Wieder mal ein SUMO Kaufen

      Wieder mal ein SUMO Kaufen

      Ich habe eine recht lange SUMO Vergangenheit:

      Erst eine HQV SM610, Husa 600, Aprila SXV 550, KTM 620, HQV 510, KTM 640, CRF 450R, HQV SM610 und jetzt nach dem ich lange Transe gefahren bin (aus ökonomischen Gründen) aus Spass an der Freue eine KTM ESM Freeride.

      Soweit so gut die macht auch spass aber fehlt halt der bumms. Im gelände fahre ich ich eine 300er EXC

      Nun möchte ich wieder eine richtig sportliche Sumo dazu.

      Optionen:
      SXV 550 (gestrichen weil zuviele schlechte Erfahrung mit SXV und RXV... hatte beide)
      Honda CRF mit Strassenzulassung
      Suzuki RMX -> Valenti Version der RMZ mit Zulassung.


      Jetzt betreffend Haltbarkeit hatte meine CRF damals intervalle die Betrieb auf Strasse fast unmöglich machten...

      Mein Kollege fährt aber im Gelände eine RMX - 2011er
      Er hat da regelmässig Öl gewechselt (aber bei einer Woche Enduro auch mal erst nach 800km und 30h)
      Der Bock hat nun über 12000km (keine Ahnung wieviele H) und der Motor war noch NIE auf. Nicht mal zum Ventilspiel kontrollieren. Benzin rein und Fahren.

      Ist die CRF da so massiv anfälliger als die RMZ oder haben die Suzuki Jungs dem Motor beim umbau auf RMX einfach massiv haltbarere gemacht und eingedämmt in der Leistung?

      Ich liebäugle eben wieder mit einer CRF aber wenn besagter Kollege hat den Keller Voll mit RMZ RMX etc und er schwört auf die Sugis.

      Erfahrungen?
      Ich glaub nicht daß sich RMZ CRF YFZ KXF oder SX/TC da viel nehmen , sind ja im Grunde alles ähnliche Konzepte.
      Mein Kumpel hatte auch mal ne RMX 450 die jahrelang von der Wartung her fast schon sträflich vernachlässigt wurde , die lief und lief und lief. Verallgemeinern würde ich das aber nicht.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

      derocco schrieb:




      Der Bock hat nun über 12000km (keine Ahnung wieviele H) und der Motor war noch NIE auf. Nicht mal zum Ventilspiel kontrollieren. Benzin rein und Fahren.

      Erfahrungen?


      Laut WHB soll die Steuerkette bei 90 BS gewechselt werden , mit 12000 Km hat die Maschine diese deutlich überschritten.
      die Laufschlitten dafür dürften auch deutlich abnutzungsspuren aufweisen.
      die Kurbelwelle mit Pleuel dürfte ebenfalls Spiel haben welches außerhalb der Norm liegt.
      Damit läuft die Karre zwar noch aber die innere Uhr vom Motor tickt schon deutlich ...
      ich habe solch einen Baugleichen Motor gerade zur Revison in meiner Werkstatt liegen.
      Kolben Zylinder noch gut , das andere Angesprochene muss aber wirklich gemacht werden .

      Allein wenn die Steuerkette reißt reicht der auftretende
      Schaden für einen Wirtschaftlichen Totalschaden
      Naja seh ich nicht so tragisch.
      Da die Teile der RMX ja RMZ kompatible sindkann man das ja zu anständigen preisen machen.

      Meine Husky 610 habe ich bei18tkm auch gespalten und neu gelagert...

      Betreffend sträflich vernachlässigt...
      Ich bin Offroad eine 310er Husky gefahren. Die habe ich nochmals massiv weniger gepflegt als mein Kollege die RMX (in 6000km vielleicht 4 mal öl und Filter bekommen)
      Die Lief und lief und lief das war mir selber unheimlich....

      derocco schrieb:

      -> Irgendwie komisch. DIe soll noch Vergaser haben?

      Die Antwort lautet:
      "Système de démarrage Électrique & kick" sie dürfte auf der "X" basieren, diese wird immer noch mit Vergaser gebaut
      Von Redmoto (Nachfolger von HM) gibts SuMos auf Basis der aktuellen CRF:
      http://motorrad-waldmann.de/hm/hm-moto-crm-f450r-13
      http://motorrad-waldmann.de/hm/hm-moto-crm-f450x-13
      Wer nichts weiß muss alles glauben

      Wieder mal ein SUMO Kaufen

      Da darf ich die Husky 701SM empfehlen.
      Klar, keine RMX, aber das Ding musst unbedingt mal fahren. Unbedingt die neue mit Euro4, fährt sich besser als die "alte" Version.

      Konnte heute 2 Stunden auf ner neuen Euro4 abspulen, das fährt sich seeeehr geil!

      (Fahre zwar mittlerweile nur mehr Offroad, komme aber vom SuMo Sport.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DanyMC“ ()

      DanyMC schrieb:

      Da darf ich die Husky 701SM empfehlen.
      Klar, keine RMX, aber das Ding musst unbedingt mal fahren.


      Nun, die 701 hab ich gefahren möchte die gegen meine YZ aber nicht eintauschen .
      wer so etwas mit Straßenzulassung fährt
      https://www.1000ps.de/modellnews-2336429-yamaha-yz450f-sumo
      braucht keine 701 mehr um glücklich zu sein :D
      Weniger kann deutlich mehr sein
      Ich hab auch die Ducati Hyper Motard SP gefahren auch die würde ich nicht
      eintauschen wollen obwohl beide genannten wie man so schön sagt " echt geil " fahren.
      Wohlbemerkt mit allen abgeschalteten Sensoren .....

      twinshocker schrieb:


      Auf der Kartbahn und den vielzitierten Alpenpässe ist sowas wie die YZ wohl optimal aber sonst ?

      Fahr so ein Teil mal im Harz oder gleichwertigen Ecken , und die gibt's hier wahrlich genug :)
      Während andere die Kurven dort " zuparken " zischt du locker links an denen vorbei .
      Natürlich mit Abstand und ohne Gegenverkehr .
      Der Kyffhäuser ist in der Woche auch ganz nett und dort hat es schon mit ner 250 Sumo
      locker die dicken Kisten verhauen .
      Nicht das es an einer sportlichen Straßenmaschine fehlt, aber mit der macht es dort nur halb soviel Spaß.
      Kartbahn fahr ich nun seit dem Umbau mit der Zulassung nur noch selten ...
      Man muss es mal ausprobiert haben, der Suchtfaktor ist jedenfalls sehr Groß danach ...
      Ich werf jetzt mal den alten Husky / SWM noch in die Runde.

      Hatte ich schon mal aber nur kurz im 2010. Fand ich recht geil...


      http://www.swm-motorcycles.it/en/models/supermoto/sm-500-r/


      Preislich ja sehr sehr attraktiv

      Das Teil muss einfach brüllen. Ich will da wieder das Weltuntergangsfeeling wenn ich am Gas ziehe.
      Ich will Fussgänger zurückspringen sehen wenn sie ballert und ich will kleine Kinder die weinen wenn du vorbei fährst.
      Ich will MOTORRAD PUR

      derocco schrieb:


      Ich will MOTORRAD PUR


      Der Unterschiede zwischen uns beiden ist die Tatsache, daß ich den Spaß den du so schön
      beschrieben hast bei bedarf täglich haben kann.
      :thumbsup:

      Egal ob rot,blau , gelb oder grün
      rechts am Kabel ziehen und der Reifen muss glühen .....

      wann kaufst du ?
      Kaputt bekommt man alles


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „huskycrosser“ ()

      huskycrosser schrieb:

      twinshocker schrieb:


      Auf der Kartbahn und den vielzitierten Alpenpässe ist sowas wie die YZ wohl optimal aber sonst ?

      Fahr so ein Teil mal im Harz oder gleichwertigen Ecken , und die gibt's hier wahrlich genug :)
      Während andere die Kurven dort " zuparken " zischt du locker links an denen vorbei .
      Natürlich mit Abstand und ohne Gegenverkehr .
      Der Kyffhäuser ist in der Woche auch ganz nett und dort hat es schon mit ner 250 Sumo
      locker die dicken Kisten verhauen .
      Nicht das es an einer sportlichen Straßenmaschine fehlt, aber mit der macht es dort nur halb soviel Spaß.
      Kartbahn fahr ich nun seit dem Umbau mit der Zulassung nur noch selten ...
      Man muss es mal ausprobiert haben, der Suchtfaktor ist jedenfalls sehr Groß danach ...


      Ich meinte das auch nicht im Sinne von "umgebaute-Crosser-Sumo gegen Strassenmaschine" sondern " umgebaute-Crosser-Sumo gegen alltagstaugliche Sumo " wie z. B. 690er KTM.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !

      twinshocker schrieb:


      Ich meinte das auch nicht im Sinne von "umgebaute-Crosser-Sumo gegen Strassenmaschine" sondern " umgebaute-Crosser-Sumo gegen alltagstaugliche Sumo " wie z. B. 690er KTM.


      Und genau deswegen schrieb ich
      Ich möchte keine 701 oder Ducati Sp gegen meine tauschen.
      Und zu der Meinung bin ich nach reiflicher Erfahrung ( also real gefahren ) auf diesen Mopeds gekommen
      Erst wenn man beides gefahren hat kommt man zu dem Entschluss

      Es sind Maschinen die bereits so ab Werk wie die 690 er also Sumo zum Händler kommen.
      Aber das kannjeder für sich selbst eventuell anders sehen.
      Deine offene Crf würde heute keiner Prüfung mehr standhalten .
      Ist genau so wie alle anderen aktuellen Gefälligkeitseintragungen " mit voller Leistung ..
      es juckt auch nicht wirklich nen TÜV Prüfer der ne Runde mit someinem gerät wegen einer Bremsprobe dreht, die haben viel zu viel schiss das sie abheben.

      Meiner tuckert nur vorsichtig rum obwohl er selbst Motorrad privat fährt :)
      Ihm gefällt zwar der Bock aber er weiß
      wenn der bei 60 in der Kurve mal richtig Gas geben würde hebt sich das Vorderrad
      und er liegt ruckzuck auf der G oschn :thumbsup: ...
      eintrag im Brief " Motorrad ohne Leistungsbegrenzung "
      das reicht ....