Sherco 4T /Sammeltread

      Sherco 4T /Sammeltread

      Meine Blaue macht leider immer noch Faxen beim Kaltstart.

      Hat jetzt ca. 130h drauf, Kopf und Kolben kam bei ~100h neu.

      Meinem Dealer fällt nix mehr ein, da er noch keine mit "so vielen Stunden" hatte.

      Neue Batterie und Einspritzdüse sind verbaut.


      Zu meinem Problem:

      Ist der Motor kalt, schafft es nach meiner Beurteilung der Anlasser nicht, über OT zu drehn. Man drückt auf den Startkopf, der Motor macht ne kurze Bewegung und dann flackert die Tachobeleuchtung, weil
      so viel Saft gezogen wird. Starter loslassen, gleiches Prozedere noch 1-2mal und dann zieht der Anlasser urplötzlich voll durch, als wäre nix gewesen.
      Ist der Motor einmal warm, funktionierts immer tadellos.

      Die Fehlersuche geht mir langsam aber sicher aufn Keks, aber die Kiste liegt mir vom Fahren her einfach so gut, dass ich sie nicht austauschen will.

      Es muss sich ja um irgendein Bauteil handeln, was sich unter Wärme ausdehnt und dann dadurch der Starter funktioniert. Aber warum gehts dann im kalten Zustand nach 3-4 Anläufen?

      Ventile müssen passen, schau ich mir aber noch als nächstes an.

      Kabel hab ich alles überprüft, Kontakte angeschliffen und mit Polfett versorgt.


      Hat jemand eventuell noch eine Idee?


      Gruß
      liegt ausschließlich an der LiPo Batterie, mach vorher ein paar Sekunden das licht an ! die muss erst mal arbeiten bevor sie volle kraft entwickelt, bei den neuen KTM/Husky Modellen soll man vorher 5 sec. den starter drücken bevor man nochmal startet !
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM
      KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM KTM

      Sherco 4T /Sammeltread

      Kurze Rückmeldung:

      Hat alles nicht funktioniert.

      Gestern früh auf der Strecke war meine Batterie dann nahezu entladen.

      Habe etwas recherchiert und rausgefunden, dass diese JMT Li-On Batterien bei kalten Temperaturen wohl oft kaum Startleistung haben. Die Batterie hat auch nur 1,6Ah, was aber aufgrund der anderen Technologie ausreichen sollte.

      Ich fress nen Besen, wenn ich mir die Schwierigkeiten durch die billige Batterie selbst eingebaut hab... Wahrscheinlich hat die Batterie für nen 4-Takter einfach zu wenig Qualm.

      Ich hab jetzt ne klassische Gel Batterie mit 5Ah bestellt und werde berichten.

      Gruß
      Meine Lithium Powerbloc 2,5 Ah hat bisher immer einwandfrei durchgezogen, auch ohne vorwärmen.
      Und die CS 2,3 Ah in meiner RR 300 hat nur ein einziges Mal in 2 Jahren ein einziges Mal ein bisschen Bedenkzeit gebraucht. Da ging es aber gegen 0° C und das Teil war nicht korrekt bedüst.

      Scheint sich doch zu lohnen, ein bisschen mehr auszugeben...
      "Wir haben das große Glück, dass wir in genau jenem erdgeschichtlich unfassbar kurzem Zeitraum leben, in dem es uns vergönnt ist, Verbrennungskraftmaschinen zu benutzen."
      [M. Perscheid]
    • Benutzer online 1

      1 Besucher