Umbauten zum Renntransporter

      Klar ein Spanngurt kann jedem mal reissen oder vor einem Unfall sind wir auch alle nicht sicher, aber wie kann man denn n Moped vom Hänger werfen und dann noch ein paar km weiterfahren ohne es zu merken/anzuhalten??? :D

      Beim Hänger hatte ich früher nie Bedenen, beim Heckträger hab ich wirklich schon etwas respekt - alleine durch die quer zur Fahrtrichtung orientierten Mopedlage, den Überstand und den Überhang nach hinten (Auffahrunfall, Anecken, Gefahre beim Rangieren) ..


      Interessantes Bild mit dem Quad hinten drauf - wär mal interessant die Unterkonstrution zu sehn.
      Als ich meinen Heckträger gekauft hab (hab mal Pix vor ein paar Wochen/Monaten hier gepostet) hatte ich auch noch weniger Bedenken..
      Wenn man damit mal fährt oder hinten drauf mal rumhüpft schwankt das Teil schon ganz gut - liegt auch alles nur auf 40x40 NiRo Profilen auf .. im Nachhinein hätt ich wirklich lieber nochmal ein paar hundert Euro mehr für ein besseres Gefühl gezahlt (is ein Eigenbau, der hier übers Forum verauft wurde/wird).
      [FONT="Book Antiqua"][SIZE="3"]alles weitere unter [SIZE="4"][COLOR="Red"]www.HuskyandFriends.de[/COLOR][/SIZE][/SIZE][/FONT]

      black50 schrieb:

      Klar ein Spanngurt kann jedem mal reissen oder vor einem Unfall sind wir auch alle nicht sicher, aber wie kann man denn n Moped vom Hänger werfen und dann noch ein paar km weiterfahren ohne es zu merken/anzuhalten??? :D

      Beim Hänger hatte ich früher nie Bedenen, beim Heckträger hab ich wirklich schon etwas respekt - alleine durch die quer zur Fahrtrichtung orientierten Mopedlage, den Überstand und den Überhang nach hinten (Auffahrunfall, Anecken, Gefahre beim Rangieren) ..

      Tja ,Du bist halt nicht mit dem Sportwagen unterwegs-Respekt ist auch immer gut-Du bist halt mit nem Lastenteil unterwegs- da gewöhnt man sich dran-für jeden LKW Fahrer tägliches Geschäft-Irgendwann kennst Du die Abmasse vom Ding- na ja -
      der Weg ist das Ziel :D
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de

      Greenfrog schrieb:

      Pustefix1 schrieb:



      Wenn der Träger so aufgebaut ist wie bei dem Quad, nach unten hin dicht, kann dir ein LKW Planenmacher sicher auch ne passende Plane speziell für dein Moped machen.


      Die gibts sogar bei dem Hersteller -die machen ja nix anderes als Plattformen und Kisten drumherum-hab mit der Chefin telefoniert-die hat nen sehr kompetenten Eindruck gemacht-Die machens schon sehr nutzerfreundlich-Es scheint ja ne echte Salzproblematik zu geben-hab ich völlig unterschätzt-bzw noch gar nicht aufm Schirm gehabt
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de

      black50 schrieb:

      Klar ein Spanngurt kann jedem mal reissen oder vor einem Unfall sind wir auch alle nicht sicher, aber wie kann man denn n Moped vom Hänger werfen und dann noch ein paar km weiterfahren ohne es zu merken/anzuhalten??? :D

      Keine Ahnung, aber er ist bekannt für so manche Aktion ;-)

      Umbauten zum Renntransporter

      Also für MICH käme ein Hecktransport des Mopeds nur in Frage bei komplett geschlossenem Aufbau.

      Glaub mir, das Salz kommt wirklich überall rein. Ich glaube auch nicht das die Plane übermäßig hilft. Besser als ohne, klar, aber nie so gut wie ein geschlossener Kasten etc.


      Das Salz nagt wirklich heftig am Moped.....
      @Puste: dass man mit nem Kleintrapo "flott" fahren kann sollte kein Geheimniss mehr sein. Und da ists dann wurscht wenn man n längeren Heimweg nachm Sport hat mit dem Moped hinten drin, z.B. auch im dunklen über die Autobahn mit Baustellen und LKW neben sich.
      Sage ja nur, dass man sich etwas umstellt, wenn man sich dann auf den Heckträger umstellt. Hätte ich nicht den Überstand und ne Konstruktion hinten dran wie mittlerweile öfters gesehn z.B. bei diversen Womos wär der Unterschied vielleicht etwas geringer.

      Die Salzthematik steht bei mir nicht ganz so groß aufm Zettel auch wenn ich in AT bin.
      So oft bin ich in der kalten Jahreszeit nicht unterwegs. Wenn mas mit Leuten vergleicht, die in Küstennähe wohnen komm ich vermutlich trotzdem noch gut weg.
      Oder fahrt ihr dann generell auch nich bei Strandrennen oder generell Offroad in diesen Gegenden (Spanien, Italien, Norddeutschland, ec.)?
      [FONT="Book Antiqua"][SIZE="3"]alles weitere unter [SIZE="4"][COLOR="Red"]www.HuskyandFriends.de[/COLOR][/SIZE][/SIZE][/FONT]

      Umbauten zum Renntransporter

      Ich fahr alles, egal wo (solang der Geldbeutel und die Freizeit mitspielt) und zwar zu jeder Jahreszeit.


      Aber 1 Winter lang von Villach nach Italien und wieder zurück am Wochenende hat mir die Speichen und Nippel angefressen, den Rahmen massiv rosten lassen, nahezu alle Schrauben rosten bzw oxidieren lassen usw.....


      Ich für meinen Teil habe mit offenen Anhängern im Winter abgeschlossen.

      Pustefix1 schrieb:

      wie gesagt die Problematik mit dem Salz hatte ich überhaupt nicht aufm Schirm-
      scheint ja richtig heftig zu sein :/


      Die Salzproblematik tritt ja nur bei schlecht Winterwetter auf, wo du vermutlich auch seltener losfährst zum crossen. Ansonsten ist das mit dem Heckträger und Plane schon gut, wenn du die Erkenntnisse die wir gerade gezogen haben beherzigst. Ich hatte das auch nicht auf dem Schirm mit dem Salz muß ich sagen. Ich denke die Gischt ist das Problem, wenn das Motorrad weitestgehend davor geschützt ist, dann ist doch alles gut.

      Ich glaube da reichen diese LKW Planen Verschlussriegel, in passender Reihe gesetzt.
      Tja -das ist wie so oft-man hat die Erfahrung nicht und dann ist man erstmal verwundert...
      kann mir schon vorstellen das das zum Problem werden kann-wenn Du da im Salzspray unterwegs bist....
      ich komme günstig an Palmfett-also massier ich jetzt die Mopeten im Winter damit ein -kg zur Zeit sowas um die 70 Cent-
      ich nehme dann auch das nachhaltige...das gönn ich uns dann - Nestle kauft das nicht--OK -jetzt wird's wieder mal etwas spinnert-
      tja -schön wenn man sich austauschen kann-Klasse -und Danke
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de

      Pustefix1 schrieb:

      Tja -das ist wie so oft-man hat die Erfahrung nicht und dann ist man erstmal verwundert...
      kann mir schon vorstellen das das zum Problem werden kann-wenn Du da im Salzspray unterwegs bist....
      ich komme günstig an Palmfett-also massier ich jetzt die Mopeten im Winter damit ein -kg zur Zeit sowas um die 70 Cent-
      ich nehme dann auch das nachhaltige...das gönn ich uns dann - Nestle kauft das nicht--OK -jetzt wird's wieder mal etwas spinnert-
      tja -schön wenn man sich austauschen kann-Klasse -und Danke


      Geh mal zu einen Planenmacher mit Erfahrung. Selbst wenn da Lücken sind wo die Plane befestigt wird, das Salzwasser was sich auf der Plattform sammeln kann, greift wenn dann höchstens die Reifen an. Wichtig ist eben der Spritzwasserschutz und die Gischt die anständig ablaufen muß. Wo soll das Spritzwasser hin, wenn es nur nach unten laufen kann?

      Pustefix1 schrieb:

      Ich mach mir jetzt auch nicht wirklich nen Kopf -aber, Gefahr erkannt Gefahr gebannt!


      Genau, als Dachexperte der sich mit Leitern und dem herumturnen auf dem Dach auskennt hätte ich jetzt auch nichts anderes erwartet. Alles halb so wild und sollte die Kati dann doch mal anfangen zu rosten, wird es vielleicht einmal Zeit den Fahrstil zu ändern und Sie vor dem Schrottplatz noch mal richtig ranzunehmen ;-)

      Greenfrog schrieb:


      Ja war es vielleicht der Kollege hier ? :D

      Ne, erinnert etwas an diverse Leute, die mit Räder am Dachträger fahren, dies vergessen und in eine Parkgarage fahren........kommt auch gar net so selten vor.

      black50 schrieb:


      Oder fahrt ihr dann generell auch nich bei Strandrennen oder generell Offroad in diesen Gegenden (Spanien, Italien, Norddeutschland, ec.)?

      Wenns net wirklich im Meerwasser fährst, ist es nicht so schlimm, die Konzentration in der Luft ist zu gering.
      Ins Meerwasser auf keinem Fall, selbst JetSki Fahrer fahren lieber im Süßwasser.

      Greenfrog schrieb:


      Die Salzproblematik tritt ja nur bei schlecht Winterwetter auf, wo du vermutlich auch seltener losfährst zum crossen.

      Warum nicht?
      Paar 100km Richtung Süden kann das Wetter perfekt sein.

      Mankra schrieb:

      Ne, erinnert etwas an diverse Leute, die mit Räder am Dachträger fahren, dies vergessen und in eine Parkgarage fahren........kommt auch gar net so selten vor.


      Mich erinnert das an eine seltene Form von Dummheit, das Moped ist ja umgekippt ohne eine ersichtliche Erschütterung. Aber naja, wer nichts von Ladungssicherung versteht, sollte besser auch nichts laden.
      Moin,
      ​ich habe irgendwo noch ein Bild von meinem Moped auf dem Hecktäger eines Bekannten auf dem Rückweg von einem Enduro Lauf. Wir haben es erst nicht runter bekommen weil es unter einer Eiskruste gestanden hatte. Das Spritzwasser hatte sich in alle ritzen usw. gedrückt und war trotz Sals dann gefroren. Nachdem der Dreck dann runter war gab es überall Korrosionsspuren auf dem Alu usw.

      Pustefix, mit Palmöl wäre ich auf Gummi und Kunststoff vorsichtig. Ich weiß das es bei BHKWS gerne mal die Dichtungen der Leitungen und Schläuche zerlegt. Also nur weil es Pflanzlich ist, ist etwas noch nicht zwingend auch Materialverträglich.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

      Michael S schrieb:

      Moin,
      ​ich habe irgendwo noch ein Bild von meinem Moped auf dem Hecktäger eines Bekannten auf dem Rückweg von einem Enduro Lauf. Wir haben es erst nicht runter bekommen weil es unter einer Eiskruste gestanden hatte. Das Spritzwasser hatte sich in alle ritzen usw. gedrückt und war trotz Sals dann gefroren. Nachdem der Dreck dann runter war gab es überall Korrosionsspuren auf dem Alu usw.

      Pustefix, mit Palmöl wäre ich auf Gummi und Kunststoff vorsichtig. Ich weiß das es bei BHKWS gerne mal die Dichtungen der Leitungen und Schläuche zerlegt. Also nur weil es Pflanzlich ist, ist etwas noch nicht zwingend auch Materialverträglich.

      Moien Michael-
      war auch jetzt net soooooo ernst gemeint :D
      in der Tat, Gummi ist ein Problem- (;
      Endlich bedingungsloses Grundeinkommen !
      http://www.kaputnik.de
      Moin,
      Ich habe das auch nicht super ernst gemeint, aber da hier ja jeder lesen kann wollte ich da schon mal drauf hinweisen.

      ​Also ich möchte kein Moped bei Mist Wetter draußen Transportieren. Sicher durch die Plane wird es etwas geschützt, aber die muss man dann auch immer auf und zu tüdeln und es dauert zusätzliche Zeit.
      Es ist halt immer ein abwiegen was man möchte. Ich finde es am besten wenn das Moped im Transporter drin ist und der Transporter so unauffällig wie möglich ist. Gibt ja immer wider fälle wo die ausgeräumt werden. Moped ist als angemeldete Enduro zwar versichert, aber bei Crossern wird das schon schwerer. Aber die ganzen Klamotten usw. ersetzt zu bekommen wird schwer und eine Versicherung dafür ist verdammt teuer.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)