KTM 2017

      erhard schrieb:

      Da muss ich wieder die BMW 450X loben, die war als Mopped ohne Kickstarter konzipiert und ist hier meiner Meinung nach immer noch Benchmark.


      Na da hab ich aber ganz andere Erfahrung gemacht.
      Licht geht nicht auszuschalten bei Startversuchen, Batterie entladen, ENDE. Anschieben geht mit leerer Batterie nicht.
      Die BMW hatte viele nette Lösungen, aber gerade diese glorifizierst Du meiner Meinung nach zu unrecht. Am tiefsten Punkt in einer Sandgrube war das wenig unterhaltsam.

      Ansonsten verstehe ich das Problem auch nicht wirklich. Alte Diesel haben einen Taster zum vorglühen. Wenn es tatsächlich Probleme gibt, Taster und einen passenden Widerstand hernehmen und vor dem Startversuch die Batterie ein paar Sekunden "vorglühen".

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Steve-o“ ()

      Steve-o schrieb:

      erhard schrieb:

      Da muss ich wieder die BMW 450X loben, die war als Mopped ohne Kickstarter konzipiert und ist hier meiner Meinung nach immer noch Benchmark.


      Na da hab ich aber ganz andere Erfahrung gemacht.
      Licht geht nicht auszuschalten bei Startversuchen, Batterie entladen, ENDE. Anschieben geht mit leerer Batterie nicht.
      Die BMW hatte viele nette Lösungen, aber gerade diese glorifizierst Du meiner Meinung nach zu unrecht. Am tiefsten Punkt in einer Sandgrube war das wenig unterhaltsam.

      Ansonsten verstehe ich das Problem auch nicht wirklich. Alte Diesel haben einen Taster zum vorglühen. Wenn es tatsächlich Probleme gibt, Taster und einen passenden Widerstand hernehmen und vor dem Startversuch die Batterie ein paar Sekunden "vorglühen".


      Was weis denn ich schon, ich hatte die BMW nur 400Bh.
      Aber klar, es hat jeder eigene Erfahrungen mit dem einen oder anderen Motorrad.
      Auf Touren hatte ich immer ein kleines Starthilfekabel dabei, wegen des fehlenden Kickstart. Gebraucht habe ich es nie.

      Das erste was man macht, ist übrigens Lichtschalter modifizieren, damit man das Licht abschalten kann z.B. um im Gelände nicht aufzufallen :teufelgri
      Aber egal. Eine von Haus aus leere oder defekte Batterie kann kein Batteriemanagment ausgleichen. Oder wenn der Generator kaputt geht (kam 1mal vor, bin dennoch heimgekommen).
      Wie auch immer, Ich hatte bisher kein zuverlässigeres Motorrad, aber vieleicht nur Glück?
      Batterie vorglühen :thumbup:

      @Mankra - du stellst die BMW als schweren Eisenhaufen hin. Meine hatte vollgetankt 118kg mit Motorschutz und geschlossenen Hebelschützern + Lipo Batterie. Damals waren alle anderen 450er Enduro mit E-Start schwerer. Auch wenns keiner wahr haben will.
      Das Fahrgefühl war dennoch schwer, daher wohl der Ruf. Lag aber an der anders drehenden Kurbelwelle, die beim Gasgeben die Front eher runterdrückt als bei der üblichen Rotationsrichtung.

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      Steve-o schrieb:

      Na beim klassischen Enduro Rennen gehts ja nicht von der Startrampe in die SP sondern erstmal auf die Liason. Da prügelt keiner den Motor von der Rampe runter...
      Bei den anderen, mir bekannten, Rennen (zb 2 oder 3h Rennen) kannst Du deinen Motor warm laufen lassen - nur in den 15min vor dem Start muss der Motor aus sein.


      Doch, gibt's auch beim klassischen Enduro. Siehe Zschopau, kaum von der Startrampe gerollt, steht man schon am Skihang. Wirklich warm ist der Motor bis dahin jedenfalls nicht wirklich.

      erhard schrieb:

      @Mankra - du stellst die BMW als schweren Eisenhaufen hin. Meine hatte vollgetankt 118kg mit Motorschutz und geschlossenen Hebelschützern + Lipo Batterie.

      Im ADB Magazin wurde die 450er mit 125kg gewogen, und soviel ich weiß, die alten TE449 Husky basiert auf der 450er BMW. Die TE449 wurde zwischen 125 bis 128kg gewogen.
      Deshalb, und weil ich bei einem Erzberg Training kurz eine BMW probieren konnte und diese sich sehr schwer anfühlte, hab ich diese als "Eisenhaufen" in Erinnerung.

      Mit 118kg wars leichter, als die aktuellen KTM 450/500er, welche mit 119kg in der Enduro, ohne Anbauteile, gewogen wurde.

      sk_lczwo schrieb:

      Steve-o schrieb:

      Na beim klassischen Enduro Rennen gehts ja nicht von der Startrampe in die SP sondern erstmal auf die Liason. Da prügelt keiner den Motor von der Rampe runter...
      Bei den anderen, mir bekannten, Rennen (zb 2 oder 3h Rennen) kannst Du deinen Motor warm laufen lassen - nur in den 15min vor dem Start muss der Motor aus sein.


      Doch, gibt's auch beim klassischen Enduro. Siehe Zschopau, kaum von der Startrampe gerollt, steht man schon am Skihang. Wirklich warm ist der Motor bis dahin jedenfalls nicht wirklich.


      Nun hindert dich aber niemand daran den motor 2 minuten warm laufen zu lassen bevor du die sp startest.
      [center]

      Kanista.ch
      mit freundlicher Unterstützung von
      Dany Wirz Offroad-Training

      Blauer Dunst - 2 Takt Kunst

      [/center]

      Kanista schrieb:



      Nun hindert dich aber niemand daran den motor 2 minuten warm laufen zu lassen bevor du die sp startest.


      Richtig, aber wer schon einmal Zschopau gefahren ist, der weiß, dass man diese zwei Minuten nicht wirklich hat, da die Etappenzeit zur ZK1 meist so kurz ist, dass man es (zumindest ich) gerade so schafft.
      Ich hatte eine Bmweeeh und mit dieser stand ich bei einer Nachtour mit montiertem Trailtech Zusatzscheinwerfer im tiefsten Wald und die gab kein Mucks mehr von sich als ich sie starten wollte.

      Gott sei Dank konnte ich sie an einer Stelle den Berg runter laufen lassen und da sprang sie gerade so an,ich machte mir da fast in die Hosen.... :D
      Mfg Jeff

      jkr schrieb:

      Ich hatte eine Bmweeeh und mit dieser stand ich bei einer Nachtour mit montiertem Trailtech Zusatzscheinwerfer im tiefsten Wald und die gab kein Mucks mehr von sich als ich sie starten wollte.

      Gott sei Dank konnte ich sie an einer Stelle den Berg runter laufen lassen und da sprang sie gerade so an,ich machte mir da fast in die Hosen.... :D


      Du musst schon auch fahren, nicht stehen, oder die stärkste Batterie wird leer ;-) Nee ist Quatsch, die BMW schaltet im Stand die Verbraucher ab. Allerdings verzögert.

      Im Ernst, wie viel Watt hat so ein Trailtech Zusatzscheinwerfer? Im 24h Rennen hatte ich keine Batterieprobleme, allerdings konnte zügig gefahren werden.

      Unter solchen Bedingungen, wo man vorher nicht eine geladene und leistungsfähige Batterie verbaut, braucht man wohl einen Kickstarter.
      Der Denkfehler ist immer, dass man sich um die Batterie nicht kümmert und steht dann im Wald und dann ist alles schuld, blos man selber nicht.
      Wenn du kein Benzin im Tank hast meckerst du auch nicht.
      Da auch ich nicht wirklich weis, ob die Batterie gut ist (sonst müsste ich jedes Jahr eine neue kaufen, oder öfter Kapazität messen) hat mein aktuelles Mopped einen Kickstarter. Auch wenn an der BMW nie was war (hier hatte ich wie gesagt ein Starthilfekabel auf gewissen Einsätzen)

      VG Erhard
      "Sieh dich vor! Der Gewalt fehlt es an Kraft, wenn der Verstand die Oberhand gewinnt!" aus Vier Fäuste für ein Halleluja :huh: http://www.ergraute-enduro-greise.de/

      erhard schrieb:

      jkr schrieb:

      Ich hatte eine Bmweeeh und mit dieser stand ich bei einer Nachtour mit montiertem Trailtech Zusatzscheinwerfer im tiefsten Wald und die gab kein Mucks mehr von sich als ich sie starten wollte.

      Gott sei Dank konnte ich sie an einer Stelle den Berg runter laufen lassen und da sprang sie gerade so an,ich machte mir da fast in die Hosen.... :D


      Du musst schon auch fahren, nicht stehen, oder die stärkste Batterie wird leer ;-) Nee ist Quatsch, die BMW schaltet im Stand die Verbraucher ab. Allerdings verzögert.

      Im Ernst, wie viel Watt hat so ein Trailtech Zusatzscheinwerfer? Im 24h Rennen hatte ich keine Batterieprobleme, allerdings konnte zügig gefahren werden.

      Unter solchen Bedingungen, wo man vorher nicht eine geladene und leistungsfähige Batterie verbaut, braucht man wohl einen Kickstarter.
      Der Denkfehler ist immer, dass man sich um die Batterie nicht kümmert und steht dann im Wald und dann ist alles schuld, blos man selber nicht.
      Wenn du kein Benzin im Tank hast meckerst du auch nicht.
      Da auch ich nicht wirklich weis, ob die Batterie gut ist (sonst müsste ich jedes Jahr eine neue kaufen, oder öfter Kapazität messen) hat mein aktuelles Mopped einen Kickstarter. Auch wenn an der BMW nie was war (hier hatte ich wie gesagt ein Starthilfekabel auf gewissen Einsätzen)

      VG Erhard



      Das Motorrad war fast neu,keine Ahnung wie stark der Zusatzscheinwerfer war,ist im Endeffekt auch
      egal,ich wollte nur drauf hinweisen dass das Problem bei jedem
      Hersteller auftreten kann... (;
      Mfg Jeff

      jkr schrieb:

      erhard schrieb:

      jkr schrieb:

      Ich hatte eine Bmweeeh und mit dieser stand ich bei einer Nachtour mit montiertem Trailtech Zusatzscheinwerfer im tiefsten Wald und die gab kein Mucks mehr von sich als ich sie starten wollte.

      Gott sei Dank konnte ich sie an einer Stelle den Berg runter laufen lassen und da sprang sie gerade so an,ich machte mir da fast in die Hosen.... :D


      Du musst schon auch fahren, nicht stehen, oder die stärkste Batterie wird leer ;-) Nee ist Quatsch, die BMW schaltet im Stand die Verbraucher ab. Allerdings verzögert.

      Im Ernst, wie viel Watt hat so ein Trailtech Zusatzscheinwerfer? Im 24h Rennen hatte ich keine Batterieprobleme, allerdings konnte zügig gefahren werden.

      Unter solchen Bedingungen, wo man vorher nicht eine geladene und leistungsfähige Batterie verbaut, braucht man wohl einen Kickstarter.
      Der Denkfehler ist immer, dass man sich um die Batterie nicht kümmert und steht dann im Wald und dann ist alles schuld, blos man selber nicht.
      Wenn du kein Benzin im Tank hast meckerst du auch nicht.
      Da auch ich nicht wirklich weis, ob die Batterie gut ist (sonst müsste ich jedes Jahr eine neue kaufen, oder öfter Kapazität messen) hat mein aktuelles Mopped einen Kickstarter. Auch wenn an der BMW nie was war (hier hatte ich wie gesagt ein Starthilfekabel auf gewissen Einsätzen)

      VG Erhard



      Das Motorrad war fast neu,keine Ahnung wie stark der Zusatzscheinwerfer war,ist im Endeffekt auch
      egal,ich wollte nur drauf hinweisen dass das Problem bei jedem
      Hersteller auftreten kann... (;


      ​auch wenn das Problem bei jedem Hersteller auftritt,vielleicht auch viel öfterererererererer ist es erst bei KTM richtig schlimm und zeugt von Unfähigkeit und Unwissen der KTM Leute

      Rennspritpapst schrieb:


      auch wenn das Problem bei jedem Hersteller auftritt,vielleicht auch viel öfterererererererer ist es erst bei KTM richtig schlimm und zeugt von Unfähigkeit und Unwissen der KTM Leute


      Glaub ich weniger.

      Vielmehr weiss man auch bei KTM, daß die Mehrheit der Mopeds nicht an Wettbewerbsfahrer, sondern Hobby-Enduristen verkauft wird,
      bei denen dieser Sachverhalt nur eine untergeordnete Rolle spielt, der Hinweis auf Gewichtsersparnis und neueste Technologie aber umso mehr zieht.

      KTM kennt das Thema mit Sicherheit, sollte mich wundern, wenn sie bei ihren 4T Werksfahrern selbiges nicht auch schon gehabt hätten.
      friedrich r.