KTM EXC 250/300, Husky TE250/300 ab 2017 Thread

      Siehe Anhang im ersten Posting.

      Gerade im 2017er Thread gepostet, hier nochmal: Die alten Griffe passen nicht, siehe Foto im Anhang.

      Prüft ebenfalls Eure Einlass-Membrane, vor allem wenn der Motor fett läuft, bzw. deutlich magerer als im Handbuch abgestimmt werden muß.

      Mankra schrieb:


      Deshalb mit dem Überlaufschlauch eine Schlaufe legen, dann ist die Reichweite vergleichbar mit Keihin.


      Werde ich morgen gleich machen und dann ausprobieren. Ich hab den Tank heute Abend Blattelvoll gefüllt, bin gespannt wie weit ich komme.
      Heute (hab ich dir in der PN geschrieben) hab ich nach 89km auf Reserve geschaltet. Bin 3,5 Stunden gefahren. Die erste Stunde eher verhalten, danach eher geistesgestört :D mit viel Vollgas. Der Tank war aber nicht randvoll, da wäre wohl noch ein halber Liter rein gegangen. Hab dann über 8 Liter getankt. Wenn man bedenkt das sie circa 25 Minuten am Stand gelaufen ist (über den Tag verteilt) um den Gaser zu justieren und dann nach dem Umdüsen nochmals.

      Hab dann auch gleich das Getriebeöl gewechselt, überraschend wenig Abrieb, ich war geflasht. Bei meiner 2015er ist auf dem Magnet das halbe Getriebe drauf gewesen. Ich wechsle es aber trotzdem nochmals bei 8 und 12 Stunden und dann bei 20. Dann sollte der ganze Scheiss rausgespült sein.
      Theoretisch kann ich praktisch alles :D "Jünger lobet das Licht, wechselt eure Kerzen nicht!"
      Ich hatte auch immer viel Abrieb drauf, wird aber auch von der Kupplung kommen.
      Mal schauen, ob ich morgen wegkomme, sonst werde ich am Ötscher nach dem Freitags Training wechseln.
      Btw. die Ölstandsschraube ist jetzt auch mehr versteckt und die Ablassschraube soweit drinnen, daß man den Motorschutz immer demontieren muß.
      Ja, Ablassschraube liegt hinten unter dem Schalthebel. Ohne Motorschutz abbauen geht nix. Übrigens ist mein AXP Motorschutz gestern gekommen. Aber DPD hat ihn wieder mitgenommen da ich nicht zu hause war. Und obwohl ich heute in aller Herrgottsfrühe angerufen habe, haben sie ihn wieder in einen LKW gepackt *grummel*

      Das Depot liegt fast auf dem Weg in meine Garage. Naja, was soll's.

      Die Kontrollschraube liegt ungünstig hinter dem Bremshebel. Ich ziehe die ganz leicht von Hand aus an. Sicher weit weniger als die (ich glaube!) vorgeschriebenen 6nm. Übrigens kriegt man fast das ganze Öl raus wenn man das Motorrad nach rechts kippt und dann wieder nach links. Hab das sicher 10 mal gemacht und immerhin 760ml reinbekommen.
      Theoretisch kann ich praktisch alles :D "Jünger lobet das Licht, wechselt eure Kerzen nicht!"

      NiWi schrieb:

      Na dann warte ich mal ab :) Bin gespannt wie sehr er das kuppeln erleichtert !

      Ich hab dazu im 2017er Thread geantwortet, da diese Hebel ja auch bei den anderen Motoren passen.
      Nur soviel: Haptik ist deutlich besser, Griffweite besser einstellbar, aber Kupplung geht höchstens subjektiv (ist auch schon etwas ;-) ) leichter. Original und AVR haben das gleiche Übersetzungsverhältnis.

      Die Hebel + Handschützer sind heute gekommen, hab heute das Moped fürs den ersten echten Einsatz vorbereitet:

      Vergaser: 35 LLD, Nadel 43-74 auf Clip 2, 450 HD. Den besten Kompromiss aus Motorlauf, Ansprechverhalten und Drehmoment, welchen ich derzeit gefunden hab.
      ALS + Feder noch original (Mittlere Feder)
      Fahrwerk auf Standard, Clicks und Federn, nur Durchhang eingestellt.
      Vergaser Ablaufschlauch eine Schlaufe, um weniger Treibstoff zu verschütten.

      An Teilen hab ich verbaut:
      Meinen BlingBling Radsatz ;-) mit Mouse und M59/XT754 Reifen.
      Bremsscheibenschutz hinten
      Neoprensocken für die Gabel und Dämpfer
      AFR Hebel
      Greger Kunstoffschützer geschlossen
      Ventil im Tankentlüftungsschlauch
      Transparente Schutzfolie übern Scheinwerfer
      Gleitschelle beim Bremshebel (Beim Kupplungshebel wegen Mappingschalter nicht möglich)

      Es fehlt noch:
      Kupplungsnehmerschutz
      Lüfter
      Evt. Outsider Kupplungsdeckelschutz und stabile Kühlerschützer.

      Hat schon jemand das Thermostat ausgebaut?
      Wenn man nur das Thermostat rausnimmt, wird das Gehäuse nimmer dichten, oder?

      Beim Lichtschalter wurde schon des Öfteren geschrieben, man braucht nur eine Kunststoff Nase entfernen.
      Wie soll das gehen?
      Innen, sind Lötstellen, so daß sich der Schalter nicht auf die 3. Position drehen läßt......
      Dateien

      Mankra schrieb:



      Vergaser: 35 LLD, Nadel 43-74 auf Clip 2, 450 HD. Den besten Kompromiss aus Motorlauf, Ansprechverhalten und Drehmoment, welchen ich derzeit gefunden hab.
      ALS + Feder noch original (Mittlere Feder)
      Fahrwerk auf Standard, Clicks und Federn, nur Durchhang eingestellt.
      Vergaser Ablaufschlauch eine Schlaufe, um weniger Treibstoff zu verschütten.


      Witzig, bin genau diese Einstellung beim Vergaser gefahren. Habe heute nochmals getetstet, Setup wie gehabt aber 440er Düse. War gleich nochmals besser. In der Früh hatte es 22° da hat es gut gepasst bis nachmittags wo es 30° hatte. Geht unten und mittig gut, oben schwächer als mit der 450er. Verbrauch unverändert, sehr hoch. Trotz Schlaufe.




      Mankra schrieb:


      Beim Lichtschalter wurde schon des Öfteren geschrieben, man braucht nur eine Kunststoff Nase entfernen.
      Wie soll das gehen?
      Innen, sind Lötstellen, so daß sich der Schalter nicht auf die 3. Position drehen läßt......


      Also ich habe den Schalter zerlegt und GAZZZOIIIING sind Feder(n?), Kugel und ein winziges Blechwinkelchen davon geflogen. Schalter ohne das Zeug wieder zusammengebaut und Licht hinter der Maske abgesteckt. Heute den neuen "alten" CV Schalter bekommen. Wird morgen eingebaut. Der Originalschalter wird seines Steckers entledigt und wandert dorthin wo er hingehört, auf den Müll.
      Theoretisch kann ich praktisch alles :D "Jünger lobet das Licht, wechselt eure Kerzen nicht!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Doc Brown“ ()

      Weiß jetzt schon jemand welche hintere PDS Feder für welches Fahrergewicht ist?

      Ich rätsle noch immer was die Zahlen von KTM bedeuten:

      91010348 FEDER (59/61) NT8,9
      91010349 FEDER (59/61) NT8,53
      91010350 FEDER (59/61) NT8,75
      91010351 FEDER (59/61) NT8,95
      91010353 FEDER (59/61) NT9,3
      Theoretisch kann ich praktisch alles :D "Jünger lobet das Licht, wechselt eure Kerzen nicht!"
      Was ist das eigentlich mit dem Rahmenschutz ...

      Habe gestern mal hinter geschaut als ich die neuen Federn für die Fußrasten eingebaut habe... Da ist ja mehr kaputt wie ohne Schutz... Kleine Steine und Sand haben sich schön in den Lack gefressen :(

      Irgendwie blöde Sache. :thumbdown:

      KTM EXC 250/300, Husky TE250/300 ab 2017 Thread

      NiWi schrieb:

      Was ist das eigentlich mit dem Rahmenschutz ...

      Habe gestern mal hinter geschaut als ich die neuen Federn für die Fußrasten eingebaut habe... Da ist ja mehr kaputt wie ohne Schutz... Kleine Steine und Sand haben sich schön in den Lack gefressen :(

      Irgendwie blöde Sache. :thumbdown:



      Das kannst eigentlich nicht vermeiden....
      Ich habe bei meinem vor der Montage zwei dünne (2mm) selbstkleben Moosgummistreifen von oben bis unten in den Schützer geklebt.
      Der Rahmen ist drunter wie neu!
      Dieses Posting entspricht der EU Directive 2002/75/EC !!!
      Jegliche Interpunktion, Grammatik und Orthographie ist frei erfunden.
      Kein Nörgeln, Kritisieren oder Belehren ohne mein Einverständnis!



      HUSABERG TE300 2013
      HONDA CR500R 1998
      YAMAHA FZR1000 3LE 1992

      DanyMC schrieb:

      NiWi schrieb:

      Was ist das eigentlich mit dem Rahmenschutz ...

      Habe gestern mal hinter geschaut als ich die neuen Federn für die Fußrasten eingebaut habe... Da ist ja mehr kaputt wie ohne Schutz... Kleine Steine und Sand haben sich schön in den Lack gefressen

      Irgendwie blöde Sache.



      Das kannst eigentlich nicht vermeiden....


      Bei meiner Beate habe ich aus demselben Grund die komplette Fläche hinter den Rahmenschützern mit Gewebeband beklebt - hält sehr lange und bevor das Tape durchgescheuert ist, wird's erneuert.


      @mtec :thumb: :)
      Gruß Dirk


      - - Team GELÄNDESPORT NORDOST - -


      „Es müßte ein brauchbares Mittelding geben zwischen lückenloser Informiertheit und glücklicher Ahnungslosigkeit.“
      (P. Schumacher)

      „Es kommt nicht auf die Anzahl der gelebten Jahre an, sondern auf das, was im Buch der Erinnerungen steht.“
      (Alex Huber)

      DanyMC schrieb:

      NiWi schrieb:

      Was ist das eigentlich mit dem Rahmenschutz ...

      Habe gestern mal hinter geschaut als ich die neuen Federn für die Fußrasten eingebaut habe... Da ist ja mehr kaputt wie ohne Schutz... Kleine Steine und Sand haben sich schön in den Lack gefressen :(

      Irgendwie blöde Sache. :thumbdown:



      Das kannst eigentlich nicht vermeiden....



      Okay. Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt :whistling: