VetsMXDN 2017

      war sogar 4 mal weil es jedesmal wenn ich den post abschicken wollte eine fehlermeldung kam. aber die software hat es trotzdem rausgehaun.

      aber geil wars trotzdem!
      grüsse Stefan

      -----------------------------------------------------------------------
      du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
      Evel Knievel
      Auch zurück und begeistert bis über beide Ohren.
      Die Alten Hasen unter Euch werden über meine Begeisterung als "Neuling" schmunzeln, aber vllt. interessierts den einen oder anderen der noch nie dort war:

      Der Event
      Ist viele viel größer als ich erwartet habe und das Label "VMXdN" ist nicht übertrieben. Sowohl Teams als auch große Namen und die Internationalität der Teilnehmer rechtfertigen diese Auszeichnung. Für mich wars einfach der Wahnsinn. Das Fahrerlager ist riesig. Auch die Orga ist überaus professionell trotzdem hat man immer das Gefühl Teil einer großen Familie zu sein - dass einen selbst die Burger-Verkäuferinnen mit "Honey" oder "Love" anreden mag dazu beitragen :) Wegen der vielen Rennen gibts für jeden nur ein kurzes Pflichttraining mit Quali-Zeit. Dann wird zwei Tage lange gefahren...Das Technische Reglement wird recht großzügig ausgelegt. Modifikationen sind daher wenig Grenzen gesetzt.

      Das Essen
      ist viel besser als erwartet. Die Verkaufswagen boten richtig gute Burger, Fritten, Asiatisch, Fish&Chips etc. sogar der Kaffee war (erstmalig für mich in England) gut.

      Die Strecke
      Wäre sicher eine schöne Strecke, wenns sie nicht nach kurzer Zeit dermaßen zerbombt wäre von den vielen vielen Fahrern. Aber da müsen alle durch. Die kurzen englischen Schauer machen nix, der Regen von Sa auf So aber schon - die ersten Rennen am Sonntag früh erforderten erhebliche Enduro-Fähigkeiten. die Schnellen juckt das wie immer nicht. Die Mechaniker schon. ;-)

      Die Fahrer
      Da sind Leute am Start, die nicht nur bekannt waren oder sind, sondern auch ernsthaft am Kabel ziehen - unser Solo-Fahrer, der die aktuelle Nordbayern-Serie fährt (vorne) war überrascht, dass ihm aber so was von gar nix geschenkt wurde. trotzdem würde ich als eher mittelmäßiger Enduro-Fahrer mir zutrauen z.B. in der Twisnhock Ü50 oder Pre-85 4-Takt mit zu fahren. Wer also Lust hat, machen!

      Das Drumrum
      Das Mechandise hält sich aus Platzgründen in Grenzen. Ein paar Stände mit Zubehör und T-Shirts. Das eine oder andere Bike zu verkaufen dazu ein paar Teile.

      Das Team.
      Wir waren als Support für Husqvarna-International angereist. Mit einem eigenen Fahrer (Hansi Rottler aus Ingolstadt) in der U50-Twinshock-Klasse. Und einer TC 510, die gleich aufgebaut ist wie die TC des Teams. Getragen wurde das Team von Husqvarna Graz und HVA-Factory in England. Die Team-Fahrer waren: Mike Brown, Jeff Emig, Merv Anstie und Ross Sturmey. Sowie Team-Chef Kris Rosenberger als Solo-Fahrer. Mike Brown
      startete zusätzlich in der Evo-Solo-Klasse

      Die Bikes:
      4 Twinshock TC 510 – 570cm³ auf 610er-Gehäusen, Keihin FCR, YSS-Federbeine, Showa 43mm (1xSölva), Bremse: Twinshock-CNC
      1 TC 510 LC für die Evo-Klasse, 570cm³, Keihin FCR, Öhlins (vorne TTX) plus eine serienmäßige TC 510 LC als Ersatz
      2 weitgehend serienmäßige Twinshock CR 430 LC von HVA-Factory
      1 Twinshock CR 500 mit großer Kupplung, YSS, Sölva-Gabel

      Das Abschneiden:
      Sehr sehr durchwachsen.
      Hansi hat sich wie erwartet gut geschlagen und war in allen Läufen so um den 10ten. Mike Brown hat die Jungs mit der Twinshock dermaßen hergebrannt, das war sooo geil dieses Mopped derart schnell unterwegs zu sehen, kein Wunder, er mochte die Twinshock eh besser als die Evo – leider ging der Motor im 3ten Rennen am Sonntag in Führung liegend fest. Das vierte war dafür wieder ein Genuss für alle 4T-Fans. Jeff Emig war nicht viel langsamer hatte aber das Pech gepachtet, 1ter Lauf fiel die CDI aus, Im zweiten der Rest von der Zündung. Nachdem wir bei Nacht dann vorsichtshalber die ganze Elektrik getauscht haben, stürzte er am Sonntag auf seine Aua-Schulter. „The Stig“ der für ihn das letzte Rennen fuhr wurde dann in der ersten Runde abgeräumt – das Motorrad hatte die Nummer 13 ;-) Anstie und Sturmey fuhren ihre (problemlosen) Zweitakter jeweils auf die erwarteten Plätze. Die CR 500 hatte allerdings keinen einzigen Lauf – kein Fahrer konnte sich für das Monster erwärmen.
      Browns Evo-Läufe waren ebenfalls beeindruckend er lieferte sich grandiose Duelle mit Bradshaw um den Sieg, im letzten Lauf bremste er sie aber aus und er kriegte sie nicht mehr an.
      Kris gewann seine Klasse – was den Team-Chef vermutlich etwas versöhnte.

      Mein Wochenende
      Er war grandios mit den Jungs zu arbeiten. Die Mechaniker aus Graz sind unheimlich nette und engagierte Jungs. Die Top-Fahrer hatten keinerlei Starallüren – OK Jeff war nicht bester Laune aber Profi genug um es nicht zu zeigen. Mike Brown ist recht schweigsam aber dem ist es völlig wurscht was er fährt, so lange das Ding läuft gibt er alles. Andy von HVA-Factory ist ein derart liebenswerter Mensch und behält immer den Durch- und Überblick. Die Moppeds waren natürlich ein Blickfang und Dutzende haben mich auf die Teile und die Technk angesprochen. Besonders natürlich wenn ich jeweils Browns TC am Vorstart an die 1 brachte und warmlaufen lies – ein netter Abglanz des Rums ;-) er scheint recht populär zu sein in England. Und als ich sie mit blockiertem Motor und gesenktem Haupt zurück zur Box geschoben habe, gabs zig aufmunternde Gesten und Fragen nach der Ursache

      Schade, dass ich nicht mehr von Euch persönlich kennengelernt habe. Leider nur @Hegelvatter und seine Heos, dafür das Team Germany, die mit ihren KX 500 Deutschland würdig vertreten haben auch wenn die 500er nicht ganz das optimale Schlamm-Bike ist.
      Wer nichts weiß muss alles glauben
      ja schade das wir uns nicht getroffen haben. war ab- und an mal bei euch am zelt. aber wie du schon geschrieben hast, warst ja mehr am schrauben.
      ich geb dir in allen punkten recht - einfach ein mega event!

      und Jürgen, da ich zZ ausser gefecht bin werd ich die tage was einstellen
      grüsse Stefan

      -----------------------------------------------------------------------
      du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
      Evel Knievel

      honda-struppi schrieb:

      Tolles Video,da kribbelts in der rechten Hand....

      Hecke,wie hast du abgeschnitten?


      nicht so prickelnd. bin ja schon mit kaputter schulter hingefahren. training ging so, hab natürlich mit meiner hufo gegen die großen tiere kaum chancen gehabt. im ersten rennen 45ster von 59, im zweiten nur 51ster. sonntag hab ich komplett ausgelassen, ging nicht. hab mein ärmchen nicht mehr heben können. hatte jetzt MRT, eine sehne abgerissen und der schleimbeutel kaputt. so gesehen bin ich zufrieden mit meinem ergebnis :D :P . morgen entscheidet sich ob ich operiert werde.
      musste auf jeden fall mal machen!
      grüsse Stefan

      -----------------------------------------------------------------------
      du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
      Evel Knievel

      heckenzwirn schrieb:

      So, ich bin wieder zu hause. was soll ich sagen? jeder einzelne verfickte kilometer dorthin wars wert! sowas geiles gibts in europa nicht nochmal! was ein wahnsinn. ich steh mit meiner kleinen 125er zwischen all den großen tieren und schaff´s sogar im training ohne crash um den kurs zu kommen. mann ging mir die düse am anfang!ich bin dieses jahr 2 trainings und 2 rennen gefahren. und jetzt steh ich mit John Dowd im vorstart!
      ich hab jede verdammte minute genossen, einfach unglaublich dort! scheiß auf die autobahn bolzerei, scheiß auf die kohle, scheiß auf zwei durchgefahrene nächte und scheiß auf den ganzen streß, ich bin nächstes jahr wieder dabei!






      Hey Du wirst doch wohl nicht Wietstock den Rücken kehren?
      Suche Hinterrad Yamaha Yz 250 Bj 1975 oder ähnlich.