Honda "Freeride"

      zmitti schrieb:

      Geliefert wird die 4Ride nur mit Kümmer incl. KAT.
      Krümmer ohne Kat ist nicht dabei.

      Der Auspuff ist nicht "offen", dh. wird nicht wie bei der 4RT Repsol mit zusätzlichem offenem Endstück gliefert sondern wie bei der "normalen" Cota 4RT.
      Das Teil entspricht ab Werk der vorgeschriebenen Homologation. Racing muss der Käufer ggf. selbst draus machen. Ist ja schließlich auch keine Repsol...

      Der Krümmer ohne Kat von der Cota 4RT passt aber, kann beim Händler dazubestellt werden.
      Ob das offene Endstück der Repsol passt, weiß ich nicht mit Sicherheit, könnte aber der Fall sein.


      Danke für die Info. Somit ist das Garantie Thema auch geklärt.

      PS: Bei meiner normalen 4rt war das Auspuffendstück dabei. Bringt aber nicht viel.
      Moin

      Die Blechkonstruktion kann dran bleiben.
      Statt dessen einfach die Verlängerung des Plastik-Kennzeichenträgers abschrauben und das Kennzeichen oben auf das verbleibende Plastik-Dreieck direkt unterm Rücklicht schrauben.
      Spart gebastel, Nerven und die stabile Blechkonstruktion verhindert das rumschlabbern des Kennzeichens.
      Die von Montesa haben echt nachgedacht bei dem Teil :thumb:

      Der Krümmer der Cota passt übrigens perfekt an die 4Ride.
      Ist einfach Plug and Play.
      :mx: Immer schön entspannt bleiben.... :prosit:
      So siehts dann übrigens aus:
      Dateien
      • Heck_original1.JPG

        (314,41 kB, 110 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Heck_original2.JPG

        (83,57 kB, 100 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Heck1.JPG

        (252,21 kB, 93 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Heck2.JPG

        (237,15 kB, 90 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Kruemmer_original.JPG

        (165,83 kB, 90 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Kruemmer1.JPG

        (183,19 kB, 87 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Kruemmer2.JPG

        (206,62 kB, 116 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :mx: Immer schön entspannt bleiben.... :prosit:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „zmitti“ ()

      Original ist bei der 4Ride ein 41er Kettenrad montiert. Diese Übersetzung ist u.M. nach zu kurz fürs Endurotouren.
      Mit dem 36er Kettenrad der Cota 4RT läuft die 4Ride gut 120 Km/h.
      Diese Übersetzung passt super zum Endurowandern und macht auch auf Straßenetappen Spaß.
      Das Teil macht sogar als Supermoto richtig Laune :) (Ausgiebig auf Korsika erprobt)

      Dank des Krümmers ohne Kat ist die 4Ride auch vom Sound her deutlich mehr Enduro geworden.
      Es bollert jetzt so schön...

      Reichweite des Tanks bei entspannter Fahrweise ca. 120 Km, bei sportlicherer Fahrweise um die 100-110 KM.

      Macht mächtig Laune das Teil!

      Haben auf Korsika die 4Ride mit der Alp 200 kombiniert. Kein Zweifel, die 4Ride macht mehr Laune, ist leichter, wendiger, spritziger, schneller und vom Fahrwerk her deutlich sportlicher.
      Dagegen ist die Alp Offroad echt ein Eisenhaufen. Nur auf der Staße punktet Sie, da entspannter auf Asphalt zu fahren.
      Ganz klar, die 4Ride ist ein Funbike! :thumbsup:

      Nu ist meine auch endlich fertig. Das Grinsen passt kaum noch untern Helm beim fahren.... 8o
      Hat hier eigentlich sonst noch keiner eigene Erfahrungen mit dem Teil?
      Dateien
      :mx: Immer schön entspannt bleiben.... :prosit:
      Hi zmitti,

      bin kommendes WoE mit einem Vorführer in Italien Trialwandern. Habe vorne temp. ein 9er Ritzel drauf gegeben. M.M. ist 10:41 orig für's Trialfahren zu lang.

      Was mich stört, ist die Ausbuchtung beim linken weißen Seitendeckel. Da müsste der Fußraster einen Zentimeter raus oder was auch immer.

      Werde berichten. LG Joe

      PS: Beim Lichtschalter kann man den Bolzen entfernen




      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „JoeF“ ()

      Moin Joe,

      cool, denn mal viel Spaß! :thumbsup:
      Dürfte mit dem 9er Ritzel gut laufen.
      Was meinst Du mit " beim Lichtschalter kann man den Bolzen entfernen?" Welchen Bolzen? ?(
      Zum Abschalten des Dauerlichtes?

      Der Seitendeckel links stört wohl nur beim Trial, beim Endurowandern merkt man nix davon.
      Was uns stört ist die schwarze Plastik-Abdeckung des Endtopfes. Da haken wir beide immer wieder beim Kicken mit den Stiefeln hinter.
      :mx: Immer schön entspannt bleiben.... :prosit:

      zmitti schrieb:

      Moin Joe,

      cool, denn mal viel Spaß! :thumbsup:
      Dürfte mit dem 9er Ritzel gut laufen.
      Was meinst Du mit " beim Lichtschalter kann man den Bolzen entfernen?" Welchen Bolzen? ?(
      Zum Abschalten des Dauerlichtes?

      Der Seitendeckel links stört wohl nur beim Trial, beim Endurowandern merkt man nix davon.
      Was uns stört ist die schwarze Plastik-Abdeckung des Endtopfes. Da haken wir beide immer wieder beim Kicken mit den Stiefeln hinter.


      ja, da ist ein kleiner Messingbolzen im Lichtschalter der verhindert dass du den Schieber in Nullstellung bringen kannst. Einfach aufschrauben und mit kleiner Spitzzange entfernen. Dann brennt nur mehr das Standlicht vorne.

      LG joe
      In den Testberichten zur 4ride wird einhellig formuliert, das Getriebe sei "weiter gespreizt" als das der 4RT.
      Der zweite Gang der 4RT entspäche dem ersten der 4ride und der fünfte ist gleich. Bedeutet das nicht eine geringere Spreizung bei der 4ride, da quasi der erste Gang wegfällt und wäre das nicht genau verkehrt für eine Enduro mit weitem Einsatzgebiet?
      Wo ein Moped ist, ist auch ein Weg.
      Es bedeutet eine geringere Spreizung zwischen den Gängen, aber gesamt eine homogenere Abstufung für diesen Einsatzbereich, da das ursprüngliche Getriebe der 4RT bewusst und sportartbedingt recht große Sprünge zwischen den Gängen, vor allem zwischen 3 und 4 Gang, hat.
      Mit dem ersten Gang vom 4RT Getriebe fängt man - außerhalb von Trial Wettbewerbssektionen - nix an. Im "normalen Strassenbetrieb" würde man damit im 2 oder 3 Gang wegfahren.
      Meiner Meinung nach würde der 4Ride ein 6. Gang gut tun, welcher aber angeblich konstruktionsbedingt keinen Platz hat.
      @zmitti: der abstand fussraste / schalthebel scheint mir trialmässig ( zu ) gross zu sein.
      ist das beim strassen / endurofahren nicht störend?
      gesendet von meinem c64 via telex.
      ===========
      zitat heiopei:

      ein entfernter nachbar haut sich jeden morgen ne flasche schnaps in den kopf.

      nicht alles, was irgendwer macht, ist zur bedingungslosen nachahmung empfohlen.