Kawasaki KDX 250 als Supermoto aufbauen

      Am Wochenende das schöne Wetter genutzt und die Hilfe des Nachbarn. Somit haben einige größere Baume im Garten das Zeitliche gesegnet und warten auf artgerechte Verwertung für die überübernächste Heizperiode :D

      Somit nur kurz Zeit gehabt für eine erste Bestandsaufnahme am Motor.



      13 Jahre hatte das Kühlerwasser oder Schwitzwasser Zeit sich dumm bis in den Zylinder auf zu machen. Mal sehen was der Motorinstandsetzer sagt, denke entschichten und dann wieder neu beschichten.




      Auch der Pumpenflügel sieht nicht mehr prickelnd aus. Gibt es aber für ca. 5€ noch neu.




      Das Getriebeöl war zwar dunkel, aber ohne irgendwelche Bröckchen, ist ja schon mal was.

      So steht der Motor jetzt auf den Tisch und wartet darauf weiter zerlegt zu werden.



      Gruß
      Kalle

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Der_videot“ ()

      So die Motorzerlegung geht weiter, hatte irgendwie noch nen Kupplungshalter (TT600?) der passte komischerweise.



      Jetzt war alles soweit zerlegt, das die Gehäusehälften geteilt werden mussten.



      Nur bewegte ich da mal gar nicht, also musste der Kawasaki Gehäuse-Wellenausdrücker nachgebaut werden. Also erst mal Rohmaterial was da war absägen.



      Dann das Gewinde rein und Schlitze fräsen



      Hab dann noch ne Schutzhülse für das KW Gewinde gemacht



      Montiert und man sieht es funktioniert, das Gehäuse öffnet sich unter guter Wärmezufuhr mittels Heissluftfön







      Jetzt ist alles zerlegt und ich muss erst mal im Detail sichten und vermessen, um zu sehen was erneuert werden muss. Auch muss ich erstmal das KIPS aus dem Zylinder ausbauen, um das zu sichten.



      Geht also weiter

      Gruß

      Kalle


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Der_videot“ ()

      Herb/250 schrieb:

      Finde es echt schön, dass du uns so im Detail berichtest wie es mit deiner Kawa weiter geht :thumb:


      Dieses Berichten mache ich fast immer bei meinen Projekten, nur sind die meist älter und dann schreibe ich das in Aspes Forum

      Horex Rebell Enduro 40
      http://www.aspes-navaho.de/phpBB/viewtopic.php?f=30&t=668&sid=67c2ad7db1d8a3ab5cf5f62e8d1dfb5f

      Aprilia RC 80 Spezial
      http://www.aspes-navaho.de/phpBB/viewtopic.php?f=56&t=996&sid=67c2ad7db1d8a3ab5cf5f62e8d1dfb5f

      Aspes Hopi Motor
      http://www.aspes-navaho.de/phpBB/viewtopic.php?f=50&t=462&sid=67c2ad7db1d8a3ab5cf5f62e8d1dfb5f

      Aber der Umbau und Restauration der KDX passt hier im Forum halt besser.

      Mir macht das Berichten auch Spaß und ich hoffe andere werden davon inspiriert auch was zu machen und ebenfalls zu dokumentieren. Ich habe auch Spaß dran wenn ich die Berichte von anderen mir anschaue. Finde dabei immer wieder auch neue Anregungen für mich.

      Gruß
      Kalle
      Jetzt hab ich mich mal dran gesetzt das KIPS System aus dem Zylinder zu bauen.

      Die erste Hürde war dann gleich eine widerspenstige Kreuzschlitzschraube aus bester Japanbutter. Musste nachher mit nem Dremel einen Schlitz reinmachen und mit viel Wärme und Vorsicht hat es dann geklappt. Dachte schon ich müsste ausbohren usw.



      Dann waren schnell alle KIPPS Teile ausgebaut, auch dank guter Videos dazu in Youtube.

      Ist nicht wirklich sauber alles, wie auch der Blick in den Auslass zeigt







      Muss mal sehen mit was ich diese Ölkrusten ab besten weg bekomme, vor allem im Zylinder.

      Die Naben sind vom Pulvern zurück und schon mit neuen Lagern versehen, gehen morgen zu HE.

      gruß
      Kalle

      Neu

      So es tut sich wieder ein wenig, da ich ja auf andere warten muss.

      - Der Rahmen ist zu strahlen und lackieren, mal sehen wann da was zurück kommt.

      - Die Gabel und das Federbein sind bei Pepe Tuning zum Umbau und Wartung

      Aber meine gepulverten Naben sind von HE mit neuen Felgenringen und Speichen zurück






      Soweit alles prima, nur gefällt mir das mit den Klebegewicht aber so was von gar nicht. Werde ich wohl zu meinen Reifenhändler vor Ort bringen, der soll diese Speichengewichte fran machen. Oder spricht aus eurer Erfahrung was dagegen? Hab an den Enduros ja nie was gewuchtet, kenne mich daher hierbei gar nicht aus.

      Gruß
      Kalle