KTM Zylinder nach hohnen beschichten?

      Ja also ich bin letztens mit meiner KTM liegen geblieben und jetzt lässt sich der zylinder nur noch sehr schlecht hoch und runter bewegen.
      Ich werde den morgen ausbauen und im Falle, dass er einen Fresser hat und man ihn hohnen kann wollte ich fragen ob er danach beschichtet werden muss.
      Mein Vater arbeitet in einem Betrieb, wo ich den hohnen könnte hab das aber noch nie gemacht und wollte nur fragen, ob der dann auch noch beschichtet werden muss oder ob das reicht wenn man mit der hohnmaschiene den Zylinderkopf bearbeitet.
      Ohne zu bezweifeln das dein Vater honen kann, Ist Honen , und Zylinder Honen zwei paar Schuhe. Den Zylinderkopf wird er aber keinesfalls Honen können.

      Und das dein Zylinder nur sehr schlecht rauf und runter geht macht die Sache erst richtig konfus.

      Bilder , vom Zylinder und vom Kolben wären toll. Weil die Aussagekräftiger wären , als deine Beschreibung.

      Und mach mal Forensuche nach Zylinder honen
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

      verlinkt auf die HP klick ?/
      äähm , der Kolben müsste im Zylinder rauf und runter gehen.
      Und je nach Fehlerbeschreibung wird man hier auch geholfen :biggrin: Aber die sollte dann schon möglichst präzise sein. Weil es hier so gut wie auf jedes Detail ankommen kann.

      Bilder sind aber schon mal aussagekräftiger :biggrin:
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

      verlinkt auf die HP klick ?/
      Also ein paar neue Erkenntnisse,

      ich habe mal die Batterie mit einem Ladegerät geladen und jetzt dreht der Kolben wieder gut durch im Zylinder. Der Motor springt allerdings noch nicht an.

      Welche Ursachen könnte das haben?
      Mir fällt jetzt die Lichtmaschine ein, doch wie kann ich herraus bekommen was in diesem Kreislauf kaputt ist?

      Falls der Zylinder doch Schaden genommen haben sollte würde er trotzdem noch anspringen mit einer Riefe?

      Hermi12 schrieb:

      Also ein paar neue Erkenntnisse,

      ich habe mal die Batterie mit einem Ladegerät geladen und jetzt dreht der Kolben wieder gut durch im Zylinder. Der Motor springt allerdings noch nicht an.

      Welche Ursachen könnte das haben?
      Mir fällt jetzt die Lichtmaschine ein, doch wie kann ich herraus bekommen was in diesem Kreislauf kaputt ist?

      Falls der Zylinder doch Schaden genommen haben sollte würde er trotzdem noch anspringen mit einer Riefe?


      jaklar , ne kleine schmirgelt sich glatt :zunge: :teufelgri
      spitz rein und unter zuch wieder raus

      Diese Nachricht wurde mit Hilfe einer Taschenlampe, in das Ende eines offenliegenden Glasfaserkabel gemurkst

      verlinkt auf die HP klick ?/
      du musst doch wenigstens erstmal wissen was los war. is die karre ausgegangen und es hat dabei ein paar unschöne geräüsche gegeben? hat das hinterrad blockiert? oder isse einfach so ausgegangen?

      um nicht noch größeren schaden anzurichten würde ich erstmal jeden weiteren startversuch seienlassen. nimm den ventildeckel runter und schau erstmal obenrein. ob die steuerkette nicht übergesprungen ist usw.

      wie viele betriebsstunden hat das ding runter?

      um einen zerkratzen zylinder würde ich mir an deiner stelle erstmal die wenigsten sorgen machen :)

      Basner schrieb:

      du musst doch wenigstens erstmal wissen was los war. is die karre ausgegangen und es hat dabei ein paar unschöne geräüsche gegeben? hat das hinterrad blockiert? oder isse einfach so ausgegangen?

      um nicht noch größeren schaden anzurichten würde ich erstmal jeden weiteren startversuch seienlassen. nimm den ventildeckel runter und schau erstmal obenrein. ob die steuerkette nicht übergesprungen ist usw.

      wie viele betriebsstunden hat das ding runter?

      um einen zerkratzen zylinder würde ich mir an deiner stelle erstmal die wenigsten sorgen machen :)





      UM Gottes Willen lass die Finger von jeglicher Arbeit an Deinem Motorrad.Wenn Du das Geld fuer eine Werkstatt nicht hast,hast Du das verkehrte Motorrad.
      Du haettest schon mit enem 2 takter genug Probleme geschweige mit einem 4 takter.
      Werde Mitglied in einem Club und mache Freundschaft mit jemand der auch 4 takt KTM faehrt und bitte ihn Dir zu zeigen wie man mit einem 4 takter umgeht.
      Wie das funktioniert.

      Helmut Clasen schrieb:

      UM Gottes Willen lass die Finger von jeglicher Arbeit an Deinem Motorrad.Wenn Du das Geld fuer eine Werkstatt nicht hast,hast Du das verkehrte Motorrad.
      Du haettest schon mit enem 2 takter genug Probleme geschweige mit einem 4 takter.
      Werde Mitglied in einem Club und mache Freundschaft mit jemand der auch 4 takt KTM faehrt und bitte ihn Dir zu zeigen wie man mit einem 4 takter umgeht.
      Wie das funktioniert.

      sollte ich mich jetzt angesprochen fühlen?