Angepinnt AMA Supercross und Outdoor Nationals 2016/17

      Ich denke Herlings als Ecomane hätte grundsätzlich große Chancen zumindest in den Outdoors um den Sieg zu fahren. Ich hatte schon einiges vom ihm erwartet. Aber im 2. Lauf von hinten das gesamte Feld zu deklassieren, war schon eine Nummer. :thumbsup:
      Im ersten Lauf hatte Herlings Tomac ja beim Überholen posend herausgefordert. Ich denke das war von KTM auch so geplant. ET ist darauf angesprungen und ist planmäßig auf die Sch.... gefallen. Als er jedoch sich nach dem Sturz relativ schnell aufgerappelt hatte, war es das dann Aus für Musquin.

      Ich denke bei der GP nächste Woche wird Tomac nicht unter die ersten 5 kommen.
      Gaijser wird beim Monster-Cup auch sehr gute Chancen haben.
      Der hat den nicht posend herausgefordert, der ist einfach nur vorbeigefahren und wie vorher schonmal geschrieben gab es da seitens KTM sicherlich gar keinen "Plan" oder aber Herlings wäre das völlig schnurz.

      DeCoster war ja im Interview fast den Tränen nahe, als er gefragt wurde, ob ihnen das hilft, dass Herlings da vorne einfach so wegfährt :D



      Tomacs Sturz war ja nebenbei auch wieder nur so ein purer Pech-Sturz. Der hat überhaupt nix falsch gemacht und ist einfach nur da gelandet, wo es viel zu weich war. Das sind halt Sachen, die beim MX immer vorkommen können.


      Achja, Tomac zu unterschätzen ist genau so blöd, wie das bei Herlings zu tun. Es wird extrem stark vom Wetter (Temperatur / Luftfeuchtigkeit) und der Strecke abhängen. In Southwick oder Glen Helen gegen Tomac fahren zu müssen ist für Gegner schon immer eine sehr kritische Situation...und das sind nur zwei Beispiele, dem liegen auch noch andere Strecken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „JanWu“ ()

      Ich find das Interview ganz lustig:

      Herlings ist einfach einer der sagt, was er sagen will.
      Für manche mags arrogant und eingebildet klingen, aber ich finds so genau richtig, er verstellt sich wenigsten nicht :thumb:

      http://www.vitalmx.com/videos/features/Ironman-450,16039/GuyB,64

      Vor allem was Baggett sagt, das er nach Europa kommen will und sich paar Sachen von den Euros abschauen will :D :D
      All the cocaine in the world and your nose is still in my business :whistling:
      Allein die Tatsache dass Herlings auf ein Bike gesetzt wird und nur paar Stunden Zeit hat es abzustimmen und dann auch noch zu gewinnen ist höchst respektabel. Wenn ich da das geheule von ET höre der gefühlt eine halbe Saison verbracht hat um es hinzubekommen.. das klima sollte einem gestandenen gp-fahrer keine Probleme bereiten.
      Wenn es heiß und schwül ist, dominieren die Amis meistens. War schon immer so.


      Für die sind solche Bedingungen normal, deshalb ist der Körper das gewohnt...du kannst deinen Körper aber nicht daran gewöhnen, wenn du fast nur in Europa fährst.


      Villopoto Thailand...augenscheinlich der einzige GP, bei dem der sich wohlgefühlt hat. Abgesehen davon, dass auch die Strecke eher US-Style hatte, sind da wegen des Wetters aber auch mehrere GP Fahrer kollabiert und er sah aus wie nach einer ganz normalen Trainingseinheit, weil die Bedingungen da so waren, wie er sie von zu Hause kennt.

      Zusätzlich spielt natürlich nicht nur das Klima an sich, sondern der ständige Wechsel von einem Extrem ins Andere bei der WM eine Rolle. Die WM Fahrer haben meist gar nicht genug Zeit, sich richtig zu akklimatisieren und fahren dadurch eigentlich oft unter ihrem Potential. Da das aber auf alle Fahrer zutrifft, weil sie ja nunmal alle dauernd rumreisen, spielt das keine Rolle...aber wenn dann einer dazu kommt, der da lebt und die Strecken kennt, dann hat der enorme Vorteile. Und wenn der dann auch noch so sauschnell ist wie ein Tomac, dann darf man den nicht unterschätzen. Das heißt natürlich nicht, dass er es nicht trotzdem vergeigen kann, der ist darin ja Profi :D
      Riesen Leistung von Herlings, Hut ab. Neuer Modus, ungewohnte Strecke und neues Bike und das in der Kürze der Zeit. Da hat er ganz klar gezeigt wo der Hammer hängt.

      Bin gespannt ob Tomac nächste Woche antworten kann. Er kann ja dann ohne Meisterschaftsdruck in gewohnter Umgebung auftrumpfen. Wobei die Leistungsdichte in der WM eine gewiss höhere ist.