Umbauten zum Renntransporter

      befestigungspunkt oben am koffer, dann nur vom koffer einen
      abstandhalter konstruieren (quasi abspannen, du verstehst?).
      dürfte leichter, einfacher, haltbarer sein.

      aber probier aus, die idee ist gut.
      You have to have the courrage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger

      heiopei schrieb:

      befestigungspunkt oben am koffer, dann nur vom koffer einen
      abstandhalter konstruieren (quasi abspannen, du verstehst?).
      dürfte leichter, einfacher, haltbarer sein.


      Ja, auch eine Idee. Ich weiß nur nicht, ob ich damit dann nicht Beulen in den Koffer drücke, wenn man sich da mal richtig reinschmeißt. Es müsste dann zumindest etwas Schaumstoff dazwischen.

      Mal gucken, habe auch noch einen Spannungswandler und ein Radio herumliegen was noch eingebaut werden muß.
      wenn du die hängematte an zwei spiralfedern befestigst
      (so dinger, an denen man nen boxsack aufhängt), dann
      dürfte dem koffer nix passsieren. und "reinschmeissen"
      in ne hängematte, das will ich sehen. :D mach davon
      ein video und dein lkw dürfte recht flott refinanziert sein.

      mich würde immer noch der fahrbericht interessieren,
      ob die motorisierung von dem stuhl ausreichend ist.
      biste damit jetzt mal auf der bahn gewesen?
      You have to have the courrage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger

      heiopei schrieb:

      mich würde immer noch der fahrbericht interessieren,
      ob die motorisierung von dem stuhl ausreichend ist.
      biste damit jetzt mal auf der bahn gewesen?


      Ich bin damit noch nicht in den Bergen gewesen, dort könnte es gut sein, daß man mal vom fünften in den vierten oder vom sechsten in den fünften schalten muß. Ansonsten hat er aber Drehmoment genug meine ich.
      Ich war mal wieder etwas fleißig und habe das Radio eingebaut, die Boxen unter die Schränke geschraubt und den Spannungswandler installiert.

      Die Lautsprecher sind aus Alu, waren verklebt und der Kabelkanal war etwas im weg, deshalb musste ich mir etwas einfallen lassen um sie unter den Schrank zu schrauben. Das Autoradio hat sogar eine Fernbedienung, falls man mal faul im Bett liegt. :D

      Ich hatte vorher zwei JBL Control 1 angeschlossen, die sich aber im Vergleich zu den Computer Monitorboxen die ich jetzt habe total beschissen angehört haben. Also der Name macht es dann doch eben nicht immer. Diese klingen durch das Alugehäuse zwar leicht metallisch, aber immer noch um längen besser als die Control 1. Das Radio ist von Kenwood.
      Dateien
      • IMAG0548.jpg

        (204,9 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG0571.jpg

        (552,69 kB, 39 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG0574.jpg

        (419,14 kB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG0576.jpg

        (412,66 kB, 43 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „Greenfrog“ ()

      250 schrieb:

      control 1 sind schon gut, hab davon mehrere päärchen im einsatz.
      wie bei allen boxen muss man bei denen auch mit der platzierung etwas experimentieren.
      ein kleiner subwoofer ist ne gute ergänzung dazu wenn´s untenrum zu dünn wirkt.


      Ja, habe auch gelesen die brauchen ordentlich Dampf damit sie anständig klingen, das Autoradio mit seinen 4x50W reicht dafür wahrscheinlich nicht aus. Ich hatte den Eindruck die hatten eine sehr geringe Klangbreite, also bilden nur gewisse Frequenzbereiche gut ab.

      250 schrieb:

      evtl hamonieren die mit den radio nicht, hab die bei mir nur an marken heimverstärkern hängen.
      der kleinste hat auch nur 2x25W.


      Das kann gut sein, habe noch versucht am Equalizer des Radios etwas zu ändern aber keine Chance, klang alles Käse.

      Mir hat ein Toningenieur auch mal erzählt, jeder Mensch hört anders, deshalb ist es schwierig da eine Norm zu finden die allen gleich gut gefällt. Es hat sicher auch viel mit den Hörgewohnheiten zu tun, für meinen Geschmack klangen sie einfach flach und einseitig unabhängig von der Lautstärke.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Greenfrog“ ()