb:


      Ich hätte ebenfalls nicht gedacht, dass das in Zeiten der geplanten
      Obsoleszenz überhaupt gewollt ist...
      mfG

      Nun, das ist die Marktmacht des Endverbrauchers .
      Nur wer liefert bleibt drin wer nicht ist raus ...

      Und stell dir vor :
      Nach Abgaslüge, Tierversuchen, Menschenversuchen , auslieferungsstopp des neuen T6
      weil wieder die Abgaswerte nicht erreicht wurden, entgegen Messungen wo die Betriebsgenehmigung erteilt wurde , kauft sich niemand mehr einen VW

      Das ist dann auch die Marktmacht des Verbrauchers ....
      Aber es lassen sich ja lieber die Leute gängeln weil sonst der SUV und der Amarok zwangsabgemeldet wird .....

      Neu

      Da ist was dran.
      der Vergleich zu VW ist aber relativ schlecht. Während der Verbraucher daran interessiert ist, dass die CRF-250l lange hält, interessiert es nur die wenigsten, dass das Auto mehr NoX als angegeben rausbläst.
      Sonst würden die ihre Diesel trotz Skandal nicht verkaufen wie geschnitten Brot.