Neue Husqvarna Modelle 2013 und 2014 - Alurahmen

      Neue Husqvarna Modelle 2013 und 2014 - Alurahmen

      Moin Jungs,

      ich hab gestern in meinem Forum einen Bericht verfasst über Neuigkeiten zu den kommenden Huskymodellen. Schauts euch mal an:

      Bei Husqvarna schlummert eine Bombe im Entwicklungsfach. Die Ingenieure haben sich angeblich besonnen, den altehrwürdigen Stahlrahmen der BMW inspirierten 449 und 511 ins Museum zu verfrachten und mit einem neuen Konzept an den Start zu gehen. Nach der Übernahme von Husqvarna durch KTM soll das Alurahmenkonzept durch gesetzt werden. Dies wird dann eine klare Abgrenzung zur KTM und Husaberg Modellpalette darstellen, verleiht der Marke Husqvarna aber auch gleichzeitig einen japanischen Touch. Die großen japanischen Hersteller Honda, Yamaha, Suzuki und Kawasaki setzen seit über einem Jahrzehnt (im Fall Honda schon seit 1998) auf die Alurahmenkonstruktion. Diese birgt einige Vorteile in sich, wobei das primäre Argument für den Alurahmen das Gewicht und das mittlerweile weitläufig verfügbare Know How im Bereich Konstruktion sein dürften. Stahlrahmen unterliegen aufgrund ihrer Fertigung größeren Toleranzen, so dass eine genauere Rekonstruktion eines Chassis unter technischen Gesichtspunkten mit einem Alurahmen einfacher umzusetzen sind als mit einem Stahlrahmen.

      Zudem sollen die restlichen Motoren der 449 und 511 - welche ja immerhin aus dem Hause Kymco stammen - nicht weiter genutzt werden. Wundern dürfte dieser Schritt die wenigstens, läuft man doch seit der BMW Ära Gefahr der Konkurrenz leistungsmässig hinterher zu hinken. Aktuell verfügbare Zahlen der modernen TM Motoren lassen die Szene in Schrecken aufhorchen. Es ist möglich, dass Husqvarna zurück auf das DOHC Motorenkonzept der 2010er 450 geht, um die restlichen Motoren aus den Regalen verschwinden zu lassen. KTMs Motorenpalette bietet zudem auch ein breites Einsatzspektrum im vierventiligen Einsatzgebiet, was einer Nutzung quer durch die Husaberg/KTM/Husqvarna Modellpalette sinnvoll erscheinen lässt.

      KTM Boss Pierer hat sich bislang nicht öffentlich zu den aufkommenden Diskussionen geäussert. Es ist aber davon auszugehen, dass sich bis Sommer 2013 einiges an Informationen verbreiten wird. Die neue Modellpalette der 2013er und 2014er Husqvarna Modelle dürfte eine spannende Erweiterung des Marktangebots sein. Stimmen nah der Husqvarna Händlerbasis munkeln, dass Husqvarna der jüngeren Traditio treu bleibt und weiterhin Supermoto-Bikes direkt ab Werk bauen wird. Eine potente 2013er Husqvarna SMR 450 mit hochwertigen Federelementen dürfte das Kleingeld in der Portokasse vieler schnell flüssig wie Wasser werden lassen.


      Quelle: http://www.powerwheelie.de/showthread.php?180-Neue-Husqvarna-Modelle-2013-und-2014-Alurahmen

      twinshocker schrieb:

      Das Alurahmen grundsätzlich leichter sind als solche aus Stahl ist ein immer wieder gern erzähltes Märchen.

      Moin,
      Genau, auch das mit dem Präziser Fertigen halte ich für Blödsinn, das dürfte bei beiden mit der richtigen Technik ähnlich Präzise sein. Beim Schweißen bekomme ich bei beidem Spannungen in das Material.
      Von der Dauerfestigkeit dürfte Stahl sogar besser sein wie der Alurahmen bei vergleichbarem Gewicht.
      Alu ist mit Sicherheit nicht schlecht, besser als Stahl aber auch nicht zwingend. Den gerade beim Geländemoped brauche ich einen Rahmen der eine gewisse Flexibilität hat. Die 1. Alurahmen wahren viel zu steif.
      Wobei das ganze sowieso alles nur vermuten und deuten irgendwelcher Gerüchte ist.
      Ich denke nicht das schon im Sommer komplett neue Mopeds zu den Händlern stellen, wäre wohl etwas wenig Entwicklungszeit. Da werden jetzt die Reste verarbeitet und dann schauen wir mal was von wo kommt.
      Wobei es ist ja nicht so das sich KTM nie mit Alurahmen beschäftigt hat. Wäre natürlich auch eine Möglichkeit Huski Alurahmen KTM und Berg Stahl. Berg mit Kunststoffheck KTM Alu. Das ganze dann mit ein und dem selben Motor, 3 verschiedene Mopeds aus einem Laden unter verschiedenen Marken.
      Aber was nun wirklich passiert werden wir schon sehen. Bin mal gespannt welche Vermutungen am ende halbwegs richtig wahren und was kompletter Blödsinn.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)

      Blaubär schrieb:

      Nein.


      :biggrin::thumbup:




      mach dir doch nicht sone mühe, michael s.
      die ersten behauptungen sind offensichtlich falsch. die gerüchte ausm zweiten teil sind zumindest so gewagt, dass es hier doch keine ernsthafte diskussion wert is, bevor da nicht mindestens einigermaßen seriöse quellen hinterstehen.

      ich frag mich eigentlich nur, ob der TE selber mist erzählt bekommen hat, oder ob die gerüchte selbst erdacht sind...

      -Maxx- schrieb:

      Die Begründung, warum man vom 449 Motor weggeht ist auch schwachsinnig...
      Zweifle da auch sehr stark an der Verlässlichkeit dieser News, zumal es ja wie erwähnt nicht mal ne Quelle gibt. :rolling:


      Das stimmt so nicht. Die Quelle ist der Themengründer selber. Er hat den Text schliesslich verfasst.
      [center]

      Kanista.ch
      mit freundlicher Unterstützung von
      Dany Wirz Offroad-Training

      Blauer Dunst - 2 Takt Kunst

      [/center]
      alles egal, solange das wieder eine dermassen hässliche warze
      wie das aktuelle modell wird, wein ich denen keine träne nach.
      You have to have the courrage to sustain the situation that frightens you.

      Jedes Verbot ist eine leise Absage an die Idee, der Mensch sei vernunftbegabt.
      Stefan Geiger
      ich habe gerade auf einen Zettel geschrieben, dass Audi KTM gekauft hat, da sie Probleme haben die Stückzahlen ihrer Motoren zu erreichen.
      Die erwarteten Stückzahlen des modelgepfegten X-Bow in Indien/Russland liegen über denen des Golf GTI. Ein befreundeter SZ-Redakteur (Mitbewohner und Saufkumpan ausm Studium in Dresden) is da anner ganz heißen Reportage dran. Ein ABMmer soll bei Abrissarbeiten in einer alten Auto-Union-Fabrikhalle einen zugerosteten Safe geklaut haben, der Aktien enthalten haben soll. Im Wert (nach leider noch ungesichten juristischen Prüfungen), welcher von 36% Porsche und 91%!!! Horch Anteile darstellt. Daraus ergibt sich ein Stimmanteil von 50,9% bei der Audi AG. Aus Zorn über die Abwicklung der MZ Werke, hat wohl bereits eine Kanzlei aus Zwickau damit beauftragt die Abspalung von VW vorzubereiten.
      Der Konzern wird als MZ GmbH firmieren. (Gewinn in Stiftung, wie Bosch)
      Die Marke Husaberg wird eingestellt. KTM wird vorerst weiterlaufen, die Restbestände der orangenen Farbe (es bestehen Abnhameverpflichtungen von Ixell bis Q3/2014) werden nach und nach mit dem Ziegelmehl aus den abgerissenen MZ Backstein Hallen verdünnt, so dass man sich an rötliche Fahrzeuge gewöhnt.
      MZ wird die Technologie/und Edel-Marke.
      Als Schüler von und später enger Vertrauter von Walter Kaaden ist er mit der Theorie über den Einsatz von Keramikkolben und vollvariabler Auslasssteuerung bestens informiert. Den ersten Athena Ingenieuren wurde bereits Angeboten gemacht - die 2T-Direkteinspritzung ist längst überfällig.
      Husqvarna übernimmt die getestete und standhafte Technolie für den Breitensport.
      Es ist ein MotoGP-Team geplant. Die Finanzierung übernimmt die oben erwähnte Stiftung. Vorerst wird das Ducati Team übernommen. Für Stoner wurde bereits ein großer Bauernhof im Vogtland vorbereitet. Er hat keine Verpflichtungen zu Presseterminen, ein Kindergartenplatz ist besorgt. Alle Zeichen stehen auf Sieg.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Kupplungsqualm“ ()

      @ Kupplungsqualm

      Ich hatte kurz Angst :biggrin: aber dann...

      Besten Dank, genial :thumbup:

      greetz
      Rechts drehen machts laut :mx:

      Ich bin heute wieder flink wie ein Wiesel. Ein altes Wiesel. Blind. Mit Athrose. Am Strassenrand liegend. Platt gefahren. Vor 5 Tagen. :biggrin:

      Und jaaa, ich fahre ohne Gurt Motorrad! :teufel:
      Moin,
      Kann nicht sein, ich habe Gesten mit Pierch und Pierer gepokert und den gesamten VW Konzern und die KTM Klitsche mit allem was dran hängt gewonnen.
      Bin gerade noch am überlegen wie ich dem Inder noch seine anteile am einfachsten abnehme, die Feige Type ist, nachdem er die Hälfte verloren hat, ausgestiegen.
      Auf alle fälle last euch mal überraschen was demnächst so alles kommt.
      Ich glaube ich gehe zurück zu den Wurzel und lasse Huski wieder in Schweden zusammenbauen, wobei damit sich das auch lohnt werden die Teile wohl aus Indien kommen, aber das verrate ich euch natürlich nicht. Damit die in Italien nicht komplett den Bach runter gegen sollen die Roller bauen, können die sowieso am besten.
      MFG MS
      ps bin bekennender Warmduscher ;-)
      pss schlecht schreiben konnte ich schon immer gut :)