Gewinnlust?

      Ich kanns auch nicht wirklich einschätzen aber die Serie die er da fährt ist eine regionale, also auf keinen Fall sowas wie DM oder MX Masters.
      Die AMA Meisterschaft kann man sicher mindestens mit der Motocross WM gleichsetzen und da bezweifle ich daß einer der in einer der vielen regionalen Serien vorne dabei ist sich qualifiziert.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit !
      Ich kann auch eine Meinung dazu haben, wenn ich mir das nicht stundenlang reinziehe...und gewisse Fragen wirft das alles schon auf. Ab einem gewissen Alter überdenkt man halt alles erstmal und stellt sich Fragen bzgl. der Durchführbarkeit oder der Erfolgsaussichten.


      Der macht die Videos auch nicht in erster Linie zur Unterhaltung, weil er zeigen will, wie sich sein Projekt entwickelt...das ist nur Mittel zum Zweck, der lautet: Sponsorengelder an Land ziehen. Er vermarktet sich, was legitim ist, denn durch die Vermarktung wird er für Sponsoren interessant, ob erfolgreich oder nicht. Wenn tausende Leute ständig die Videos sehen, wird das Sponsorenlogo öfter und auch noch überregionaler gesehen als wenn ein unterstützer Fahrer in der selben Serie jedes Rennen gewinnt...ganz einfache Rechnung. Habe ich da sogar schon ein Miedrowski Räsink Zweitmoped entdeckt? Bei der Vermarktung kann eigentlich jeder Sponsor froh sein, wenn er noch rechtzeitig kommt...ob der auch Rennen gewinnt, ist an sich völlig latte.


      Trotzdem interessiert mich das jetzt nicht soooo brennend...soll der halt seinen Spaß haben.


      Nebenbei: ich glaube fest daran, dass es theoretisch möglich ist, einen talentierten Fahrer, der schon eine Weile fährt und null Rennerfahrung aber den Willen hat, innerhalb von 1-2 Monaten bei täglichem Training unter professioneller Anleitung auf DM-Speed zu pushen. Hauptproblem ist eher, den Speed auch komplette Runden oder gar Rennen zu halten...und das dauert dann Jahre. Also möglich ist das sicherlich, aber man muss die Zeit dafür haben.
      das zauberwort für einen großenteil der kostenübernahme des fitnessstudios von der krankenkasse ist "rückenschmerzen"

      rückengymnastik verschreibt dir sogut wie jeder arzt. in meinem fall sogar mehrfach von verschiedenen ärzten. das findet ja eigentlich in fitnessstudios statt. in meinem fall waren das 150 sitzungen. das fitnessstudio bekommt also die kohle nicht von euch sondern eurer krankenkasse. wenn ihr dann hingeht und sagt hier jungs ich bezahle einen kleinen zusätzlichen betrag und nutze auch alle weiteren geräte ausserhalb meiner rückengymnastik sagen die nicht nein.

      ich hatte mal vor mehr als 5 jahren einen "getränkeunfall" :) und naja ich habs im prinzip noch nicht gemacht, nur bei 2 fitnessstudios angefragt ob das soweit möglich ist weil ich ohnehin vor hatte dort häufiger hinzugehen und die meinten ja kein problem

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Basner“ ()

      JanWu schrieb:

      Nebenbei: ich glaube fest daran, dass es theoretisch möglich ist, einen talentierten Fahrer, der schon eine Weile fährt und null Rennerfahrung aber den Willen hat, innerhalb von 1-2 Monaten bei täglichem Training unter professioneller Anleitung auf DM-Speed zu pushen. Hauptproblem ist eher, den Speed auch komplette Runden oder gar Rennen zu halten...und das dauert dann Jahre. Also möglich ist das sicherlich, aber man muss die Zeit dafür haben.

      Wenn viele Wenns zusammenspielen, dann ja.

      In der Praxis läuft es genau anders rum:
      Es wird nicht ein Sportler wahllos hergenommen und versucht aufzubauen, sondern aus hunderten oder tausenden Kids werden im Schulsport, Kinder-Rennklassen die Besten rausgefiltert, welche in die nächst höheren Klassen aufsteigen und wieder die Besten rausgefiltert werden, das Spiel geht weiter, bis in die höchsten Klassen, wo dann die große Kohle im Spiel ist.
      Sprich, es wird immer weiter gefiltert, bis sich die Besten auskristallisieren.

      2stroke4life schrieb:

      Das ist eben der Unterschied zwischen einem Hobby fahrer und jemandem der den sport wirklich (mir fällt kein besseres wort ein ;-) ) mit herz und seele liebt
      Auch wenn er noch so müde ist, oder fertig von der Arbeit, will der einfach trainieren um sein Ziel zu erreichen. Auch wenns mal nicht so viel spaß macht.
      Wenn man so motiviert ist wie Jan, dann denke ich legt man zum Moped reparieren auch mal eine Nachtschicht ein ;-)
      Ich find die serie echt geil, hoffe dass er das durchzieht und wünsche Ihm viel Glück!


      ich bin auch mit herz und seele dabei. und würde von mir aus jeden tag fahren und alles und am moped rumbauen aber wenn ich dadurch total verpeilt bei der arbeit bin. verschlafe, krank bin oder total übermüdet mist baue die, der firma viel geld kostet weil ich wieder mal rumgeschraubt habe bis nachts um eins und die mich raushauen, dann wars das mit dem hobby, so weit muss man bei der ganzen sache auch mal denken, so zusagen eine pyramide abwärts, ganz oben ist der job der mir das ganze finanziert und erst möglich macht.

      und da wir alle nicht bezahlt werden fürs motorradfahren ist es halt so das wir arbeiten müssen für unser hobby und ich finde da gehört schon ganzschön viel herzblut dazu morgens 5 uhr aufzustehen oder gar nachts arbeiten zu gehen wenn andere leute schön in ihrem warmen bettchen schlummern nur um unser geliebtes hobby bezahlen zu können man arbeitet quasi jeden tag für sein hobby. also wenn das keine einsatzbereitschaft ist weiß ichs aber auch nicht :biggrin:
      Davide von Zitzewitz hat (glaube letztes Jahr) auch versucht sich bei einem der ersten 3 AMA Nationals zu qualifizieren und es nicht ganz geschafft. Der ist für meine Begriffe schon sehr schnell und hat die besten Voraussetzungen gehabt.
      Wenn man den mal fahren gesehen hat, dann fragt man sich, wo man noch 15 Sekunden pro Runde rausholen soll..

      Ich wünsch dem Jungen viel Erfolg, auch wenn sein Ziel noch in weiter Ferne liegt.

      Aber der Weg ist ja das Zei unso.. Hoffe er hat ne gute Zeit :)

      Basner schrieb:

      .....ganz oben ist der job der mir das ganze finanziert und erst möglich macht.

      Vor kurzem hat hier jemand geschrieben, wir Offroad-Moped Fahrer sind die Hartz4´ler des Motorsports.
      Trotzdem ist eine Frage des Budgets und derjenige, mit einem dementsprechend großen, Finanz. Background im Vorteil, gegenüber Otto Normal Verdiener und Hobby Fahrer.
      Ich verfolge die Serie auch gespannt mit und bewundere seinen Ehrgeiz.
      Was man aber dabei auch bedenken sollte, dass es keine Geschichte nach dem Motto "From Zero to Hero" ist... (http://www.jan-hoffmann.info/fraprofil.php ) aber das behauptet Jan ja auch in den Videos nicht. Es ist wohl eher als Geschichte von einem Fahrer zu verstehen, der es nach 20 Jahren MX noch mal wissen will und versucht seine Ziele trotz täglicher Arbeit und mit kleinem Budget zu erreichen. Ich drücke ihm fest die Daumen und bin gespannt, wie es weitergeht.
      Ich finds super was der Typ macht. Keine Ahnung ob er es schafft oder nicht. Ist doch auch rille.
      Fands Hammer als Mike Stender drüben war.( http://vurbmoto.com/blogs/mike-stender-other-german/21274/ ) Klar der wird nochmal ein anderes Kaliber sein aber der hats recht einfach geschafft sich zu Qualifizieren. Warum soll das jemand anderes nicht packen. Das wichtigste an der Geschichte hier ist doch die Sache mit der Werbung die man als Firma bekommen könnte wenn man ihn Sponsort. Das hat hier in D noch garkeiner begriffen glaube ich. Schaut doch mal wie die motosport.com Seite damals abgegangen ist als die "Driven to ride" Serie gemacht haben! Und wo die jetzt sind. Vielleicht bekommt er ja nen großen Sponsor? Kann doch sein.
      Kommt natürlich auf die Art und Weise der Kontaktaufnahme an. Facebook zum Beispiel ist da sehr gut im Nachrichten nicht richtig ankommen lassen. Kontakt via anderer Möglichkeiten sollte aber funktionieren.
      Ich wünsche mir, dass es ein versehen war.

      Zum Thema Davide von Zitzewitz: am reinen Speed hat es bei ihm nicht gelegen, eher an der schlechten ausgangssituation (kurze Trainings, alle gleich Vollgas) Das ist nicht jedermanns Sache!

      4_STROKE_POWER schrieb:

      Neue Episode online

      http://vimeo.com/116065213

      Ihr kennt die Fahrer ja vermutlich besser wie ich als Österreicher. Is der mit der suzuki der dauernd vor der Kamera rumfahrt ein Trainer? sieht so aus als würd der nur rumcruisen, und is trotzdem schneller als die anderen


      das ist dennis ullrich (WM). cruist wohl zu trainingszwecken da etwas mit rum.
      if you wanna be dumb, you gotta be tough
      TiCaLi-Racing - a Time called Life
    • Benutzer online 1

      1 Besucher