GasGas Weltpremiere ?

      Tim Taylor schrieb:



      @ Michael S.: Wenn Du von den E-Startern bei GASGAS redest, welche Version meinst Du denn dann? Oder ist Dir nicht bekannt, das es seit mittlerweile 3 Modelljahren eine neue Version mit kleinem Startermotor gibt? Und welches Zwischenzahnrad meinst Du, das nicht gelagert sein soll?? Es gibt nur den Bendix, den Startermotor und das fest verschraubte Antriebsritzel auf dem Schwungrad.....

      Die Versionen vorher hatten schon vereinzelt Probleme mit dem Bendix, die neuen Versionen sind Problemlos.


      Moin,
      ​sorry das ich das so allgemein geschrieben habe und KTM und GG nicht genau von den begriffen und Bauteilen getrennt habe.
      ​Das GG mittlerweile einen Kleineren Motor dran hat habe ich schon mal gesehen. In wie weit sich das auf die Problemlosigkeit oder Probleme auswirkt kann ich nicht beurteilen. Ich kenne nicht so viele GG das ich da eine Statistik das machen könnte die irgend was beweist.
      Mir ging es auch nur um die Behauptung das GG immer geht und KTM eigentlich nie.
      Das ist halt falsch, bei beiden geht das im Normalfall mit etwas Wartung und sauberer Einstellung gut. Bei beiden gibt es aber auch ab und an mal kleinere öder größere Probleme.
      ​Aber ich habe auch schon Leute ihre Beta Antreten gesehen weil selbst der an sich recht gute Starter halt auch in manchen Situationen mal doch nicht funktioniert.
      Zum Glück hat GG wie Beta und KTM immer noch den Kicker dran. Bei Sherco stehst du blöd da wenn der Starter nicht mehr möchte.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

      Tim Taylor schrieb:

      BETA hat ihre 2018er Modelle auch stark verbessert, am Motor 1.5kg gespart... weil kein Kickstarter mehr verbaut ist.

      Brav austeilen, aber Recht dünnhäutig, wenns um die eigene Marke geht...

      Tim Taylor schrieb:

      Die Versionen vorher hatten schon vereinzelt Probleme mit dem Bendix, die neuen Versionen sind Problemlos.

      Das gilt, z.B. ebenfalls bei KTM. Die 16er, mit der geänderten Übersetzung sind schon recht Problemlos, ab 17 sowieso.

      Generell sind recht wenig GG 2T mit E-Starter unterwegs, klar dass man davon weniger hört. VW siehst auch öfters auf dem Pannenstreifen stehen, als z.B. einen Renault (auch wenn die Pannenstatistik eindeutig für VW spricht).

      Gestern endlich auch den Test (besser gesagt Fahrbericht) in der Enduro gelesen:
      Interessant ist die Rollentausch: Früher stand GG für eine einfach fahrbare, fast trialartige Motorabstimmung und KTM für ne spritzige, aggressive Rennabstimmung.
      Nun der Rollentausch. IMHO schade um den sehr flachen Drehmomentverlauf.

      Schade, dass sie, trotz der motorbezogenen Headline, nicht näher drauf eingingen und nicht zumindest die verschiedenen Mappings gemessen haben, bzw. wie 2015, siehe Anhang, verschiedene ALS Einstellungen.

      Wie so oft, ist das lange Geschreibsel ums Fahrverhalten eher Papierverschwendung. Nur die Dämpfung zudrehen, ohne passende Federn, klar, das dies nicht berauschend funktioniert. Ist immer wieder das gleiche: Das weichere Fahrwerk verliert, da der Tester ca. 10 bis 15kg über den "75kg inkl. Ausrüstung" liegt.

      In der Enduro 12/14 wurde die EC 300E bereits mit 115kg gewogen. War dies damals ein Fehler (die 2011er wurde noch mit 119,5kg gewogen) oder blieb das Gewicht doch relativ gleich?

      Generell liest es sich so, dass die neue GG ein scharfes Renngerät wurde, mit einem Top Fahrwerk ab Werk, optimal für schnelleren Einsatzzweck, wie oben geschrieben, die Rollen haben sich getauscht.
      Dateien

      Warzenschwein schrieb:

      mal eine blöde Frage, woran liegt es dass der E-Starter bei den scheinbar GASGAS funktioniert, und KTM dass 9 Jahre (2007er bis 2016er Modelle) nicht vernünftig hinbekommen hat? Beide sind ja, ich sag mal konzeptionell ähnlich von außen seitlich am LiMa-Deckel mit angeflanscht.


      Mankra schrieb:

      Generell sind recht wenig GG 2T mit E-Starter unterwegs, klar dass man davon weniger hört. VW siehst auch öfters auf dem Pannenstreifen stehen, als z.B. einen Renault (auch wenn die Pannenstatistik eindeutig für VW spricht).


      Hab gerade nachgezählt. Beispielsweise haben beim Erzbergrodeo 6(!) GG Fahrer am Hauptbewerb teilgenommen. Dagegen mehrere hundert Ktm und Huskys. Über die 6 Mopeds redet auch keiner.
      Und damit jetzt nicht einer sagt organe Brille blabla - Im Trialsport bin ich durchaus GG Fan.
      :thumbsup:
      Meine E-Starter Erfahrungen bei der GG EC 300 2011 ( Variante 1 ) , nach 1 x Tausch der Verzahnung auf Garantie und dann passender Anpassung der Spielräume gabs keine Problem weiter . 2014 mit der EC 200 und nachgerüstetem Anlasser ( Variante 1 ) gabs keinerlei Probleme da von Anfang an das Speil stimmte und 100 ccm dem Anlasser das Leben leichter machte . Die 2017er EC 250 hat die Variante 2 ( ab 2015 ) und einen Jungfräulichen Kickstarter . Eigentlich könnte ich den abbauen . :D
      Es kann schon mal passieren das ich die Wegstaben verbuchsele und mich verdrückt auskehre !! :thumbsup:

      Kangoo-Center-TML.de die Adresse für den Kangoo Fahrer :thumb:

      Alle meine Beiträge könnten zu 99% Spuren von Ironie aufweisen ... ;-)