DMSB C-Lizenz entfällt -> Pokal nur noch mit B-Lizenz

      AK111 schrieb:

      Deutsche Enduromeisterschaft auch 2016 mit C-Lizenz in Tageswertung (keine Prädikatswertung)

      alles wie gehabt - wir freuen uns auf die neue Saison

      schon immer lustig, wer so was behauptet, alle darauf anspringen und plötzlich ist alles wieder schlecht


      Welche "Deutsche Enduro Meisterschaft" meinst du denn ???

      lest mal das hier :

      DMSB schafft Deutsche Enduro-Meisterschaften ab


      Kategorie: Enduro-DM
      Veröffentlicht am Donnerstag, 10. Dezember 2015 16:31
      Veröffentlicht von Robert Pairan

      Nach Vorgaben des DMSB wird es im kommenden Jahr keine Deutsche
      Enduro-Meisterschaft in den Klassen E1, E2 und E3 geben. Übrig bleibt
      dann nur noch das bisherige int. Deutsche Enduro-Championat als
      zukünftige „Internationale Deutsche Enduro-Meisterschaft“.

      Der ehemalige Fachausschuss Endurosport hat lange und letztlich wohl
      vergeblich (Siehe unten) gegen die Herabstufung der Deutschen
      Meisterschaft gekämpft: Die drei Titel werden in Zukunft „DMSB Enduro
      Meisterschaft“ heißen.

      Der
      bisherige „DMSB Enduro Junioren-Cup“ bleibt bei diesem Namen und Titel
      und wird auch anders als in der Grafik aufgeführt, weiter mit um das
      ehemalige Championat und die zukünftige Int. Deutsche Meisterschaft mit
      gewertet.

      Ebenfalls bleibt die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft als Team-Wettbewerb bestehen.

      Noch einschneidender sind die Änderungen in der B-Lizenz: Dort fällt
      die Championatswertung für einen Titel völlig weg. Es bleiben die
      einzelnen Klassen als DMSB-Pokal.

      Das „B-Championat“ wird
      allerdings trotzdem weiter geführt, jedoch nicht als eine Meisterschaft,
      sondern zur Ermittlung der Startreihenfolge.

      Zusätzlich wird der Klassic-Cup zum Klassic-Pokal herabgestuft und der Damen-Cup ebenfalls zum Damen-Pokal.

      In einem Pokal-Wettbewerb sind aber keine A-Lizenz-Fahrer vorgesehen,
      sonst könnte ja ein bisheriger Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft in
      der E1b an den Start gehen.

      Bedeutet das nun aber auch, dass
      Sportlerinnen mit A-/I-Lizenz wie beispielsweise Ex-Europameisterin
      Heike Petrick oder sogar Maria Franke nicht mehr bei den Damen starten
      dürfen? Sollte Deutschland noch einmal eine Damen-Trophy bei den Sixdays
      melden wollen, brauchen wir dafür Damen mit internationaler Lizenz -
      die dann aber nach bisherigem Sprachgebrauch der „Pokal“-Bedeutung ihre
      nationale Meisterschaft nicht fahren dürften.

      2016: Es kann nur Einen (deutschen Meister) geben

      Die Abstufung kam offensichtlich von ganz oben und war auch durch den
      Fachausschuss nicht aufzuhalten. Und es betrifft nicht nur die
      Endurofahrer, sondern zieht sich durch die komplette Motorradsparte beim
      DMSB. Insgesamt neun Deutsche Motorradmeister wird es 2016 weniger
      geben.

      Beim Motocross trifft es die bisherige MX-Open, MX2,
      Seitenwagen und Quad-Klassen, die nur noch um die DMSB-Meisterschaft
      fahren, wobei das Kürzel DMSB außerhalb des Lizenzsportes nicht
      besonders bekannt, verbreitet und beliebt ist Entsprechend schwierig(er)
      wird es werden, branchenfremde Sponsoren zu überzeugen. Wenn man bis
      jetzt von einer Deutschen Meisterschaft sprechen konnte, fährt man
      zukünftig in der DMSB-Meisterschaft...

      Die Übersicht der DMSB-Motorrad-Prädikate: Hier klicken! (PDF)
      :thumbsup:

      Never change a running system . . .
      Ich verstehe bloss Bahnhof! Von C-Lizenz steht da doch überhaupt nix! Ob nun "Deutsche..." oder "DMSB..." oder nur "Geländesport.." oder "Enduro..." is mir Latte, damit unser Sport überleben kann, muss was für die breite (und ich meine nicht dicke!...) Masse getan werden und nicht nur für die Top-Twenty! Die vielen kleinen Clubs versuchen, die immer zahlreicheren Kreuz-& Querfahrer mit Veranstaltungen ein wenig einzunorden, damit das Wildfahren etc etwas nachlässt und unser Sport aus dem Licht des Kleinkrimminalismus heraus kommt! Aber nein, jedes Jahr meinen irgendwelche Schlipsträger, es kann nicht genug organisatorische Hürden geben. Was soll der ganze Quatsch! Es dauert schon lang genug, alles zu organisieren, was den Streckenbau angeht. Der ganze Wust an Genehmigungen, Versicherungen und Gebühren und und und raubt einem den ganzen Spass an der Organisation!

      8o Oha, da hab ich ganz schön was hingepinselt. Egal - Diskussion bitte! :D
      It's better to look back on life and say "I can't believe I did that!" than to look back and say "I wish I did that..." !!!

      TEAM GELÄNDESPORT NORDOST
      Die Ausschreibung 2016 findet man beim DMSB, da steht schon für Prädikatsklassen (was bei den meißten Pokalläufen alle sind) nur noch die B- und J-Lizenz. Also C-Lizenz weg (es sei denn der Veranstalter schreibt für alle Hubraumklassen noch eine offene Klasse aus, was wieder eine Gebühr beim DMSB bedeutet) und Deutsche Meisterschaft in E1-E3 weg.

      Herzlichen Glückwunsch DMSB, so macht man den Sport kaputt!

      Gruß Stefan
      Wenn diese Konzepte so kommen, sinken nochmals die Teilnehmer Anzahl in den A/I Klassen und die C-Lizenz-Fahrer werden fehlen und JEDER Veranstalter einer aufwendigen Geländefahrt wird demnach seine Veranstaltung irgendwann beerdigen müssen!

      Vielleicht sehe das ein wenig zu sensibel, aber es braucht wenigenstens eine kritische Masse für eine Veranstalter auch eine Veranstaltung auf Niveau durchzuführen, und mit diesen DMSB Maßnahmen wird es schwer Nachwuchs überhaupt noch zur EM oder WM zu bringen.Wenn es dazu keine Gegenwehr gibt, können wir den klassischen Endurosport beerdigen und uns gleich mal auf 2h Rennen trainieren!
      [error]
      @Orti
      Genau so sehe ich es auch. Der DMSB ist der Totengräber des Endurosports.

      Mit diesem ständigen Hin und Her beim Regelwerk und den Lizenzbestimmungen verschrecken sie Fahrer und Veranstalter.
      Völlig sinnfrei.
      Seit 12.07.2008 W E L T R E K O R D M I T I N H A B E R !!!!]
      Im Zweifelsfall- Vollgas!!- Wenn`s dich dann runterhaut, schaut es wenigstens gut aus.
      stell dir vor, es ist eine dmsb-veranstaltung und keiner geht hin?

      wie schwer ist es einen anderen verband zu gründen. gibt ja sicherlich auch leute im dmsb die diese entscheidung nicht begrüssen. die kennen die strukturen und machen einen neuen verband auf.

      Heretic schrieb:

      stell dir vor, es ist eine dmsb-veranstaltung und keiner geht hin?

      wie schwer ist es einen anderen verband zu gründen. gibt ja sicherlich auch leute im dmsb die diese entscheidung nicht begrüssen. die kennen die strukturen und machen einen neuen verband auf.


      Hallo,

      hier wird das Pferd von hinten aufgezäumt. Man kann nicht einfach einen neuen Dachverband gründen bzw. gründen lassen und hoffen die Probleme sind dann weg bzw. kleiner. Das muß von unten raus wachsen! Eigentlich wäre die richtige Vorgehensweise wie folgt:
      Jeder!! Verein organisiert wenigstens eine Veranstaltung pro Jahr (so eine wie Ihr sie gern fahren wollt). Die besten Veranstaltungen davon werden die größte Nachfrage haben und die sollten dann, im Jahr drauf, damit eine eigene Meisterschaft austragen.
      Seid Ihr breit dazu? Es wird sicherlich schon beim ersten Teil schwierig und bei den allermeisten scheitern :/ . Das man darauf wartet, das irgend jemand das von oben regelt ist wohl so ziemlich das Schlechteste was man machen kann.


      Meine Meinung!

      Sport frei

      Sven
      E S X 2017 - am 19.08.2017 - Anmeldung läuft :thumbsup: klicke hier -> www.mc-nienburg.de
      In Roberts Text heißt es, die Abstufung kam von "ganz oben". Was ist denn ganz oben?

      Ich finde es doof, immer gleich auf den DMSB zu meckern, weil der alles Neue umsetzen muss. Ich hab persönlich nur gute Erfahrungen mit den Leuten beim DMSB.

      Der DMSB vertritt uns als Dachverband bei FIM und Co. Trägerorgane sind drei große Vereine in D. (Wovon einer etwas größer ist, als die Anderen) Und im Endeffekt macht der DMSB doch nur das, was durch seine Mitglieder (Mitgliederversammlung = höchstes Organ) beschlossen wird.

      http://www.dmsb.de/public/dmsb/gremien-und-aufbau/mitglieder/

      Wichtig ist doch erstmal bei den Änderungen, alles anzuhören und nicht nur das in unseren Augen "schlechte". Es muss doch hinter der Frage: "Warum ändert ihr das?", auch eine positive Antwort stehen. Wenn die Jemand findet, bitte hier posten. (;
      Moin,
      Ganz oben gibt es nur das DMSB Präsidium, oder.
      Gelesen habe ich mal vor Wochen irgendwo das es nur noch 1 Deutschen Meister pro Motorrad Sportart geben soll. Angeblich um den Titel aufzuwerten. Nur machen die dann das im Automobile Bereich auch so und es gibt dann nur noch einen Meister Für Rundstrecke, egal mit was für einem Fahrzeug. Bei Rally dann auch nur noch einen oder was. Das kann ich mir nicht vorstellen das die da auf die Idee Kommen einen Golf mit einem Porsche in eine Wertung und Meisterschaft zu stecken, oder.
      Wenn das so kommt ist das keine Aufwertung des Titels sondern eine Abwertung aller anderen und so wird es noch schwerer Sponsoren zu finden und so Nachwuchs in den Sport zu bekommen.
      Wir haben sowieso schon zu wenig nachwuchs und die einzige wirklich volle Klasse sind die Senioren. Da wird es aber keine neuen Talente für den internationalen Sport geben.
      Also kommt auf die Veranstalter wohl die zusätzliche Ausgabe die Veranstaltung auch offen auszuschreiben. Eventuell sollten mal alle sagen unter den Bedingungen schreiben wir nur noch offen und ohne Prädikat aus. Wäre mal spannend was die dann beim DMSB machen. Oder ist das sogar das Ziel
      Denn ohne die offene Klasse werden wohl bei den meisten Veranstaltungen zu wenig Starter kommen. Denn mit den paar Leuten die DM und Pokal fahren dürfte kaum ein Veranstalter über die Runden kommen. Will der Verband so den Sport beerdigen oder was soll das ganze.
      Anstatt Nachwuchs zu fördern und vorhandene Fahrer zu halten wird das Gegenteil gemacht. Na GCC usw. wird es freuen, nur sind da die Starterfelder schon jetzt zum Brechen voll. Beim Enduro hingegen ist es bis auf wenige ausnahmen überschaubar.
      Aber mir kann es egal sein, mein Motorrad fährt auch ohne DMSB.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)
      Ich finde es auch sehr komisch, daß da "von oben" etwas diktiert wurde.
      Nur bei genauem Hinschauen entdeckt man aber auch, daß es die Klassen E1-E3 ja weiterhin gibt. Aus der Überschrift meint man sie gibt es nicht mehr. Nur heißen die dann ja nun DMSB Meister Klasse E1 und nicht deutscher Meister Klasse E1. Ist ja quasi nur ein neuer Name. Klar verliert es ein bischen an "Stellenwert". Aber einen deutschen Meister beim GCC gibt es ja auch nicht!! Er heißt GCC Meister der Klasse bla,bla... Und jemand Fremder kann sich auch nix unter GCC vorstellen.
      Ich denke der DMSB Meister der Klasse E1 wird immer noch als "deutscher Meister der Kl.E1" im Volksmund tituliert. Das ist doch wie bei anderen Namensänderungen das Gleiche.
      Das mit den Damen ist da eher ärgerlich. In Bezug auf internationale Betätigungsfelder.
      Aber schon komisch das "Verschlimmbessern des DMSB's". Im Motocross blickt ja auch keiner mehr durch, wer "deutscher Meister" noch ist. bzw. ist ja meistens dann eh ein Ausländer. Da verliert man stark den Überblick. Unter dem Master-namen-Gedöns kann sich auch keiner den Stellenwert mehr vorstellen

      PS: Außerdem wurde ja tatsächlich der Heiner Schmidt des Amtes enthoben??!! Was vor kurzem ja hier noch diskutiert wurde.
      http://www.enduro-dm.de/news_739.html
      bei leichtatlethik kommt ja auch keiner auf die idee alle deutschen meister
      für 100m sprint, 400m hürden, marathon und wasweissich noch
      in einen "deutscher meister laufen" umzumünzen.

      zugegeben, die aktuelle klasseneinteilung ist für meinen geschmack etwas
      unübersichtlich. und ob sich dann tatsächlich viel weniger fahrer bei den veranstaltungen
      melden werden, das wird sich zeigen.

      jedoch ist die art und weise, wie das kommuniziert wird unter aller kanone.
      die haben sich das wohl beim sepp abgeguckt, wa?
      You have to have the courrage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger

      kujahns schrieb:

      gabs vor Jahren schon hier als Aufkleber, als die C-Lizenz-Pflicht für die Clubsportebene kam ^^



      Richtig die gab es hier schon vor Jahren, muss mal schauen ob ich davon noch welche habe. Gab manchmal komische blicke bei der Abnahme.
      Aber eigentlich lief es die Letzten Jahre halbwegs brauchbar, mal abgesehen von den Versuchen alle Veranstalter dazu zu zwingen nur noch Lizenz Laufe zu veranstalten. Das hat ja hier dazu geführt das ein nicht ganz kleiner Verein aus dem ADAC ausgetreten ist um die Veranstaltung weiterhin Lizenzfrei durchzuführen was mit dem ADAC anscheinend nicht möglich war. Gab davor schon die Androhung den Verein aus dem ADAC zu werfen. Aber anders Thema.
      Die Geschichte mit Heiner Schmitt, muss man ja auch nicht verstehen, oder sie erklärt sich genau mit den jetzigen Ankündigungen und Entscheidungen, wer weiß.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)
      Diese Mail ist von einem FA Mitglied, ist für mich eindeutig in welche Richtung es gehen soll!!!
      Hallo liebe Sportfreunde,

      durch die Medien habt ihr sicherlich über die Pläne des DMSB erfahren.

      Auch ist Euch mit Sicherheit bekannt, dass wir jedes Jahr mit den Starterzahlen in DEM, Pokal und Cup zu kämpfen haben.Der Wegfall der Deutschen Meistertitel und die Abschaffung der C-Lizenz, werden unserem gemeinsamen Sport mit Sicherheit nicht gut tun, sondern eher das Ende des Motorsports einläuten.

      Diese Entscheidungen wurden nicht vom Fachausschuss Enduro (Heiner Schmidt, Wilfried Meine oder mir getroffen), sondern eigenmächtig ohne unsere Rücksprache über unsere Köpfe hinweg !
      Ebenso wie Heiner Schmidt als FA-Vorsitzender abgesägt wurde, weil er angeblich altershalber zurücktreten wollte. Dies wurde von uns so nie kommuniziert und entspricht auch nicht der Wahrheit. Allerdings haben wir uns bei den "Oberen des DMSB" in der letzten Zeit zu unbeliebt gemacht, und dies war dann die Quittung hierfür.

      Seit Woltersdorf haben wir verstärkt darum gekämpft, um diese Planungen abzuwenden. Dies ist uns dreien leider bis heute nicht gelungen.

      Da die Verantwortlichen für die Abschaffung von Heiner, den Meistertiteln und der C-Lizenz mit Sicherheit die Empörungen und Wutreden in diversen Medien, Foren und Facebook eher nicht lesen oder dann ignorieren, benötigen wir jetzt Euer aller Hilfe.

      Nun heißt es für unseren Sport wie 1 Mann zusammen zustehen !!!!

      Anbei findet ihr die eMailadressen von verantwortlichen Personen in diesen Angelegenheiten aus DMSB-Präsidium, Mitglieder des DMSB-Exekutive-Komitee, DMSB-Geschäftsführung, ADAC-Sport, ADMV und DMV.

      Bitte schreibt diesen Personen eMails mit Euren Unmutsäußerungen über die Beschlüsse der DMSB-Gechäftsführung.
      Seid aber bitte immer freundlich und sachlich, sehr direkt aber ohne persönliche Beleidigungen ! Unten aufgeführte Adressen könnt ihr so einfach kopieren und in die Empfängerzeile als

      bcc :

      einsetzten und als Empfänger euch selbst. Nur dann bleibt auch die Privatsphäre geschützt !

      Edit vom Paule: Wenn selbst in der email schon auf die Verwendung von bcc zum Schutz der Privatsphäre hingewiesen wurde, dann ist die Veröffentlichung der privaten emailAdressen ohne die Zustimmung der betroffenen Personen ganz sicher keine gute Idee!
      Falls Ihr euren Unmut äussern wollt, dann wendet euch bitte an Marcus Jünger und fragt nach den emailadressen. Seine emailadresse findet sich in der nächsten Zeile:


      Gerne dürft Ihr auch meine Mailadresse mj-racing@t-online.de als Kopie miteinfügen.

      Vielleicht wird der eine oder andere durch platzende Postfächer aufgerüttelt !
      Vielen Dank für Eure Mithilfe, nur gemeinsam können wir eventuell noch was erreichen !!!

      Mit Sicherheit wird dem einen oder anderen "dort oben" diese Mail nicht gefallen, aber wir sehen hier keine andere Möglichkeit mehr. Falls dies dadurch meine letzte Mail als FA-Mitglied sein sollte und mich das gleiche Schicksal wie Heiner Schmidt trifft, freut es mich Euch alle kennengelernt zu haben und wünsche Euch trotzdem eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch.

      Denke wir sehen uns mal wieder !

      Mit sportlichen Grüßen,

      Marcus Jünger
      Teammanager Deutsche Enduro Nationalmannschaft
      Mitglied des Fachausschuß Enduro

      kujahns schrieb:

      gabs vor Jahren schon hier als Aufkleber, als die C-Lizenz-Pflicht für die Clubsportebene kam ^^



      schau einer an, die hatte vor einer ewigkeit mein bruder gemacht und ich hab sie dann überall verteilt, ist bestimmt schon 10-12 jahre her.
      das foto ist damals , glaub ich, auf dem sofa meiner alten wohnung gemacht worden, sieht zumindest vom stoff her so aus 8)

      ich mach mal ne petition , SCHAFFT DEN DMSB AB !

      wie hat es damals robert pairan mal geschrieben, als die OMK in DMSB umbenannt wurde....DMSB = Die Machens Sicher Besser.....?!?
      "Racing is life.Anything before or after is just waiting"
      Steve McQueen , LeMans 1971
      Den DMSB werden wir nicht abschaffen können. Aber eine Petition wäre gut, um den DMSB mal wieder auf den richtigen Weg zu bringen.

      Der Fahrersprecher der Enduristen Derrick Görner wird auch aktiv.

      http://www.enduro.de/enduro-dm-neue-regeln-33770/

      Es ist höchste Zeit, geschlossen Druck zu machen, um noch rechtzeitig etwas zu bewegen.
      Notstromaggregate zerstören die Idylle des Endurosports :evil: