Zündspule - für welches Motorrad und wie anzuschließen?

      normalerweise ist 1 masse und die 15 geht zum zündschloß. passen sollte die so an ziemlich allen 6V zündungen

      :biggrin:
      grüsse Stefan

      -----------------------------------------------------------------------
      du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
      Evel Knievel

      heckenzwirn schrieb:

      normalerweise ist 1 masse und die 15 geht zum zündschloß. passen sollte die so an ziemlich allen 6V zündungen

      :biggrin:


      Hm, also universal verwendbar?
      Aber irgendwo muss doch von der Zündung/Lichtmaschine her der Strom angeschlossen werden, oder?
      Kann man die Zündspule mit Zündungen von Motoplat, Dansi, Ducati etc. verwenden?
      Geht die Masse über das Gehäuse an den Rahmen? Wäre elektrisch ja nicht optimal, weil aus Alu.
      Oder meinst Du das so: 15 = Strominput von Zündung, 1 = Masse und Gehäuse ganz ohne Stromführung?
      Mainfranken: Klöß, sonst nix!
      KTM
      | KAWASAKI | ASPES | BETA
      C L A S S I C - E N D U R O

      Reißwolf schrieb:

      .........und derUnterbrecher kommt an das " DICKE " !? :biggrin:


      Gruß Hubert


      machen wir lieber die 1 an den unterbrecher, hast recht

      :biggrin:
      grüsse Stefan

      -----------------------------------------------------------------------
      du kannst im leben oft auf die schnauze fallen. aber du bist kein verlierer, solange du versuchst, wieder aufzustehen.
      Evel Knievel
      Es kommt drauf an, ob die Spule für eine Batteriespulenzündung oder für einen Magnetzünder vorgesehen ist.

      Bei der Batteriespulenzündung ist Klemme 1 der Anschluss des Unterbrechers, Klemme 15 ist über das Zündschloss geschaltetes Plus. In der Spule ist Klemme 1 der gemeinsame Anschluss von Primär- und Sekundärwicklung.

      In der Magnetzündanlage mit außenliegender Spule ist Klemme 15 der Masseanschluss und Klemme 1 ist mit dem Kabel, das zum Zündgeneratoranker führt verbunden. Der gemeinsame Anschluss der Primär- und Sekundärwicklung ist Klemme 15.

      In beiden Fällen kann man Klemme 1 und 15 problemlos miteinander vertauschen, allerdings ist nur bei einer Anschlussart die Polarität des Zündfunkens richtig. wenn man kein Oszilloskop hat, kann man die Polarität mit einem Bleistift überprüfen. Zwischen Zündkabel und Zündkerze lässt man über ca. 5-10 mm einen Funken überspringen. Hält man eine Bleistiftspitze dazwischen, muss der Funken zwischen Bleistiftspitze und Zündkerze kräftiger sein als der zwischen Zündkabel und Bleistiftspitze. Den Bleistift sollte man aber gut isolieren, weil man sonst am Ende des Bleistifts ziemlich kräftig einen gewischt bekommt.
      Ist ne Zündspule für alle Simson mit kontaktloser Elektronikzündung, deswegen steht 6v drauf. Ist übrigens eine (neue) Nachbau-Spule. Sonst steht immer noch EMZA für ElektroMagnetZündAnlage dabei.

      15 ist Masse, 1 kommt vom Zündschloss bzw. Tyristor.

      Zur Vollständigkeit. Die Unterbrecherzündungen haben 12 V drauf. Das 12 bzw. 6V hat rein gar nichts mit der Bordspannung der Simmen zu tun- diesen Fehler machen viele. Es geht lediglich (meinen Infos zufolge) um die Wicklung. Jedoch kann man die 6v Spule auch für die Unterbrechermodelle und umgekehrt verwenden, soll nur langfristig nicht sonderlich förderlich für die Bauteile sein.

      Und Simson-Modelle haben keine Batteriezündung.

      Gruß hony
      The first liquid cooled RMs, the 1981 RM125 and 1982 RM250, are by some people considered two of the finest MX bikes ever made. Both are in the Dirt Bike magazine's ”Hall of Fame” and recently Motocross Action magazine said that the 1981 RM125 was perhaps one of the best MX bikes of the last 25 years.

      [COLOR="black"][SIZE="7"]

      HusabergWMS schrieb:

      Hatte Erich nicht schon gesagt „es gibt noch mehr aus den Betrieben rauszuholen…..“ das haben viele wörtlich genommen
      [/SIZE][/COLOR]
      :[CENTER]:biggrin: :biggrin:[/CENTER]

      RM100 schrieb:

      Sieht aus wie ne Repro , für Ostmopeds a la Simson S50/51 ,Schwalbe und die ganzen anderen Vögel mit außen liegender Zündspule ;-)

      lg


      Korrekt, für alle Simsons mit 6 v Elektronikzündung oder 12 V Elektronik (meist Elba genannt).

      Zündstromkreis ist bei beiden DDR-Versionen übrigens identisch aufgebaut. Grundplatte mit Geber, Tyristor, Spule, Stecker...

      Gruß hony
      The first liquid cooled RMs, the 1981 RM125 and 1982 RM250, are by some people considered two of the finest MX bikes ever made. Both are in the Dirt Bike magazine's ”Hall of Fame” and recently Motocross Action magazine said that the 1981 RM125 was perhaps one of the best MX bikes of the last 25 years.

      [COLOR="black"][SIZE="7"]

      HusabergWMS schrieb:

      Hatte Erich nicht schon gesagt „es gibt noch mehr aus den Betrieben rauszuholen…..“ das haben viele wörtlich genommen
      [/SIZE][/COLOR]
      :[CENTER]:biggrin: :biggrin:[/CENTER]